Content Top

Interview mit stella-leonis.com :-)

Name: Stefanie
Alter: 25
Wohnort: Plauen bzw Freiberg
Beruf: Student
Interessen: Kochen, Lesen, Handarbeiten, Photographie, Filme, Diskussionen über dies und jenes, Kaffee(!), auch Theater und mehr

Domain: http://www.stella-leonis.com
Blog seit: Ende Januar 2013
Blog Artikel: 243
Blog Theme: Graphene von Syahir Hakim

Besucherzähler Plugin: Counterize
unique visits/Tag: ca 15
Seitenaufrufe/Tag: ca 70
Traffic/Monat: Mittlerweile über 1GB bis 2GB

Page Rank: 0
Alexa Backlinks: 14
andere Webauftritte: keine eigenen, höchstens als Mitgestalter (zB http://www.patrikhinz.net)
.
.
.
.
1.) Hallo Stefanie, Inhaberin von http://stella-leonis.com.
Bitte erzähle uns ein wenig über deinen Blog.
Wie kam er damals zustande und worüber bloggst du?
Zustande kam er eigentlich eher spontan und dank meines diesjährigen Photoprojektes “A photo a day”. Ich war nach einem Monat etwas unzufrieden hinsichtlich dessen, dass mir bei meinen Photos nicht alle Kleinigkeiten auffielen, die für künftige Bilder wichtig wären. Schließlich kam die Idee in Form eines Blogs meine Bilder zu präsentieren, und sie somit der Kritik durch andere auszusetzen.
.
Mittlerweile habe ich ein paar treue Kommentatoren und andere Leser, die mir privat wertvolle Hinweise liefern. Auf die Weise entdecke immer wieder neues Verbesserungspotential, zusätzlich setze ich mich intensiver mit meinen Bildern auseinander während ich die Texte dazu verfasse. Das hilft mir ungemein.
.
Worüber ich blogge? Vor allem über meine Photos im Rahmen des Jahresprojektes, wobei ich nicht jedes Photo hervorhebe. Auch finden ab und an andere Gedanken, kulinarische Projekte, kleine Anekdoten und Hinweise zu anderen Seiten ihren Weg in meinen Blog. Allerdings ist und bleibt das Hauptthema nicht mein Alltag, sondern das Photo, was ich aus dem Alltag mitnehme!
.
.
.
2.) Erzähle uns doch bitte ein weniger über dich.
Was macht dich als Mensch aus?
Hui, da kann man viel erzählen und meine Meinung ist vor allem, dass man das selbst eigentlich auch nie so genau weiß. Das komplette Bild ergibt sich erst auch aus der Meinung anderer.

