Content Top

Interview mit hombertho.de

Hombertho.de hat`s faustdick hinter den Ohren. Bei den deutschen Blog Charts steht dieser Blog zurzeit auf dem 95 Platz. Wie packt man das? Was bedeutet Hombertho? Und vieles mehr, nur hier, auf http://blogger-antworten.com. Viel Spass. :-)

1.) Hallo Thomas, Inhaber von http://hombertho.de. Was bedeutet Hombertho eigentlich?
Hallo :-) Eigentlich eine ganz lustige Geschichte. Ich hatte 2003 nach einer Domainnamen gesucht. Schon damals keine leichte Aufgabe, weil auch schon sehr viele schöne Namen vergeben waren. Bei meinen damaligen Arbeitgeber hatte ich den Windows Login Namen hombetho. Also 5 Buchstaben vom Nachnamen und 3 vom Vornamen. Ein damaliger Azubi, mit dem ich mich sehr gut verstanden habe, hat mich dann irgendwann mal hombertho genannt. Das hat mir dann irgendwie so gefallen, dass ich ihn dann als Domainnamen genommen hatte.
.
.
2.) Erzähle uns doch bitte ein wenig über deine Person. Was macht dich als Mensch aus?
Ich bin Thomas Homberger, 33 Jahre alt und wohne auch schon so lange in Bamberg. Eine schöne kleine alte Stadt in Oberfranken. Ich verdiene meine Brötchen als Administrator in einem mittelständischen Unternehmen in Nürnberg. In meiner Freizeit Fotografiere ich viel und bin gerne auf Reisen. Ich bin kein Mensch von Traurigkeit und mag keine halben Sachen. Es nervt mich wenn Menschen zu früh aufgeben und sich nicht mit Problemen auseinandersetzen.
.
.
3.) Nun wo wir wissen, was Hombertho bedeutet, würde uns bestimmt auch interessieren, worum es sich in deinem Blog dreht und wie alles entstanden ist. :-)
Wie ich schon geschrieben hatte besteht mein Domainnamen ja schon seit 2003, aber so richtig lief da nie was drauf, ausser meine Malis und ab und zu mal eine Gallery. Irgendwann Anfang 2008 hatte ich dann mal einen Blog installiert. Viele meiner Kollegen hatten einen und ich wollte es auch mal ausprobieren. Anfangs war ich auch sehr planlos und hatte deshalb auch keine spezielle Ausrichtung. Irgendwann habe ich dann angefangen Schwerpunkte wie Fotografie, Lifestyle und Mac zu setzen. Aber im Grunde ist und bleibt es ein Mischblog. Auch wenn ich dadurch weniger Stammleser habe würde es mir sehr schwer fallen mich auf ein spezielles Thema zu versteifen.
.
.
4.) Hombertho ist in den deutschen Blogercharts vertreten. Ist das eine Ehre für dich?
Wurde der Blog dadurch bekannter? Geht nun mehr in Punkto Werbung?
Na klar, für wen wäre das keine Ehre. Als Neueinsteiger hatte ich auch sehr viele neugierige Blicke auf mich gezogen und auch einen kleinen Besucheranstieg zu verzeichnen. Sicherlich wurde mein Blog auch bekannter und ich wurde auch schon von größeren Blogs zitiert und gelobt. Da mir aber leider ein generelles Feedback fehlt kann ich nur vieles vermuten. Aber es ist sicherlich kein Nachteil in den Blogcharts zu sein.
In Punkto Werbung hat sich nicht viel verändert. Bei mir bekommen nur Besucher die von einer Suchmaschine kommen Werbung zu sehen.
.
.
5.) Was nimmt man mit so einem Blog wie Hombertho eigentlich ein pro Monat?
