Content Top

Interview mit Netbuzzr.com *aus Brandenburg an der Havel*

Kai ist meines Erachtens ein Blogger, der über überdimensionales Wissen in punkto Hardware, Software und WWW besitzt. Also echt mal Hut ab und weitermachen. :-)

Ich bin sehr froh, dieses Interview nun vorstellen zu dürfen, denn mit diesem Blog kommt er 100% sehr bald in die Blog 100 Charts, wenn er so weitermacht, dessen bin ich mir gewiss. :-)

.
.
1.) Es ist mir eine besondere Ehre, hier den Inhaber von http://netbuzzr.com zu interviewen.
Hallo Kai. Du betreibst da echt einen Hammer-Blog, wie ich ihn bisher nur ganz selten gesehen habe. Da klickt man zum Dank gerne auf die Google Adsense Anzeige. :-)
Stelle dich doch den Lesern ein wenig vor bitte. Was macht dich als Mensch aus?
Hallo, ja ich bin Kai, 28 Jahre alt und komme aus Brandenburg an der Havel. Ich würde mich selbst als wissensdurstig und zielstrebig bezeichnen. Ich habe ganz klare Ziele und gebe jeden Tag hundert Prozent um diese zu erreichen und versuche stets neues Wissen aufzusaugen. Andererseits brauche ich auch meine Ruhephasen um wieder runter zu kommen und Energie zu tanken. Dazu gehe ich dann beispielsweise Angeln oder zocke mit Kumpels an der Konsole Fussball. Insgesamt bin ich recht ausgeglichen und vollkommen zufrieden mit meinem Leben.
.
.
2.) Wie lange betreibst du diesen Blog schon und wie bist du auf die Idee gekommen, solch einen Blog zu erstellen? Du bist sicher vom Fach… (also nicht von dem lol) :-)
Netbuzzr habe ich Anfang Januar 2009 ins Leben gerufen, nachdem ich mich schon längere Zeit mit dem Gedanken auseinander gesetzt habe, ein Techblog zu starten. Ich habe mich vorher schon mit anderen Seiten und Blogs versucht und empfand es dann als den richtigen Zeitpunkt zu starten, weil ich ja die Blogospähre und deren Codex mittlerweile kennen gelernt hatte. Ich habe vor zwei Jahren mein Diplom in Informatik geschrieben und mich seither mehr und mehr den Geschehnissen der digitalen Welt gewidmet. Ich wollte einfach alles, was mich persönlich interessiert niederschreiben und mit anderen diskutieren. Da ich auf dem Gebiet auch nicht unbedingt ahnungslos bin, war es eigentlich klar, dass es in die Richtung gehen musste.
Einen Techblog starten ist auch heute noch sinnvoll. :-)
.
.
3.) Ich habe deinen Blog bei Yuccatree endteckt und bin ganz von den Socken. Mich wundert es auch, dass dein Blog noch nicht in aller Munde ist. Woran liegt das wohl?
Hast du nicht soviel Ahnung von SEO, keinen Bock auf Twitter? :-)
Es liegt sicher auch daran, dass die Leute im deutschsprachigem Raum einfach nicht offen und locker genug sind und einfach viel zu wenig verlinken. Überheblichkeit und Arroganz herrscht, aber klar gibt es Ausnahmen. Mich zum Beispiel. *grins*
Tja, dass ist wirklich eine gute Frage. Jürgen von Yuccatree hat mich damals auch kontaktiert, weil er von Netbuzzr begeistert war. Persönlich bin ich da natürlich selbstkritischer und denke, dass ich mich noch nicht genug von anderen Techblogs abhebe, obwohl ich das mit verschiedenen interessanten Themen durchaus versuche. Ich bin bislang auch nicht so sehr aktiv an die Öffentlichkeit gegangen, sondern hab eher alles passiv auf mich zukommen lassen. Mich freut es natürlich sehr, dass es solch positive Meinungen zum Blog gibt.Ich beschäftige mich wirklich viel mit SEO und weiß daher, dass man vor allem eins braucht: Geduld! Und eingehende Links, die aber bei einem guten Blog von allein kommen sollten, auch wenn hier in Deutschland ja allgemeiner Linkgeiz herrscht. Auf Netbuzzr übrigens nicht, da gibt’s sogar für Kommentare Backlinks ;-) Deshalb habe ich bei Netbuzzr bis auf Onpage Faktoren eigentlich wenig gemacht.
Na, dann freue ich mich mal auf meinen Backlink. :-)
.
.
4.) Dein Template alleine ist schon ein wahrer Augenöffner. Jup, ich habe auch Herr der Ringe gesehen, aber das war nicht die Frage. Ist dies ein Free-Template? Wie ist es entstanden?
Ich habe wirklich lange nach einem schicken Template für Netbuzzr gesucht, und mit dem UBD Moneymaker Theme eins gefunden, womit ich meinen Blog identifizieren kann und was mir auch heute noch selber richtig gut gefällt.
.
.
5.) Worum dreht es sich eigentlich in deinem Blog?
Ich blogge eigentlich über alle Themen, die mich selbst begeistern und von denen ich denke, dass sie auch andere interessieren könnten. Wenn dann positive Reaktionen in den Kommentare kommen und sich interessante Diskussionen ergeben, ist es das, was ich mir erhofft habe. Hauptsächlich dreht es sich aber um iPhone-Apps, Gadgets, Social Networks und verschiedene aktuelle Themen.
.
.
