Content Top

Interview mit Bloggerherz :-)

Name: Christian Gera
Alter: zarte 32
Wohnort: Bochum
Beruf: (eher Berufung) Berufsblogger
Interessen: schreiben, lesen, Freunde, das Leben, Datenschutz, Hund, Freizeitcafe, Bloggerherz

Domain: www.freizeitcafe.info & www.bloggerherz.de
Blog seit: 25. März 2011
Blog Artikel: Auf 677 Seiten mit bereits 1354 (!) Artikeln plus Bloggerherz als Bühne für andere Blogger
Blog Theme: News Magazine WordPress
Besucherzähler Plugin: Piwick

unique visits/Tag: 2000 + –
Seitenaufrufe/Tag: 2660 + –
Traffic/Monat: 80.000 + –
.
Page Rank: 2 (eigentlich 3.3. –Gooogle aktualisiert ja leider nicht mehr; ich schiele auf den Author-Rank)

Alexa Backlinks: 127
Twitter Follower: über 3600
FB-Fans: über 9000 (Freizeitcafeworld, Freizeitcafe & Bloggerherz Fangruppe zusammengefasst)
Google + Kreise: über 400
RSS Follower: 266
Newsletter Abonnenten: 555 (Schnapszahl)
andere Webauftritte:
www.freizeitcafe.com (eine Community) folgt…sowie www.blogturbo.de (noch geheim). Gemeinsam mit Freizeitcafe & Bloggerherz also ein 4 Seiten Imperium.
.
.
.
.
1.) Hallo Chris, Inhaber von Bloggerherz.de. Bitte erzähle uns ein wenig über deine Person.
Was macht dich als Mensch aus?
Hallo lieber Robert, bevor ich von mir erzähle will ich erstmal ein herzliches DANKE aussprechen. Danke dafür dass Du so eine tolle Idee hier auf die Beine gestellt hast mit den Blogger-Interviews. Das ist einzig-artig & ich freue mich sehr, dass auch ich kleines Bloggerherz nun ein Teil davon sein kann.
.
Zu mir: Ich bin ein Mensch mit Ambitionen, mit Visionen für eine (bessere) Zukunft. Helmut Schmidt sagte einmal: „Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen.“ Ist das wirklich so? Muss man wirklich in so einer Gesellschaft leben, in der man nur noch 300 “virtuelle Freunde“ in irgendwelchen Listen, Kreisen, Profilen & sonstigem hat- aber diese zwischenmenschlichen Beziehungen real überhaupt nicht mehr existieren? Soll man zusehen, dass immer mehr Menschen in Virtualität & Einsamkeit & WhatsApp-Sucht verschwinden & das echte Leben fast nicht mehr leben können bzw. die eigene Freiheit & die Privatssphäre/den Datenschutz nicht mehr für voll nehmen, weil es ja eh keinen Ausweg gibt & man die Datensammelwut des grossen F und Co einfach so hinnehmen muss?
.
Ich denke Europa steht mit seiner jetzigen Datenschutz-Diskussion an einem Scheideweg. Ich hoffe es tut sich wieder etwas für die eigenen Persönlichkeitsrechte im Netz- denn in so einer Welt, in der man alles über mich weiss & absolut gläsern wird, möchte ICH nicht leben. Zeit was dagegen zu tun, oder?
Genug der Abschweifung – so fings jedenfalls an mit dem Freizeitcafe vor knapp 3 Jahren. Ich würde meine Person darüber hinaus als zielstrebig, ehrgeizig, manchmal auch verbissen, perfektionistisch ansehen. Auf jeden Fall kreativ, liebenswürdig & immer für andere da- um es mit den Worten meiner (realen) Freunde auszudrücken. Ich habe in meinem Leben noch viel vor & will auch etwas (für andere) hinterlassen, denn ich denke: „Glück ist das einzigste, was sich verdoppelt, wenn man es teilt. Und gibst Du etwas- kommt es doppelt zu Dir zurück.“
.
.
.
2.) Wie entstand Bloggerherz damals und was hat`s damit auf sich?
Bloggerherz ist mein 2tes Baby. Im August 2013 gestartet…und ganz ohne Werbebudget bereits auf Platz 30.000 eingeschlagen in Deutschland (aktuelle Alexa Zahlen).

