Content Top

Interview mit tipps-tricks-kniffe.de *ca. 35.000 uv/Tag* Seit 1995 :-)

Name: Mirko Müller
Alter: 43
Wohnort: Krefeld
Beruf: Diplom-Wirtschaftsinformatiker, Unternehmer, Journalist. Fachbuchautor, Blogger, Software-Entwickler.
Interessen: Radfahren, Garten, Online-Games, Brettspiele, Flipper/Pinball, Quizzen

Blog: Tipps, Tricks & Kniffe
unique visits/Tag: ca. 35.000
Seitenaufrufe/Tag: 52.000
Traffic/Monat: 1.500.000
Page Rank: 4
Twitter Follower: 423
Google +: 441
Facebook: 3.624
.
.
.
.

1.) Hallooooo! :-)
Lange ist es aus, da hatten wir schon einmal die Ehre. Ich habe dich gebeten, dich noch einmal interviewen zu dürfen und du hast zugestimmt. Willkommen in der Arena. ;-)
Wie ist es dir in der Zwischenzeit so ergangen. Alles paletti familiär, menschlicher Natur etc.?
Alles paletti. Vor allem – und das ist das Wichtigste – gesundheitlich und familiär. Wenn ich zurzeit etwas beklagen würde, wäre das ein Jammern auf hohem Niveau. So kann’s weitergehen. *KlopfaufHolz*
.
.
.
.
2.) Was hat sich auf deinem Blog in der Zwischenzeit getan. Da ist wohl nicht alles beim alten geblieben? Betreibst du mittlerweile neue Projekte und falls ja, um welche handelt es sich hierbei?
Im Blog gibt es nur marginale Änderungen. Nach dem Motto „Never change a winning team“ haben wir das bewährte Konzept beibehalten: gute und für Leser sinnvolle Tipps und Ratschläge ohne viel BlaBla zu liefern. Hinzugekommen ist unser YouTube-Kanal, der die wichtigsten Tipps in Bild und Ton liefert. Der wird gut angenommen, wie die Abrufe unseres Lieblingsvideos „Windows 8 herunterfahren“ zeigt – da hat es Microsoft aber auch wirklich schwer gemacht, dass so viele nach einer Lösung suchen.
.
Neue Projekte gibt es eher im Nicht-Blogging-Bereich. Meine Apps wie „Die perfekte Eieruhr“ oder „Steak Master“ mussten auf iOS 7 getrimmt werden; eine Menge Arbeit. Einige kleinere Apps sind dazugekommen, etwa die sinnfreie, aber lustige „Freaky Sound Box“.
.
.
.
.
3.) Wie viele Blogger können wohl heutzutage im deutschsprachigem Raum hauptberuflich davon leben, sprich Monat für Monat ca. 5000 Euro brutto erwirtschaften?
Das kann ich nicht beurteilen, da kaum einer über Zahlen spricht – vor allem bei uns im deutschsprachigen Raum. Das eigene Gehalt ist genauso ein Tabuthema wie die eigene politische Richtung. Das hat man auch bei der Bundestagswahl erlebt: kaum einer steht dazu, wo er bei der Wahl das Kreuzchen gemacht hat. Andere Länder wie USA oder Kanada sind da weiter: hier wird offen über Geld und politische Präferenzen geplaudert.
Ich kenne eigentlich auch nur den Inhaber von SIN, Peer Wandiger, welcher offen über seine Einnahmen schreibt und dabei erklärt, wie diese zustande kamen. Das ist wohl einzigartig im deutschsprachigem Raum und genau deshalb genial. :-)
.
.
.
.
4.) Welche Blogs liest du so und warum?
Cashys Blog: Carsten hat eine tolle, lockere Schreibe; interessante Themen und eine lebendige Community.
T3N: gute Themenauswahl und schön ausführliche Berichte.
Der Postillon: Genialer Humor; oft auch schön tiefschwarzer.
.
.
.
.
5.) Ich habe vor, ein E-Book ala reicher Sack zu verfassen. Backlink-Partner hätte ich einige, bin geschult in SEO und weiß, wie man qualitativ hochwertigen uniquen Content verfasst. Strebe ich eine Gute Idee an? Welche Tipps hättest du für mich, in punkto Umsetzung?
Oh, ein Thema, das ich gar nicht mag. Diese Geld-Verdienen-Blogs und „Ich weiß, wie du reich wirst“-Seminare oder eBooks sind meist nur Mumpitz. Reich wird dabei nur der Verfasser der eBooks und Seminare. Von daher: wenn du selbst so ein E-Book schreibst, könnte das für dich als Autor lukrativ sein. Mir tun nur die Käufer der Wunderbücher leid, denen das schnelle Geldverdienen versprochen wird.
Es sagt ja keiner, dass ich vorhabe jemanden hinter`s Licht zu führen. Wird eh wenn es soweit ist, Leseproben an diverse bekannte Blogger geben. Deren Fazit werden dann meine Referenzen. :-)
.
.
.
.
6.) Wie wird sich die deutschsprachige Blogosphäre wohl zukünftig betrachtet entwickeln?
