Content Top

Interview mit Lizzardsweb.de *Ubuntu Blog/Linux Blog*

1.) Guten Tag. Bitte stelle dich den Lesern ein wenig vor. Wie alt bist du und von woher kommst du? Verrate uns doch bitte etwas über deinen Tagesablauf. Was treibst du so den ganzen Tag?
Mein Name ist Martin Reithmayer, ich bin 20 Jahre alt und wohne in
München. Mein Tagesablauf besteht hauptsächlich aus dem studentischen
Leben im Informatikstudium. Ich arbeite nebenbei in der Online-Redaktion
eines großen PC-Magazins, bin seit 2005 selbstständig und schreibe
Buchrezensionen für It-Rezensionen.de.
Neben der Arbeit im/ und mit dem Internet treibe ich gerne Sport und
bemühe mich auch sonst um einen Ausgleich des computerlastigen Alltags
um den Kopf wieder frei zu bekommen für neue Aufgaben.

2.) Welche/n Blog/s betreibst du und wie lange betreibst du diese/n schon?
Ich betreibe derzeit Lizzardsweb.de, einen Blog rund um Ubuntu/Linux und
inuxbasierte Software im Allgemeinen. Insbesondere die Arbeit mit dem
3D-Programm Blender wird intensiv behandelt. Lizzardsweb existiert seit
2007 in seiner jetzig bekannten Form.

3.) Wieso betreibst du diese/n Blog/s? Was verbindet dich damit?
Ich nutze Lizzardsweb um meine selbst gesammelten Erfahrungen
weiterzugeben, und sie auch für mich selbst festzuhalten. Es kommt oft
vor, dass ich technische Dinge auf meinem eigenen Blog nachschlage.
Ich denke, einen Blog mit dem man sich nicht selbst identifizieren kann
wird kaum erfolgreich sein können.

4.) Wie hat das alles deinerzeit angefangen, mit deinen ersten Gehversuchen im World Wide Web?
Die Anfänge verbrachte ich mit einem minutengenauen Zeittarif. Schnell
wurde klar, dass mich diese Form des Internets bald in den Ruin treiben
würde, glücklicherweise kamen schnell günstigere Flatrates auf.
Ein wichtiger Schritt war wohl der Beginn meiner Selbstständigkeit mit
16 Jahren, das war 2005. Schon bald haben sich die “ersten Gehversuche”
zu einem interessanten und abwechslungsreichen Nebenjob entwickelt.

5.) Wurden dir schon oft Steine in den Weg gelegt, zwecks negativem Feedback, Spam, Terror via E-Mail oder Telefon?
Bisher habe ich noch keine Formen von Hass seitens meiner Leser erfahren
insofern läuft alles “rund”. Spam ist wohl ein Problem jedes Blogs, dass
aber dank wirkungsvoller Mechanismen effektiv im Zaum gehalten werden kann.

6.) Wie konntest du dich, immer wieder auf`s neue motivieren?
Ein Blog funktioniert nur durch Motivation. Wenn das Motivieren in einem
“Müssen” ausartet, sollte man es lassen. Lieber zwischendrin eine
kreative Schaffenspause einlegen wenn man merkt, dass einem das Bloggen
zu Kopf steigt.

7.) Welche Erfolge konntest du bisher für dich verbuchen?
Ich verbuche täglich Erfolge wenn Leser sich mit Lob an mich wenden und
Ihre Begeisterung an meinen Artikeln/Workshops mit mir teilen. Ich denke
dass positives Feedback der beste Erfolg eines Blogs sein kann.
Lizzardsweb hat mal nicht schlecht abgeschnitten in einem
Design-Wettbewerb, doch das liegt schon einige Zeit zurück.

8.) Welche/s Blogsystem/e nutzt du und warum genau diese/s?
Keines. Ich arbeite für meine Kunden viel mit WordPress, doch für meinen
eigenen Blog entschied ich mich auf keine bestehende Plattform
zurückzugreifen, sondern ein eigenes halbstatisches Blogging-System zu
entwickeln. Ich bin ein Fan von hoher Flexibilität die mir einfach kein
bestehendes System geben kann.
Ich habe gerne meine Hände nah am Code und möchte auch im Blick behalten was “hinter den Kulissen” passiert.

9.) Stellen Plugins für dich einen wesentlichen Stellenwert dar oder kannst du auch gut ohne?
Plugins sind in WordPress ein sehr wichtiger und wertvoller Bestandteil
auf den ich oft zurückgreife. Die meisten Probleme lassen sich ohne
hohen Programmieraufwand bereits durch bestehende Plugins lösen. Das ist
bewundernswert.
Für meinen eigenen Blog sind Plugins nicht nötig, da ich keine
entsprechende Schnittstelle in meinem System vorgesehen habe.

10.) Hast du Tipps parat, welche du den Lesern mit auf den Weg geben möchtest?
Wer mit Spaß bei der Sache bleibt, und sich mit seinem eigenen Blog und
den Inhalten identifizieren kann, braucht sich selten Sorgen um Erfolg
machen. Doch der Weg ist lang, und gerade dauerhafte Motivation fällt
vielen Neubloggern schwer.

11.) Wie aktiv bloggst du? (durchschnittliche Stundenanzahl pro Woche bitte)
Das hängt meist von der eigenen Zeit ab. Ich würde einen Zeitaufwand von
etwa 5 Stunden dennoch mindestens einkalkulieren.

12.) Herzlichen Dank für dein Interesse an diesem Interview. :-)
Keine Ursache!

Anmerkung des Admins: http://lizzardsweb.de

.
Tipp
Ubuntu Blog/Linux Blog. Hat wohl nicht viel mit Mainstream zu tun.
Also ein Nischen-Blog. Lizzardsweb ist leider seit ca. 3 Jahren nicht mehr aktiv. :/

Post Tags: , ,
Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 2

  1. Gern gern, schad das mein Kumpel in diesem Blog nicht mehr werkt. ;-)

  2. Interessantes Interview. Danke für das nette Posting.

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width