Ich dachte mir: Es gibt so viele tolle Bloggerinnen – und Blogger dort draußen. Aber niemand gibt denen (ähnlich wie bei Deiner Idee) eine richtige Bühne. Ich hatte zuvor schon mit dem Freizeitcafe zig Kooperationen und Blogvorstellungen gestartet- aber die Grundidee hinter Bloggerherz ist:
Erhalte Aufmerksamkeit als Blogger mit Deinem ganzen Artikel! Gerne kann man- einmal als Autor aufgenommen bei uns, auch mehrere Artikel veröffentlichen. Das alles ist kostenlos & ohne Haken nutzbar – der Artikel sollte jedoch mit Mehrwert und tollem Inhalt für die Leser bestechen.
Vom Inhalt bin ich & meine 2 freiberuflichen Programmierer da sehr offen- jeder ist herzlich eingeladen am Bloggerherz teilzunehmen. Wir schreiben jedem Bewerber ein ordentliches nettes Feedback und beantworten jede Mail zu 100%.
.
.
.
2.) Worum dreht es sich nun eigentlich bei Bloggerherz? Bitte berichte den Lesern ein wenig von den Kernpunkten in deinem Blog.
Das ganze ist sehr simpel: Einen einzigartigen Artikel nur fürs Bloggerherz schreiben, ein paar Worte über sich selbst & seinen Blog & seine Beweggründe dazupacken (warum man schreibt etc.) und uns diesen via E-Mail bestenfalls in einer Word-Datei an meinartikel@bloggerherz.de zuschicken. Wir prüfen den Artikel, sagen nett zu oder ab via E-Mail. Feedback kommt also in jedem Fall.

Wird man angenommen als Autor, erstellen wir ein Autoren-Profil, stellen den Artikel online, verlinken den Blog & den Autoren-Kopf (wir geben jedem Blogger ein Gesicht) & schiessen dann zur Promo des Autors alles durch die reichweitenstarken Kanäle von Freizeitcafe & Bloggerherz. Alles kostenlos. Wir freuen uns im Gegenzug darüber wenn man über uns schreibt.
Weiterhin haben wir nun auch unter www.bloggerherz.de/forum aufgrund einiger Anfragen ein Forum für unsere Blogger- und Bloggerinnen erschaffen. Wir sind gespannt wie es anläuft und wie man sich dort austauscht. Und bald kommt dann noch der „Blogturbo“ für alle online- ein nützliches Vehicle wo man als Blogger sogar Prämien unserer Kooperationspartner sammeln kann; mehr darf ich dazu aber noch nicht verraten. Das ist noch unser großes Geheimnis.
Unterm Strich ist das Bloggerherz also eine Win-Win Situation für alle Schreiberlinge dort draußen.
.
.
.
4.) Obendrein betreibst du noch die Facebook Fanpage Seite Bloggerherz. Was hat`s damit auf sich und wie läufts via FB?
Auch da läuft es recht gut. Aufrufbar unter www.facebook.com/groups/bloggerherz tauscht man sich schon fleissig aus. Bereits 57 Blogger- und Bloggerinnen haben sich den Neuigkeiten dort schon angeschlossen. Das ist natürlich nicht zu vergleichen mit den Freizeitcafe-Facebook-Präsenzen; aber das Bloggerherz steht nunmal am Anfang.
.
.
.
5.) Was hältst du eigentlich von FB an sich? Alles ideal oder verbesserungsbedürftig?
Ich bin ganz ehrlich: Die Anfänge Facebooks fand ich toll. Ein junger Mann, Mark Z. will alle Studenten vernetzen. Ein tolles Vorhaben, der Boom darum berechtigt enorm. Die Geschichte dahinter ist sehr interessant. Doch leider ist das ganze tragisch geendet: Nicht Datenschutz-konform, alle unsere Daten werden gesammelt, gespeichert & auf riesigen Serverfarmen der Arktis aufbewahrt & an die Industrie verkauft, um über uns Persönlichkeitsprofile zu erstellen & den nächsten „Kauf“ im Voraus zu berechnen. Wir nehmen alle daran teil- wie ein Schäflein, das zur Schlachtbank geführt wird mit den anderen Herden. Viele opfern blindlings alle Ihre privaten Daten, Wege & Beziehungen dort. Ich tue das nicht.
Ich verfahre da für meinen Teil ganz anders: Auch auf meinem Privat-Profil werden nur Artikelpostings vom Freizeitcafe- und Bloggerherz gepostet. Für mich ist Facebook also ein Kanal zum „arbeiten“ und um Aufmerksamkeit für Postings zu generieren. Mehr (leider nicht)- die schöne GrundIdee dahinter ist der Geld- und Ausspäh-Geilheit zum Opfer gefallen. Deutschland braucht (sichere) Alternativen.
.
.
.
6.) Bloggen is ja so ne Sache. Es gibt viele qualitativ hochwertige Blogs und nur die wenigsten Inhaber können damit viel Geld rausschlagen. Dann gibt`s viele eher sinnlose Magazine in den Traffiken, aber die Inhaber von diesen Magazinen werden teilweise reich. Woran liegt das wohl? :-)
Dieses ganze „in 30min 7000 Euro verdienen“via Internet nervt mich gewalig. Dito diese selbst-ernannten, Mallorca-gebräunten „Insider“ & „Marketing/Seo-Profis“, die Ihr tolles Expertenwissen über irgendwelche teuren E-Books vermarkten und tatsächlich nur durch die dann enttäuschte Hoffnung anderer „reich“ werden…die weisse Yacht fahren diese dann nur….eine scheinheilige Welt!
Wer wirklich bloggt, mit Herzblut drangeht, am besten täglich wie ich seit Jahren 1-3 Artikel (mit Inhalt!) schreibt, weiss wie viel Arbeit darin steckt. Ich sage jedem der mich fragt immer: Ein guter Blog braucht seine 1-2 Jahre Anlaufzeit. Finde Dich damit ab, dass Du womöglich im ersten halben Jahr kaum Besucher und Kommentare bekommst. Mama Google liebt halt das beständige, die immer frischen Inhalte, bald den Author Rank (der den Pagerank ablöst) und all diese Dinge. Wer das nicht versteht, oder von jetzt auf gleich Geld verdienen will mit seinem Blog, hat es von Grund auf nicht verstanden. Sicher- es gibt immer Ausnahmen, aber momentan verdient ein Blogger in Deutschland (wenn er es richtig macht) marginale 200-300€. Ich hoffe, dass die Blogosphäre in Deutschland weiter aufblüht- ich jedenfalls werde mit meinen Vorhaben einen Beitrag dafür leisten, dass das Berufsbild „Blogger“ ein anerkanntes und hoffentlich bald auch besser vergütetes Modell für die Zukunft wird…
.
.
.
7.) Kanntest du Blogger-antworten.com? Was könnte ich verbessern oder gefällt dir alles?
Ich hatte wieder einmal etwas zum Thema bloggen recherchiert für meine Artikel- und fand die Seite bei Google. Die Idee dahinter wie gesagt grandios- dickes Lob- trotzdem könnte die Seite mal grafisch gesehen einen Refresh gebrauchen. Das ist aber auch das einzige- ich lobe mir die total nette & menschliche, einfache Abwicklung für dieses Interview und freue mich auf weitere Kooperation.
.
.
.
8.) Danke dir für`s Interview und alles gute weiterhin. :)
Liebe Grüße aus Bochum, Christian Gera vom Bloggerherz & Freizeitcafe.
.
.
.
.
.
Meine Impressionen zum Interview
Ich sehe das mit dem Datenschutz anders. Ich gebe selbst auf Facebook und Co. nur soviel von mir Preis, wie ich das möchte. So ist halt meine Ansicht.
Ob Facebook das nun statistisch betrachtet notiert, wieviele %, das und das machen…
.
Hm, damit hab ich mich noch nie so wirklich beschäftigt. Spiele auf FB nicht wirklich, folge nur Bloggern, von daher. :-)
.
Hammer Interview wieder mit echt tollem Mehrwert. :-)

Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 6

  1. Pingback

  2. Toller Typ mit tollen Ideen

  3. Danke dir und ich weiß :)

  4. Lisa Eichinger says:

    Schönes Interview, tolle Gedanken. Auf den Punkt gebracht. Auch ich bin ab jetzt Fan von Freizeitcafe und Bloggerherz. Werde das mal an meine Freunde- und Freundesfreunde teilen; vielleicht sind ja auch Blogger dabei. PS: Diese Seite hier braucht einen neuen Anstrich- aber die Idee auch dahinter ist top! Grüße, Lisa

  5. Hm, ich kenn einige tolle Fashion Bloggerinnen, die ihr Hobby zum Beruf gemacht haben. Gibt tausende solcher Fashion Bloggerinnen und nur die wenigsten schaffen es. Das sollte man also eher respektieren und nicht abwerten. :-)

  6. Gerd says:

    Toller Blogger, endlich mal einer mit Mehrwert – ohne dass er nur Marionette ist wie die ganzen Werbeindustrie-Blogger(damit meine ich diese ganzen nichtssagenden Mode-Girlies und Co., welche mit Nonsens-Klamotten-Postings versuchen 15 min oberflächlichen Fame zu kassieren).Passender Artikel dazu hier: http://www.neueelite.de/internet/20131104134942/40486/hey-blogger-ihr-seid-nur-marionetten-der-werbeindustrie/
    Was ich noch zu sagen habe: Die Idee Freizeitcafe sowie Bloggerherz sollte bekannter werden in meinen Augen. Ganz großes Lob an solche Blogger wie Christian Gera

  7. Kathi says:

    Mein absoluter Lieblingsblogger, super gute Texte mit großartigen Ideen :-)

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width