Reich wird man damit nicht und davon leben könnte ich auch nicht. Ich versuche auch Werbung von Stammlesern so gut wie möglich fern zu halten. Ein dreistelliger Betrag mit einer 2 davor kommen in einem guten Monat schon zusammen. Meist sind es Prämien von Amazon und Google Adsense. Es könnte weit aus mehr sein, wenn ich mich mehr Zeit in die Vermarktung investieren würde. Aber meine primären Ziele liegen nicht in der Monetisierung und ich würde auch nie Werbung von etwas machen wovon ich nicht überzeugt bin. Mir sind meine Stammleser wichtiger, als mal schnell ein paar Euro verdient.
.
.
6.) Wie hast du deinen Blog bekannt gemacht? Was ist das Geheimnis deines Erfolges?
Eigentlich auf die ganz altmodische Tour. Bloggen und Kommentieren. Ich bin zwar auch in ein paar Blogverzeichnisen und  Charts vertreten, aber die machen einen geringen Teil aus. Alles also wirklich keine Geheimnisse. Ich versuche auch nicht Artikel nach Keywords zu schreiben bzw irgendwelche Artikel zu kopieren. Ich schreibe wie es mir passt und es scheint wohl auch ganz gut anzukommen.
.
.
7.) Du baust auf Youtube? Wie wirkt sich das auf die Besucherzahlen aus und wie betreibst du die Sache mit Youtube?
Ja ein paar Videos bei Youtube habe ich eingebunden, aber ich würde nicht sagen, dass es einen wirklich großen Anteil meiner Blogposts auszumachen. Ich versuche auch immer solche Youtube Videos in eine lustige Geschichte zu verpacken, damit es nicht ganz so trocken daher kommt. Youtube Videos ab WordPress 2.9.1 einzubinden ist ja keine große Kunst mehr. Man muss lediglich die Url in den Post einfügen. Youtube Videos kommen natürlich besser bei den Suchmaschinen Besucher an. Manchmal ist es mir aber auch ein Rätsel, wieso gerade bei Google nach den Videos gesucht wird und nicht gleich auf Youtube. Da ich aber wie ich schon sagte keine Keyword Analysen mache ist es oft nur ein Zufall, wenn dann so ein Video viele Besucher bringt.
.
.
8.) Wie viele Stunden investierst du eigentlich in deinen Blog und wie motivierst du dich immer wieder auf`s neue?
Eigentlich schon fast zu viel. Täglich kommen alleine schon 2-3 Stunden zusammen. Bloggen ist ein zeitfressendes Hobby. Es geht ja nicht nur darum Artikel zu schreiben, sondern man muss ja auch Artikel recherchieren, Kommentare beantworten, Kommentieren, Anfragen beantworten und die technische Wartung.
Am Ende motiviert mich natürlich das positive Feedback, die zahlreichen Kommentare und die netten Kontakte, die durch das Bloggen entstanden sind. Bis jetzt hatte ich noch nicht wirklich irgendwelche unfreundliche Besucher. Es macht einfach Spass. Aber natürlich fragt man sich auch ab und zu ob es überhaupt alles Sinn macht und ob sich die Mühen überhaupt lohnen.
.
.
9.) Wie gefällt dir eigentlich http://blogger-antworten.com? Was würdest du besser machen?
Das Theme gefällt mir schon mal sehr gut. Ich würde da aber noch ein paar Dinge rein bringen, damit es persönlicher wirkt und auch der Wiedererkennungswert höher ist. Ein Logo zum Beispiel. Vielleicht auch ein paar Bilder, dass es noch ein bisschen freundlicher wirkt.
Ich finde die Grundidee deines Blogs sehr schön und es macht Spass die Interviews durchzulesen. Besonders klasse ist, dass du dir die Fragen individuell ausdenkst und nicht jedem Standardfragen stellst.
.
.
10.) Danke für das Interview. :-)
Ich habe zu danken und es hat spaß gemacht die Fragen zu beantworten.

