Content Top

Interview mit http://www.janasworld.de

Name: Jana
Wohnort: bei Leipzig
Alter: 34
Beruf: ich führe ein kleines Familienunternehmen
Interessen: Bloggen, Fotografie, Literatur, mein Sohn :-)
Blog: http://www.janasworld.de/
.
Ah, der obligatorische Schwanzvergleich :-)
unique visits/Tag: ca. 300
Seitenaufrufe/Tag: ca. 700
Traffic/Monat: ca. 10.000
Page Rank: 3
.
.
.

.
.
1.) Warum bloggst du?
Weil es Spaß macht, ich gerne schreibe und meine Fotos zeigen möchte.
.
.
.
2.) Wie viele Stunden investierst du, im Schnitt, pro Woche in deinen Blog?
Zuviele, aber nicht für das schreiben von Artikeln, sondern um Kommentare zu beantworten und Kontakte zu pflegen, oder Anfragen wie deine zu beantworten. :-)
.
.
.
3.) Nutzt du Twitter? (Bitte mit Begründung)
Ganz selten. Meistens nur, um etwas zu fragen oder eine wichtigen Artikel zu
verbreiten. Lesen tue ich dort sehr selten. Was ich klasse finde, das es
z.B. Branchenspezifische Stellenbörsen gibt, die tagesaktuelle Stellen
twittern. Solche Dienste fehlen noch ganz viel in Deutschland und dann würde ich Twitter auch viel mehr verfolgen. Die “Guten Morgen, Kaffee” oder “Gute Nacht, ich bin müde” Statusmeldungen würde ich gerne wie bei Facebook ausblenden wollen *lach*
.
.
.
4.) Nutzt du Facebook? (Bitte mit Begründung)
Ja, Facebook ist für mich zum zweiten Feedreader geworden, bei dem ich
schnell mit dem “Ich mag” Button meine Zustimmung äußern kann. Im Gegensatz zu anderen ist Facebook für mich aber kein Adressbuch von realen Freunden sondern besteht eher aus Blogkontakten. Meine Freunde nutzen fast alle kein Facebook.
.
.
.
5.) Welche Pläne verfolgst du mit deinem Blog?
Pläne klingt immer so Business mäßig. Ich habe eher Vorstellungen und
Visionen und mal sehen, welche davon umsetzbar sind.
.
.
.
6.) Welche Erfolge konntest du mit deinem Blog bisher schon einfahren?
Für mich ist es schon ein Erfolg, dass ich viele nette Menschen kennen
gelernt habe, ich viele interessante E-mails und Kommentare bekomme und mein Blog bei einigen Menschen  sehr gut ankommt. Was will ich mehr?
.
.
.
7.) Was hältst du von der deutschsprachigen Blogosphäre?
Meines Erachtens ist sie viel zu sehr in sich geschlossene Gruppen geteilt
und man hat kaum eine Chance in eine andere Blogger-Gruppe aufgenommen zu werden. Beispiel: Ich führe einen Fotografie, Photoshop, Familien Blog und wenn ich in Blogs die mich auch interessieren wie Literatur, Kunst, Handarbeiten kommentiere, bekomme ich fast nie ein Feedback oder einen Gegenbesuch.
Das finde ich sehr schade, wobei ich deutlich eine Ursache bei der Wahl des
Blogsystems beobachtet habe, was schon daran liegen könnte, das ich die
Kommentare bei Blogger nicht verfolgen kann, weil es dort keine ähnliche
Funktion wie bei WordPress gibt. Als WordPresser werde ich bei Blogger auch nie mit meinem Gravatar angezeigt. Ich wäre dafür, endlich diese Ausgrenzung und Behinderungen zwischen den Blogsystemen zu beenden.
.
.
.
8.) Woran liegt es wohl, dass im deutschsprachigem Raum nur so wenig verlinkt wird?
Ist das so? Die Blogs, die ich kenne, verlinken ziemlich viel. Mir ist aber
aufgefallen, das viele Texte einfach kopiert werden, ohne die Quelle zu
nennen bzw. darauf zu verlinken.
.
.
.
9.) Wieso interessieren sich die Firmen noch nicht so wirklich für diese
Materie? Woran könnte das liegen? Wenn eine Zeitschrift pro Woche 10.000
Leser hat, kann man wohl davon ausgehen, dass dahinter ein kleines Team
steht. Hauptberufliche Journalisten, Grafiker, etc., welche wohl relativ gut
verdienen. Wenn ein Blogger 10.000 Leser pro Woche hat, ergattert er aber
bei weitem weniger Cash. Das ist doch sehr unfair und ebenso unverständlich?
Wie stehst du zu dieser Thematik?
Zur 1. Frage Firmen:
Warum tun sich deutsche Firmen so schwer? M. E. liegt das zum Teil am Alter der deutschen Führungsebene und das Ihnen der Bezug zum Medium fehlt.
Dadurch das viele Chefs gar nicht wissen, was Facebook, Twitter und Co ist,
tun sie sich unwahrscheinlich schwer, es in ihre Firmen- bzw.
Marketingstrategie zu integrieren. Nach dem Motto “Wat de Buer nich kennt,
dat frett he nich”.
Doch was will man erwarten, wenn nicht einmal mein Freundes- und
Bekanntenkreis weiß, was ein Blog ist bzw. ich des Öfteren gefragt werde,
was ich denn da eigentlich mache?

Zur 2. Frage Blogger:
Ich finde, das sich die Blogger selbst im Weg stehen. Wie viele Blogger
verteufeln andere, wenn sie versuchen mit ihrem Blog Geld zu verdienen. Ich habe nichts dagegen und klicke daher auch gerne auf einen Flattr Button wenn mir ein Artikel gut gefällt.
.
.
.
10.) Kanntest du http://blogger-antworten.com schon? Was könnte ich verbessern?
Nein, ich kannte deinen Blog vorher nicht. Was du verbessern könntest? Keine Ahnung.

Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 3

  1. Pingback

  2. Vielen Dank. Werde mir auch weiterhin Mühe geben. :-)

  3. L.Muller says:

    Der Blog ist richtig gut. Hier lernt man so viele Menschen kenne, die hinter den Blog stehen. Richtig coole Sache!

  4. Juhu, wieder mal ein Backlink und gleich ein ganz starker. :-)

  5. Pingback

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width