6.) Betreibst du noch andere Blogs oder hast du vor, in Zukunft noch aktiver zu agieren?
Neben dem Bloggen entwickle und betreibe ich noch diverse Webseiten und Portale, von denen ich mir in Zukunft noch mehr Erfolg erhoffe. Quizr (http://quizr.eu) ist da mein jüngstes Baby. Dort können Nutzer eigene Rätsel mit einem intuitiven AJAX Editor erstellen und mittels Codeschnipsel in ihren Seiten integrieren. Netbuzzr hatte ich unter anderem auch mit dem Gedanken gegründet, einen gut frequentierten Blog zu betreiben, der sowohl als Sprachrohr aber auch zum promoten neuer Projekte fungieren sollte.
.
.
7.) Du betreibst deinen Blog kommerziell. Wie viel wirft der denn so ab pro Monat? Also im Schnitt betrachtet?
Die Einnahmen mit Netbuzzr sind wirklich verschwindend gering, allerdings habe ich mich bisher auch nicht unbedingt um Monetarisierung gekümmert, weil der Traffic auch noch recht überschaubar ist. Lediglich Adsense ist im Einsatz, um wenigstens die Kosten für Hosting etc. zu decken. Ab und an schreibe ich auch Reviews für Trigami, sofern es sich von der Thematik her anbietet.
.
.
8.) Da es einen Leser so interessiert, nun auch diese Frage. Wie steht`s bei dir um den Traffic?
Das kommt natürlich auch immer darauf an wieviele Beiträge ich veröffentliche und was ich in Richtung Social Bookmarking unternehme. Mit rund 10.000 Seitenzugriffen im Monat bin ich natürlich noch ein recht kleines Licht, aber keineswegs enttäuscht oder demotiviert, denn es geht stetig bergauf.
Hui, da hab ja ich sogar mehr Seitenzugriffe. Unfair. :-)
Aber das wird sich sicher bald ändern.
.
.
9.) Wie viele unique visits und Seitenaufrufe hast du so pro Tag? Das interessiert mich nun. :-)
Also am Tag finden etwa 200 – 300 Besucher auf Netbuzzr. Der Großteil kommt dabei über Google. Zu Stosszeiten wie in den letzten Tagen können es auch mal an die 1000 werden, was aber eher die Außnahme ist.
.
.
10.) Wo möchtest du mit deinem Blog in 3 Jahren stehen? Ich habe ihn soeben bei den Favouriten aufgenommen. :-)
Was Netbuzzr angeht habe ich ehrlich gesagt keine großen Ansprüche an die Zukunft. Natürlich würde ich mich sehr darüber freuen, sollten sich die Besucherzahlen potentieren und sich wirklich mal irgendwann etwas damit verdienen lassen. Viel wichtiger ist mir aber, dass mir der Blog Spaß macht und ich mich auch in Zukunft über so positives Feedback freuen darf.
.
.
11.) Wie gefällt dir eigentlich blogger-antworten.com und was würdest du daran verbessern?
blogger-antworten.com gefällt mir wirklich sehr gut, vor allem als Anlaufpunkt um andere Blogger über die Interviews besser kennen zu lernen. Vielleicht könnte man ja noch einen Bereich gründen, wo sämtliche Tipps von Bloggern zusammengetragen werden um „Neulingen“ den Start zu vereinfachen.
Jop, das habe ich auch geplant. Ich warte nur noch etwas ab, bis ich mehr Interviews vorweisen kann. :-)
.
.
12.) Hast du irgendwelche Tipps und Tricks parat, welche du den Bloggern mit auf den Weg geben könntest? Du kennst dich ja in der Materie sehr gut aus, wie ich annehme. :-)
Wichtig ist natürlich, dass man ein Thema wählt, für das man sich wirklich interessiert und von dem man nach Möglichkeit auch etwas Ahnung hat, sodass das Bloggen auch Spaß macht und man sich nicht zwingen muss, etwas zu schreiben. Denn es ist wirklich nicht einfach, sich jeden Tag zu motivieren, wenn man einem Vollzeitjob nachgeht und die Familie auch ihre Zeit einfordert. Ansonsten würde ich nach netten Bloggerkollegen Ausschau halten, mit denen man sich vielleicht gegenseitig unterstützen kann. Es gibt ja offenbar eine ganze Menge davon ;-)
Das spiegelt meine Erfahrung auch wieder, dass es sehr viele nette Blogger-Kollegen gibt. Auch jene, mit sehr starken Blogs. Der Großteil der Blogger ist auch freundlich, nur mit dem verlinken happert es noch bei vielen, dabei legen die sich ja alle selbst ein Ei. Blogs haben imenses Potential. Wird auf Dauer gesehen jedoch nicht mehr verlinkt, wird man in 5 Jahren wohl auch nicht wirklich weiterkommen. Ein Stillstand sozusagen. Das wäre traurig :-)
Hier ist ein netter Artikel von Robert Basic.
.
.
13.) Danke, dass du die Zeit gefunden hast, meine Fragen zu beantworten. Bis bald! :-)
Ich muss mich für mein erstes Interview bedanken. ;-)
.
.
Mein Tipp
Wohl der bekannteste Blogger aus Brandenburg an der Havel
Techblog starten macht auch heute noch Sinn, wenn man Interesse oder Wissen in dieser Materie vorweisen kann. :-)
http://netbuzzr.com :-)))

Post Tags:
Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 0

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width