Content Top

Interview mit foto-reiseberichte.com “Sascha Lobo auch offline bekannt” :-)

Name: Volker Abels
Alter: 51
Wohnort: Schwelm
Beruf: Angestellter
Interessen: Reisen, Fotografieren, Internet, Sport, Politik, Natur und Umwelt etc. – und ich lese auch mal gerne „offline“ :-)
.
Blog: www.foto-reiseberichte.com
unique visits/Tag: 71
Seitenaufrufe/Tag: 242
Traffic/Monat: 2,376
Page Rank: 3
Stand August 2010
Gem. Google Analytics
Die Werte mit WordPress-Stats sehen irgendwie besser aus. :-)
.

.
.
.
1.) Warum bloggt man denn eigentlich? :-)
Keine Ahnung warum man bloggt. Ich blogge, weil ich mit meinem Blog eine Plattform gefunden habe, um meine Fotos und Reiseberichte zu veröffentlichen.

Früher habe ich mal das eine oder andere Foto in einer Zeitschrift veröffentlicht. Einige Artikel von mir wurden auch in Zeitungen gedruckt. Außerdem gab es einmal einen längeren Reisebericht von mir (Text und Fotos), die ich einer Zeitschrift zur Veröffentlichung anbot. Der Bericht und die Fotos wurden auf mehreren Seiten veröffentlicht. Allerdings wurde ich dabei finanziell ziemlich über den Tisch gezogen.

Ich hatte dann längere Zeit keine Lust mehr für Zeitschriften zu schreiben. Erst durch die Möglichkeiten, die das Internet bietet, schreibe ich wieder und zeige meine Fotos. Ich kann schreiben wie ich will und die Fotos auch so zeigen, wie ich es möchte.
.
.
.
2.) Wie stehts mit der Materie in deinem sozialen Umfeld? Wissen die Freunde, Bekannten und Verwandten denn überhaupt, was ein Blog ist, wie er funktioniert und was dahinter steckt? :-)
Ein paar Bekannte wissen schon was ein Blog ist, aber die meisten von Ihnen haben keine Ahnung. Hin und wieder werde ich auch etwas verständnislos angesehen. Letztes Wochenende hatte ich noch ein Diskussion über Internetseiten und Blogs. Viele Dinge, die ich als selbstverständlich ansah, waren reines Neuland für die Person. Wahrscheinlich gibt es doch mehr Menschen, die mit dem Internet und Bloggs nicht vertraut sind, als ich dachte.
.
.
.
3.) Betreibst du deinen Blog kommerziell? Wie viele Euro erwirtschaftest du hierbei im Schnitt pro Monat? Welche Einkommensquellen gibt es denn für uns Blogger?
Ich habe Adense, Amazon und andere Partnerprogramme in mein Blog eingebunden. Natürlich bin ich auch daran interessiert Einnahmen damit zu erzielen.

Da das Blog allerdings noch nicht so alt ist und die Besucherzahlen noch nicht sehr hoch, liegen die Einnahmen noch im unteren Eurobereich. Allerdings habe ich durch das Blog ein/zwei Schreibaufträge erhalten. Da gab es dann ein paar Euro mehr. Langfristig gesehen möchte ich schon (zumindest) ein regelmäßiges Nebeneinkommen mit dem Blog erzielen.

Die Einkommensquellen hängen wahrscheinlich schon vom Thema bzw. der Nische ab. Die üblichen Quellen wie Adense und Partnerprogramme kennt wahrscheinlich jeder Blogger.

Wenn ein Blog ein bestimmte Größe erreicht hat, könnte man Bannerwerbung verkaufen. Manche Blogger generieren über ihre Seite Schreibaufträge. Sicherlich kann man über ein Blog auch Produkte verkaufen (ebooks)? Zumindest kann man Werbung machen und dann über eine andere Seite Produkte verkaufen.