Wird es doch noch irgendwann einmal so wie in den USA, dass Blogger regelrecht als Stars gehandhabt werden?
Dank der Grimme Online Awards ist es ja fast schon so, dass Blogger als Stars gehandhabt werden. Stefan Sichermann vom Postillon ist mit seinem Grimme-Preis doch schon ein Star. Und das ist gut so. Das kann ruhig so weiter gehen.
.
.
.
.
7.) Viele Blogger murmeln, dass ihre Suchwörter bei Google abgesunken, teilweise abgestrafft wurden. Hat es dich auch erwischt? Was ist wirklich dran?
Uns erwischt es ständig. Und zwar in beide Richtungen. Google ist und die fast wöchentlichen Änderungen im Suchalgorithmus sind so unberechenbar, dass es immer wieder eine Achterbahnfahrt ist. Mal geht’s rauf, mal runter. Spaßig sind danach immer die Interpretationen der SEO-Experten. Der Blick in die SEO-Glaskugel ist halt eine richtige Industrie geworden. Ganz schön geschickt, wie Google die SEOs mit Infohäppchen und Gerüchten füttert – über die wahren Such-Algorithmen aber im Dunkeln lässt.
.
.
.
.
8.) Wie wird sich Google wohl zukünftig betrachtet, auf Blogs bei der Keyword-Suche einstellen? Kann es sein, dass es Blogger immer schwieriger haben werden, bei starken Suchwörtern ganz oben zu stehen?
Wenn man mit der Brechstange Artikel nur schreibt, um Suchwörter zu belegen, wird das auf lange Sicht nicht funktionieren. Google merkt schnell, wenn etwas nicht für die Leser, sondern für die Suchmaschine geschrieben wurde. Erfolgreicher geht’s andersherum: Interessante Artikel mit Mehrwert und Nutzen für den Leser schreiben. Und zwar ganz ohne das Schielen auf Keywords und SEO-Maßnahmen. Macht man das regelmäßig stehen die Chancen gut, mit guten Artikeln ganz oben zu stehen.
.
.
.
.
9.) Welche Tools außer Seitwert etc. nutzt du so?
Auf welche tollen Plugins setzt du?
Du meinst SEO-Tools? Keine. Die sind erstens zu teuer und zweitens zu zeitintensiv. Ich habe einfach keine Lust, mich durch Keywordlisten, Tabellen und Charts zu wühlen. Google Analytics liefert uns kostenlos eine Zahlenwüste; die wir aber fast nur zur Kenntnis nehmen. Ich konzentriere mich lieber auf guten Inhalt.
.
.
.
.
10.) Last but not least, die deutschsprachige Blogosphäre. Alles beim alten geblieben oder hat sich die in den letzten Jahren etwas zum positiven entwickelt oder kommt dieser Hype vlt. noch?
Es tut sich was. Die „alten Medien“ wie Zeitungen und Zeitschriften schrumpfen, entlassen Mitarbeiter und verkleinern Redaktionen. Einige versuchen, mit einer Paywall neue Umsatzquellen zu erschließen und machen damit ihr redaktionelles Angebot kleiner. Dadurch entstehen Lücken, die Blogger wunderbar besetzen können. Bleibt nur zu hoffen, dass Blogger sich erfolgreich in den entstandenen Nischen festsetzen – die Chance ist jedenfalls da.
Jap, mein NBA-Magazin gibt`s leider auch schon einige Zeit nicht mehr im Kiosk. Das ist echt schade. :/
Dafür betreiben sie nun ein sehr gut gelungenes Online Magazin. :-)
.
.
.
.
11.) Danke dir für das Interview. Alles gute weiterhin. ;-)
Gerne. Auch euch weiterhin alles Gute und viel Spaß bei den weiteren Interviews.
Euch? Ich betreibe diesen Blog alleine. :-)
.
.
.
Hier das alte Interview mit http://www.tipps-tricks-kniffe.de, welches am 13.September.2011 publiziert wurde. :-)
.
Eine Idee vom Interview Blog, Blogger-antworten.com

Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 3

  1. Danke! :-)
    Habe gerade etwas via Google recherchiert.
    Glaube, dass es dieses ist:
    http://www.themes4wp.de/wp-content/uploads/2011/08/Arthemia-Premium.jpg

  2. Inpirat says:

    Tolles Interview :) das theme von Mirkos Seite würde mich interessieren .

  3. Pingback

  4. Tipps, Tricks, Kniffe ist für mich das ideale Beispiel, dass man es zu was echt großem bringen kann, wenn man einfach am Ball bleibt und den Spass und die Freude daran nicht verliert. :-)
    Soviele Artikel, solange gibt´s den Blog schon und es sind echt viele tolle Artikel, total ausführlich recherchiert, viele Fotos, echt super.

    Dat hat sich 35.000 uv/Tag redlich verdient. :-)

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width