Content Top

Interview mit http://tennis-weblog.de

Name: Robert Hartl
Alter: 32
Wohnort: Passau
Beruf: Inhaber von NETPROFIT (www.netprofit.de)
Interessen: Internet, Autos, Sport, Krimis
Blog: Tennis Weblog (www.tennis-weblog.de)
unique visits/Tag: 1.000
Seitenaufrufe/Tag: 1.800
Traffic/Monat: ca. 25.000
Page Rank: 3


.
.

Welche Informationen gibt es sonst noch so über dich zu erfahren? :-)
Ich spiele selbst gerne leidenschaftlich Tennis, habe auch den
Trainerschein. Daher liegt mir die Materie Tennis natürlich – Bloggen
sowieso.
.
.
.

1.) Warum bloggst du? Was ist dein Antrieb?
Ich lese einfach selbst lieber einen fundierten persönlichen
Erfahrungsbericht als eine Pressemitteilung. Und in vielen Bereichen unseres Lebens sind die Firmen mit ihren Nachrichten viel sichtbarer als vielleicht lesenswertere Meinungen einzelner. Daher möchte ich in meinen Bereichen auch zu diesem Facettenreichtum beitragen und eine Alternative für Leser anbieten, die so wie ich lieber solche Webseiten lesen.
Speziell im Tennis ist ja vielen außerhalb der Ergebnisse reine Meinung.
Auch kann man mit etwas Hilfe aus Spielbeobachtungen viel für das eigene
Spiel gewinnen. Diesen Blick teile ich gerne. Positives Feedback lässt mich
(und meine Co-Autoren) das natürlich durchhalten.
.
.
.
2.) http://www.tennis-weblog.de wird kommerziell betrieben.
Wie viele Euro nimmst du hierbei pro Monat ein und wie kommt dieser Betrag zustande?
Naja, das muss ich etwas relativieren. Es steckt kein kommerzielles
Konzept, keine Strategie sowie keine Buchhaltung oder GuV dahinter. Der
Sport Tennis steht einfach im Vordergrund. Natürlich versuchen auch wir, die Kosten für Server reinzubekommen. Wenn dann noch mal ein Essen mit der Freundin rauspringt, umso besser. Dann kann ich mal wieder einen
Sonntagnachmittag vorm Fernseher beim Tennis verbringen.
Die Summe liegt also monatlich meist unter 100 Euro. Werbung versuchen wir immer direkt zu verkaufen, was aufgrund des speziellen Themenbezugs relativ einfach ist. Denn es gibt praktisch kaum Tenniswebseiten ohne Shop, die (fremde) Werbung zulassen und die entsprechenden Besucherzahlen aufweisen. Das ist eben ein Nischenthema.
.
.
.

3.) Wenn man bei Google.de das Keyword “Tennis Blog” eingibt,
befindet sich dein Blog auf dem ersten Ranking. Wie viele
unique visits bekommst du durch dieses Suchwort pro Tag?
Das weiß ich gar nicht, ich schaue das für dieses Interview auch das
erstemal nach. Bei über 4.000 Keywords muss ich das auch erstmal finden. Man sieht, die Breite macht hier viel aus (long tail). Diesen Monat waren es 24 Besucher für Tennis Blog (Platz 102 unter dem keywords).
.
.
.

4.) Werden viele hochwertige Tennis-Blog`s im deutschsprachigem Raum betrieben und falls ja, welche?
Nicht wirklich, das ist wie gesagt eher ein Nischenthema. Meist verlieren
auch die Blogger nach 2, 3 Monaten die Motivation, da es viele starke
Webseiten zu dem Thema gibt (Eurosport, Sportschau, Sport1, …). Da zu
ranken, ist ziemlich schwierig, so dass man meist nur für ganz wenige Leser
schreibt. Wir freuen uns übrigens über weitere qualifizierte Autoren, habe
ich das schon gesagt? ;-)
Früher habe ich gerne feelit gelesen, die Domain ist aber leider inzwischen
offline. Ansonsten noch das von Ove (http://zackstennis.blogspot.com/), der Sonntagabend zum Pflichtprogramm gehört.
Höh, den habe ich ja auch schon interviewt. Ich bin also am Ball. :-)
.
.
.

5.) Du untermauerst deine Artikel mit qualitativ hochwertigen themenrelevanten Bildern. Von woher beziehst du diese?
Ähn, das würden wir gerne. Aber das wir viele aktuelle Beiträge haben,
erfordern diese auch alle aktuelle Bilder. Die entsrpechenden Agenturen
reagieren aber gar nicht oder wollen Mondpreise als Lizengebühren. Das ist
leider ziemlich enttäuschend in diesem Bereich.
.
.
.

