Content Top

Interview mit tagestexte.de :-)

Name: Hauke Eilers
Alter: 25
Wohnort: Oldenburg
Beruf: Texter, Blogger
Interessen: Sport, Familie, Social Media, Medien allgemein
Blog: www.tagestexte.de
unique visits/Tag: round about 1.000/Tag
Seitenaufrufe/Tag: round about 1.350/Tag
Traffic/Monat:
Page Rank: PR 2
Seitwert: 35,29
FB-Fans: 1.151
Twitter Follower: 1.658
Google + Follower: nicht relevant
.
.
.
.

1.) Hallo geschätzter Interviewter. Bitte stelle den Lesern auf Blogger-antworten deinen Blog vor und erkläre hierbei, wie dieser zustande kam und welche Themen er behandelt.
Hallo, ich blogge auf tagestexte.de und behandle dort alle Themen, die mich auf irgendeine Weise interessieren. Von Musik und Film über Kuriositäten und Dinge aus aller Welt. Alles in allem also ein Multi-Themen-Blog ohne klare Ausrichtung. Dazu kam es im Jahr 2010, als ich irgendwie mal wieder etwas “im Internet tun” wollte. Schnell wurde die Domain gesichert, Webspace gemietet und WordPress installiert. Seitdem hat sich das Thema von Journalismus eben auf oben genanntes verlagert. Damit fahre ich derzeit gut, nebenbei habe ich noch andere (Blog-)Projekte.
.
.
2.) Welche Ziele verfolgst du mit Bloggen? Könntest du dir vorstellen, diesen Job hauptberuflich auszuüben oder lautet dein Motto: “Just for fun”?
Meine Ziele? Unterschiedlich. Tagestexte.de ist mehr ein Hobby, wirft ab und an mal ein paar Euro ab. Grundsätzlich könnte ich mir durchaus vorstellen, das Bloggen zum Beruf zu machen. Aber das ist ein langer und harter Weg, mal sehen, wie sich das entwickelt. Ich arbeite als Texter, da liegt es nicht fern, auch im Bereich Bloggen etwas abseits des Privaten zu machen.
.
.
3.) Welche Blogs liest du gerne und was gefällt dir an deren Blog-Style besonders?
In meine Feedreader sind mindestens 100 Blogs, ich lese allerdings nur die Artikel, die mich interessieren. Einen festen Style bevorzuge ich nicht, auch keine festen Themen. Familienthemen interessieren mich so ebenso wie Technik-Kram und News rund um Sport und vieles mehr. Es gibt aber immer wieder Blogs, die ich öfters aufrufe und verstärkt verfolge.
.
.
4.) Was hältst du von der Blogosphäre und vom Linkgeiz? Ist ja in aller Munde dieses Thema.
Die Blogosphäre in Deutschland muss sich weiterentwickeln und von den bisherigen Prinzipien lösen. Der Linkgeiz ist eines der Themen, die es zu verändern gilt. Man sollte sich von Google lösen und mehr auf den Bauch vertrauen. Wenn Google die Seite kickt – dann ist es so. Klar, für Blogger, die ihr Geld damit verdienen ist das schwierig, aber die vielen privaten Blogger sollten sich anders verhalten. Dann klappt es auch mit der Weiterentwicklung und dem Zusammenhalt.
.
.
5.) Betreibst du deinen Blog kommerzieller Natur? Falls ja, wie viele Euro erwirtschaftest du hierbei pro Monat und wie stellst du das an
Nicht direkt, nein. Einige Banner von AdSense sind allerdings geschaltet. Die Einnahmen sind aber nicht so hoch, wie ich es vielleicht gerne hätte. Das muss aber auch gar nicht sein. Vorrangig blogge ich aus Spaß. Die Webspace- und Domainkosten lassen sich allerdings meistens gut decken.
.
.
6.) Welche Möglichkeiten nutzt du in punkto SEO, bezüglich deines Blogs und eben auch deiner Artikel?
SEO betreibe ich kaum. Klar, per Kommentar einen Backlink ergattern – das gehört dazu. Aber ich nutze kaum Tools, um die Seite voran zu bringen oder bei Google vorne zu positionieren. Dennoch freue ich mich natürlich jeden Tag über viele Besucher, wem geht das nicht so?
.
.
7.) Wie wichtig sind dir Backlinks? Welche Tipps und Tricks hast du hierbei parat?
Einbringen in die Blogosphäre. Wer viel Präsenz zeigt und Themen bietet, die interessieren oder polarisieren kann seine Reichweite erhöhen und wird verlinkt. Dazu kommen die Backlinks, die man generiert, wenn man selber Kommentare verfasst. Zudem empfiehlt sich die Teilnahme an Blogparaden oder auch am Webmasterfriday, wo sich immer wieder verschiedene Meinungen zu einzelnen Themen ergeben. Dabei lässt sich außerdem meist auch einiges lernen.
.
.
8.) Welche Tools, wie Seitwert, nutzt du, um abzuchecken, wie es um deine Besucherzahlen, Keyword Ranking, interne u. externe Backlinks, Buchhaltung usw. steht?
Ab und an schaue ich mal unter sichtbarkeitsindex.de rein und checke den PR. Alles andere kommt immer mal wieder zwischen meine Finger, aber regelmäßig checke ich die Werte nicht.
.
.
9.) Wie viele Ausgaben hast du mit deinem Blog und worin bestehen diese?
Die Kosten belaufen sich regelmäßig auf Domain und Hosting, rund 30 Euro im Jahr. Dazu kommen mal Gewinne für Gewinnspiele oder ab und an eine neue Grafik.
.
.
10.) Was hältst du vom Thema E-Books. Können Bibliotheken einpacken?
eBooks finde ich interessant, nutze ich jedoch nur bedingt. Vornehmlich für Online-Themen. Ansonsten habe ich lieber ein echtes Buch in der Hand, meistens gekauft. Bibliotheken besuche ich äußerst selten – das sollen daher andere beurteilen und bewerten.
.
.
11.) Nutzt du die Macht von SEO und wie gehst du hierbei vor?
Wie ich schon sagte: nur bedingt und nicht klar positioniert. Vielleicht ändert sich das in Zukunft mit meinen Webprojekten, bei denen das durchaus angebracht wäre. Ich werde mal abwarten und schauen…
.
.
12.) Wie gefällt dir mein Interview-Blog? Was könnte ich verbessern?
Durchaus sehr interessant. Die Interviews bieten einen interessanten Einblick in die Denkweise der Blogger. Da kann sicher jeder etwas für sich mitnehmen. Ich übrigens auch. Verbessern – da fiele mir so nun nicht viel ein. Allerdings gibt es ja immer was, was sich verbessern ließe.
.
.
13.) Danke für das Interview und dir viel Glück weiterhin. :-)
Danke, ebenfalls.

Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 0

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width