Es wird ja auch viel über den Aufbau einer Liste geredet. Darüber sollen dann später Produkte verkauft werden oder aber über Partnerprogramme, die über die Liste beworben werden, Provisionen erwirtschaftet werden. Sicherlich kommt es auch darauf an für welche Zielgruppe man das Blog schreibt. Manche Menschen kaufen halt gerne, andere suchen nur kostenlose Infos.
.
.
.
4.) Viele haben die Zeichen des WWW noch nicht erkannt. Es gibt sehr viele Hammer-Blogs mit zigtausenden Unique visits und enorm vielen Stammlesern, Tag für Tag. Dennoch können sie mit ihrem Blog kaum bares Geld umsetzen. Woran liegt das wohl? :/
Sag mir Bescheid, wenn Du es herausgefunden hast. :-) Vielleicht die falsche Zielgruppe, vielleicht falsche Vermarktung?. Möglicherweise haben die Betreiber auch keine Lust an das Geschäft zu denken.
.
.
.
5.) Abmahnungen sind ja so ein Thema und können eigentlich das gesamte Leben eines Menschen zerstören, nur weil man vielleicht einmal einen Fehler macht. Was hältst du von diesen Abmahnungen? Hast du Angst, eventuell einmal abgemahnt zu werden? Sicher ist ja im Prinzip keiner. :/
Die Idee, die hinter Abmahnungen steckte ist ja erst mal gar nicht schlecht. Die Verbrauchen sollen vor Betrug geschützt werden.

Berechtiget Abmahnungen, z.B. wegen Formfehler sollten durchaus abgemahnt werden, die Gebühren sollten sich dabei im unteren Bereich, sagen wir mal so 20-50 Euro bewegen.

Grobe Verstöße und vor allem Betrugsversuche sollten dann aber entsprechend hart sanktioniert werden. Damit hätte ich dann keine Probleme.

Ein bisschen Angst abgemahnt zu werden, hat man natürlich immer, auch wenn ich mich bemühe alles korrekt zu machen.
.
.
.
6.) Welche Ziele verfolgst du mit deinem Blog?
Ich möchte gerne Millionär werden – aber Spaß beiseite, ich möchte, dass sich mein Blog etabliert und immer größer wird. Ich möchte, wie ich oben schon einmal ausführte, mit dem was mir Spaß macht, auch irgendwann Geld verdienen.

Allerdings habe ich bewusst keine spezielle Marktnische gesucht, sondern ich nehme die Themen die mir Spaß machen. Deshalb wir die Monetarisierung sicherlich nicht so einfach sein, wenn es überhaupt funktioniert.

Wenn ich da an Peer Wandiger  denke, der mit seinem Blog doch recht hohe Einkünfte erzielt, kann ich nur sagen schön wäre es. Allerdings ist das Thema von Peer ein ganz anderes und somit auch die Zielgruppe.
Warum bloggt man? Diese Frage stellte ich mir damals. Danach kamen die Ziele. :-)
.
.
.

7.) Gibt es deiner Ansicht nach eigentlich eine Blogosphäre? Wie wird sich diese wohl im Laufe der Jahre entwickeln?
Keine Ahnung, was soll das sein? Ich denke das ist nur so ein Begriff, ähnlich wie man sagt: die Jugend oder die Generation Golf etc.. Sicherlich gibt es Gruppen von Bloggern, die untereinander kommunizieren. Aber eine Blogosphäre, alle mit allen – oder so? Glaube ich nicht. Ich denke eher, dass es viele Besucher von Blogs gibt da gar nicht wissen, was ein Blog ist. Sie sehen halt eine Seite im Internet. – fertig.
Gibt es eine Blogosphäre… Ich weiß es echt nicht.
.
.
.
8.) Was hältst du denn eigentlich vom Thema Linkgeiz? Warum wird nur so wenig verlinkt?
Ich halte nicht viel vom Linkgeiz. Ich habe die Kommentare auf meinem Blog auf Dofollow gestellt. Wer allerdings nur einen Werbelink loswerden will, wird von mir nicht freigeschaltet. In vielen meiner Artikel verlinke ich auf andere Seiten. Ich unterscheide dabei nicht, ob es sich dabei um ein Blog handelt oder eine „normale“ Internetseite.

Warum wird so wenig verlinkt? Es wird ja darüber berichtet, dass der Pagerank der eigenen Seite weitervererbt wird und dass Seiten mit niedrigen Pagerank, den eigenen Pagerank auch senken können. Zumindest habe ich das so verstanden. Ich kann mir das allerdings nicht wirklich vorstellen. Das Internet lebt vom Verlinken.