Post Tags:
Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 18

  1. Robert Stögmann says:

    Sry, war unter Spam abgelegt. :-)

  2. Robert Stögmann says:

    jop, leider funktioniert das gerade nicht so, wie es soll…. :)
    (mit dem Comments)

  3. Robert Stögmann says:

    Danke Jens. :-)

  4. Thomas says:

    Hm Irgendwie blicke ich bei dem Kommentarsortierung nicht durch? Ja das Kommentar heißt Subscribe to Comments und hier wurde noch keiner auf der Straße angesprochen. Die reale Welt und die online Welt sind vollkommen unterschiedlich ;-)

  5. Jens says:

    Ach ja, der gute Thomas. Hat mir schon so einige Minuten und Stunden meines Tage gerettet! Was wär ich nur ohne hombertho.de (auch wenn ich die Apple-Artikel weg lasse *g*)?

    Robert, tolle Idee ist das. Gefällt mir sehr gut. Hab dich auch mal zu meinen rss-feed genommen. Bin mal gespannt, wer sich hier noch alles Rede und Antwort stehen wird :-)

  6. Robert Stögmann says:

    geiles Plugin, werde ich wohl mal nutzen. Mal gucken. :-)

  7. Robert Stögmann says:

    Würde ich pro Tag 3 Interviews online stellen, würde ich wohl schneller in die Blog Charts kommen, obwohl ich ja ein Aut Blogger bin. Vlt. komm ich da nie rein, aber denke doch. :-)

  8. Robert Stögmann says:

    ist doch ein guter Besucher-Durchschnitt für ein Jahr. Da können viele nur davon träumen. :-)

  9. Robert Stögmann says:

    hm, ne wieso? Bin doch nicht bekannt. :-)

  10. Wurdet ihr schon mal auf der Str. angesprochen ?

  11. Pingback

  12. Dominik says:

    Also mein Blog existiert seit knapp über einem Jahr. Ich blogge eher unregelmäßig und habe so ca. 500 Besucher täglich. Jedoch fallen 95% auf einen Artikel der mit “imikimi.com” zu tun hat. mal schauen ob ich es irgend wann auch mal in die Chart schaffe…..we will see……

  13. Thomas says:

    @Robert: Ja das sind eindeutige und auch von GA ermittelt. Keine willkürlichen Zahlen. In den Blogcharts zählen wirklich nur BL. Aber ich habe auch keine Ahnung, woher die nun alle kommen. Gekauft hatte ich keine und ich habe auch nur einen PR von 3 ;-)
    Aber man muss ja nicht alles Wissen :-) Ich denke auch, dass du mit deiner Strategie recht gut fährst ;-)

  14. mac_BetH says:

    Hallo zusammen,

    schönenes interview und ja es stehen sogar neue Daten und Fakten drin. 2-3 Stunden pro Tag ist viel Zeit, die sich bei dir aber absolut lohnt!

    Danke dafür!

    Gruß

    Matthias

    P.S: “Subscribe to comments” heißt das Plugin glaube ich dass Thomas hier mit , “Haken zum abonnieren von Kommentaren per Mail” nennt. Macht das Verfolgen der zukünftigen Kommentare wirklich einfacher und bringt ehemalige Besucher wieder zurück. Kannst du dir ja überlegen!

  15. Robert Stögmann says:

    Wenns 1000 eindeutige sind, hast mir noch viel voraus. Ich hatte in den letzten 24 Stunden 670 Besucher. Habe mir soeben die Mühe gemacht und geguckt, welche Besucher da echte Besucher sind und es sind in etwa 540. Die restlichen 130 durch Crawler. Wahnsinn…

    Aber meinen Blog gibt es eben erst 4 Monate in etwa.

    Mal gucken, wie es nach nem halben Jahr aussieht. :-)

    Aber wär schon nett, in die Blog-Charts zu gelangen. Da gehts ja um Backlinks und die bekomm ich ja der Reihe nach, wenns so weitergeht. :-)

  16. Timo says:

    Ein schönes Interview :) Viele fragen die man sich gefragt hat sind geklärt *gg* =)

    lG
    Timo

    P.S. Wo ist denn der “Kommentar benachrichtung via E-Mail Button”? *such* :-(

  17. Thomas says:

    humbertho ist der Zirkus ;-) Damit habe ich nichts zu tun. Im Moment sind es 1000 Besucher am Tag. Dieser Wert ist recht stabil und leicht steigend.
    Ich denke mit dem Zeitaufwand solltest du es auch bald in die Charts schaffen. Du darfst aber auch nicht vergessen, dass ich dafür über 2 Jahre gebraucht hatte ;-)
    Viele Grüße
    Thomas

    Mir fällt gerade auf, dass es keinen Haken zum abonnieren von Kommentaren per Mail gibt. Diese Funktion wäre auch sehr nützlich

  18. Robert Stögmann says:

    Wie viele Besucher hast du eigentlich pro Tag Humbertho? Habe ich ganz vergessen zu fragen. :-)

  19. Robert Stögmann says:

    2-3 Stunden pro Tag blogge ich auch. Mal gucken, ob es bei mir auch ausreichen wird, in die Top 100 Blog Charts zu gelangen. :-)

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width