6.) Es gibt ja einen Tennis Trainerschein? Wie funktioniert das? Wie wird man Tennis-Trainer?
Das kann man nicht in zwei Sätzen erklären. Grundsätzlich sind in
Deutschland die Landessportverbände dafür zuständig. Es gibt verschiedene
Stufen und selbst die einfachste ist ziemlich aufwändig, wenngleich man
selbst nicht so gut Tennis spielen können muss, wie viele vielleicht
glauben. Man muss “nur” technisch sauber und demonstrierbar spielen können.
Weitere Details dazu haben wir etwa unter
http://www.tennis-weblog.de/grundlagen/trainerschein/ ausführlicher
dargestellt.
.
.
.

7.) Untern welchen Suchwörtern ist http://www.tennis-weblog.de sonst noch hoch bei Google gerankt? Spielt SEO für dich eigentlich eine Rolle, bei den Artikeln?
Wie gesagt, diesen Monat sind das über 4.000, wobei die je nach Saison,
Turnier oder gerade aktuellem Spieler stark wechseln. Da vieles auch
Newscharakter hat, ist SEO für die einzelnen Posts weniger wichtig, eher für
die Gasamtseite, Kategorien und Seiten etc.
.
.
.

8.) Wird das tennis-weblog alleine betrieben, oder steht da ein Team dahinter?
Technisch und optisch betreue ich die Webseite, ansonsten haben wir
derzeit vier Autoren, die Beiträge verfassen.
.
.
.

9.) Hast du durch deinen Blog Kontakte zum deutschen Tennisverband aufbauen können? Gibt es hierbei Möglichkeiten?
Jein, nicht direkt über diese Webseite, die sind da ziemlich bürokratisch
und auf die wirklich großen Webseiten fokussiert. Auch sind die offiziellen
Webseiten (mal abgesehen von der ATP) nicht die besten in meinen Augen. Aber Nischenthemen wie Kindertennis im Schulsport oder attraktive Gewinnspiele ziehen wir durch die Seite regelmäßig an Land.
.
.
.
10.) Welche Erfolge konntest du bisher mit tennis-weblog.de erringen?
Wir waren mal bei Tennis auf Platz 3 bei Google vor den ganzen offiziellen
Webseiten. Seit dem Brands-Update ist das aber praktisch unmöglich geworden.
Ansonsten spielen wir einmal im Jahr privat im Garten Rasentennis, was dazu geführt hat, dass das führende Printmagazin “Tennis Magazin” darauf
aufmerksam wurde und einen Bericht davon in einem Rasentennisspecial
veröffentlicht hat. Da waren wir schon stolz darauf.
.
.
.

11.) Betreibst du sonst noch andere Blogs oder hast du vor, weitere Projekte in Zukunft zu erstellen?
Natürlich betreibe ich allein von berufswegen einige weitere Blogs, allen
voran der Firmenblog unter http://blog.netprofit.de/. Ansonsten sind noch
http://www.wissen-weblog.de/ oder http://www.energie-weblog.de/ von eher privater Natur.
.
.
.

12.) Kanntest du http://blogger-antworten.com eigentlich
> schon? Was könnte ich verbessern?
Ich kannte diese Seite, da mich für einen Blog mal die Person dahinter
interessierte. Ansonsten würde ich gerne besser thematisch filtern/ suchen
können.
Das kommt noch fix, unterteilt in Kategorien. Will da aber noch ein wenig warten, bis ich ein wenig mehr Interviews online habe. :-)
.
.
.

13.) Was hältst du vom Linkgeiz? Kannst du verstehen, wieso soviele Blogger in dieser Hinsicht sehr geizig sind?
Ich denke, dazu hat jeder eine ganz individuelle Einstellung. Da sich aber
immer mehr verbreitet, dass dies die Währung im Netz sei und mit Geld auch
keiner rumwirft…ist der Trend leider so.
.
.
.

14.) Danke für das Interview. :-)
Ich danke!
.
.
.

Was habe ich daraus gelernt?
Tennis-Blogs sind also Nischen Blogs. Das habe ich ja schon 2-3 mal gehört, dass es kaum starke Tennis-Blogs gibt. Woran das liegt, wird ja auch in diesem Interview sehr gut beschrieben.
Durch einen Tennis-Blog kann man wohl nicht hauptberuflich leben. Dazu ist die Materie wohl einfach zu nischen-mäßig, aber wie Robert im Interview beschrieben hat, scheint er mit seinem Team sehr dahinter zu sein, auch in diesem Bereich erfolgreich zu agieren. Das gefällt mir.
.
Robert ist wie er angegeben hat, selbstständig mit Netprofit.de. Dieser Webauftritt gefällt mir äußerst gut und der Inhaber wirkt sehr symphatisch und seriös zugleich. Auf Netprofit gibt es ja allerhand Angebote, wie ich auf dem ersten Blick sehe. Das lob ich mir. :-)

Post Tags: , ,
Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 2

  1. Teilweise schon, aber Blogger, die über außergewöhnliches berichten, sind mir viel lieber. Nur muß man die eben erst einmal finden. :-)

  2. steff says:

    Du interviewst ja die größten der größten der größten. Gut so. P-

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width