Sicherlich gibt es genügend Menschen, die anderen einfach nichts gönnen, erst recht nicht möglichen Konkurrenten. Neid ist sicherlich ein Grund für den Linkgeiz.
.
.
.
9.) Welche Blogger sind deiner Ansicht nach die bekanntesten im deutschsprachigem Raum? :-)
Ich würde spontan Sascha Lobo nennen. Von dem habe ich schon gehört und gelesen, bevor ich den ersten Gedanken ans Bloggen verschwendet habe. Er ist ja auch der „Offline-Bevölkerung“ durch seine Fernsehauftritte nicht gänzlich unbekannt. Ich würde sagen die meisten anderen Blogger sind nur denen bekannt, die sich mit ihnen bzw. deren Bogging- Themen auseinandersetzen.
.
.
.
10.) Was hältst du denn eigentlich von einem validen Quellcode? Manche meinen ja, das sei das um und auf?
Seitdem ich WordPress nutze, arbeite ich mit Templates, die ich nur meinen Bedürfnissen anpasse. Deshalb kümmere ich mich eigentlich nicht groß um den Code. Hauptsache das Blog läuft einigermaßen.
.
.
.
11.) Was betreibst du, um Besucher auf deinen Blog zu bringen?
Wie optimierst du auf SEO?
Noch nicht genug. Ich habe das wpseo –Pluginn von Sergeje Müller installiert und lasse es auf Automatik laufen. Ich habe mich auf einer Reihe von RSS-Seiten angemeldet, bei Katalogen etc. Außerdem schreibe ich hin und wieder Kommentare in Blogs. Zudem nutze ich einige Foren. Wahrscheinlich müsste ich noch viel mehr tun um in der ersten Liga zu spielen.
5000 Blogger bei Facebook einladen und 10.000 Blogger bei Twitter einladen. Da twittern dann bestimmt mehr als die Hälfte zurück. hehe :-)
.
.
.
12.) Was hältst du denn eigentlich von Werbe-Artikeln, Gewinnspiele im Blog oder zu Gast-Artikeln? :-)
Ich bin (inzwischen) solchen Dingen gegenüber durchaus aufgeschlossen. Allerdings sollte alles im richtigen Verhältnis bleiben. Hin und wieder mal ein Gewinnspiel oder auch mal ein Werbeartikel sind sicherlich OK.

Auch Gastartikel machen Sinn. Ich habe für mich beschlossen, dass ich den einen oder anderen Gastartikel in meinem Blog veröffentlichen möchte. Besonders Themen, die ich selber nicht anbieten kann, würden das Spektrum meines Blogs dann erweitern. Allerdings soll es bei Einzelbeiträgen bleiben. Mein Blog soll auch in der Zukunft weiter von meinen Inhalten dominiert werden.
.
.
.
13.) Kanntest du http://blogger-antworten.com schon? Was könnte ich verbessern?
Ja, ich bin vor kurzer Zeit auf Dein Blog gestoßen. Ich finde Interviews immer interessant. So habe ich schon einige davon gelesen und die gefielen mir auch noch. :-)

Ich fotografiere meistens in Farbe. Das heißt ich mag Farbe. Dein Blog ist mir etwas zu grau.
.
.
.
14.) Vielen Dank für dein Interesse an einem Interview mit blogger-antworten. :-)
Danke dafür, dass Du mich interviewst. Viel Erfolg mit Deinem Blog.

Volker
Danke :-)
.
.
Meine Tipps
Warum bloggt man?
Hat unterschiedliche Gründe, warum man bloggt. Der eine teilt sich gerne der Masse mit, der andere wiederum möchte einfach Mehrwert bieten usw.

Warum bloggt man, was denkt ihr? :-)
Gibt es eine Blogosphäre? Schwieriges Thema. :-)
.
.

Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 3

  1. Golfshop says:

    Sehr sympatisches Interview. Schön zu lesen, dass es nicht vordergründig um Geld geht sonder um den Spaß an der Sache.
    Liebe Grüße Emmi vom
    Golfshop

  2. Pingback

  3. Marion says:

    bravo, das kam professionell

    herzliche Grüße
    aus Bayern
    Marion

  4. Holly says:

    Schönes Interview. Gute Fragen und gut geantwortet. Habs gern gelesen.

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width