Wie auch immer… Ich selbst würde mich als jemand sehr Interessierten bezeichnen, der sich für vieles erst einmal begeistern kann, vor allem für (Photo-)Technik. Allerdings fesseln nur wenige Sachen auf Dauer meine Neugier und Aufmerksamkeit. Ich versuche viele Dinge mit Humor zu sehen, auch wenn es mal Galgenhumor ist, auch versuche ich die meisten Probleme mittlerweile mit kühlem Kopf anzugehen. Ein Hitzkopf kann ich dennoch immer wieder sein, wobei eher das ruhigere Temperament überwiegt. Ein Grund, warum ich auch kein Fan von großen Veranstaltungen bin… Ich mag eher die Abende im kleinen Kreis.
Wenn ich etwas wirklich erreichen will, kann ich sehr ehrgeizig sein. Das merke ich auch gerade bei dem Photoprojekt, ich hätte anfangs nie gedacht das wirklich so durchziehen zu können, da mir manchmal eben auch Ausdauer fehlt. Es gibt natürlich auch faule Tage, Tage an denen ich auch recht mürrisch sein kann und jene Tage, an denen man mir vielleicht doch besser aus dem Weg geht.
Ich bin ein Kaffeejunkie, vor allem morgens! Wer mich vor dem ersten Kaffee anspricht und nicht nach der Kaffeegröße fragt, hat oftmals keine sehr guten Karten. Danach bin ich aber meistens sehr verträglich, versprochen! ;-)
Auch zähle ich zur Gattung der Langschläfer und Kuschelsüchtigen, experimentiere gerne im kulinarischen Bereich und habe dort auch gern einen Hang zum Perfektionismus, wo ich mich dann herrlich über jedes kleine Missgeschick aufregen kann. Geschmeckt hat es bisher meistens trotzdem. ;-)
Alles im allem denke ich jedoch, dass hier noch vieles fehlt… zB meine Neigung zur akribischen privaten Buchführung, meine Abneigung photographiert zu werden (Papa kann ein Lied von singen) und vieles mehr. Am besten: Ihr lernt mich kennen ;-)
.
.
.
3.) Dein Blog Theme gefällt mir sehr gut.
Wie bist du damals herangegangen, um das ideale Theme für deine Sache zu finden?
Welche Punkte waren dir wichtig?
Ich habe einige Themes probiert, gesamt ca 6 Stück. Ein paar waren ja vorinstalliert, ein paar habe ich noch hingefügt. Am Ende bin ich bei Graphene hängen geblieben aus einem einfachen Grund: die Flexibilität!
Mir ist es wichtig, dass sich mein Theme an mich und meine Vorstellungen anpasst und nicht umgekehrt. Bei Graphene kann man schon sehr viel im wordpress-Adminbereich anpassen, das Theme selbst ist noch relativ übersichtlich strukturiert, ich konnte auch dank Ryudo einige speziellere Anpassungen vornehmen.
Natürlich spielt auch das grundlegende Design eine Rolle, ich fand dieses doch relativ elegante und schlichte Design sehr ansprechend. Das Theme soll meinen Blog und dessen Inhalt unterstreichen, nicht von ihm ablenken.
Wichtig ist mir auch, dass der Nutzer sich zurecht findet. Ein Design kann da helfen, aber auch störend wirken.
.
.
.
4.) Deine Bilder sind echt toll. Alle selbst geknipst und teilweise bearbeitet? :-)
Bis auf derzeit ca 3 Bilder sind auf meiner Website alle von mir, die anderen sind von meinem Photopartner PGH (sie sind an ihrem eigenen Stempel zu erkennen und haben eine eigene Gallerie). Da ich auf diesem Blog meine Bilder präsentiere, um mich auch aufgrund des Feedbacks weiter entwickeln zu können, sind die restlichen Photos alle von mir selbst geschossen und bearbeitet.

Bearbeitet wird jedes Photo zumindest hinsichtlich der Lichter/Schatten (oftmals auch nur Kontrolle oder Korrektur kleiner Belichtungsfehler) und der Schärfe (hier erfolgt jedoch nur eine kleine Unscharfmaskierung), abschließend erfolgt die Skalierung und der Eintrag des Copyrightstempels. Bearbeitungen wie etwa das hineinstempeln weiterer Objekte gibt es bei mir aber nicht, da ich lieber über Kameraeinstellungen und die RAW-Entwicklung arbeite.
.
.
.
5.) Welche Ausrüstung nutzt du zwecks Fotografieren und Bildbearbeitung?
Meine derzeitige Ausrüstung besteht aus meinem kleinen Schatz: einer Canon EOS 600D, die ich zum Geburtstag bekommen und seitdem jeden Tag genutzt habe. Mittlerweile sind eine Streulichtblende, ein Skylightfilter, 2 Ersatzakkus und ein 2tes USB-Ladegerät hinzugekommen.

Vorher habe ich mit einer Kompaktkamera von Sony und einer einfachen Digitalkamera von Panasonic photographiert, diese dienen mir derzeit allerdings nur noch als Notfallkamera. ;-)
Aktuell arbeite ich mit zwei kostenfreien Bearbeitungsprogrammen. Meine RAW-Dateien entwickle ich in der Freeware “RawTherapee”, welche auch viele Funktionen bietet und zum Testen verleitet.
Darüber hinaus arbeite ich mit GIMP, dort setze ich allerdings nur noch die Copyrightstempel. Das würde zwar auch direkter gehen, allerdings bin ich sehr eigen, wo ich den Stempel bei einem Bild haben möchte, und in welcher Farbvariante.
.
.
.
6.) Was gibt`s sonst noch über dich, deinen Beruf, deine Hobbys oder deinen Blog zu erfahren? Hier ist für alles Platz. :-)
Mein Blog ist der ungezählte x-te Versuch diese Domain mit Leben zu füllen und mittlerweile der Weg, der mir richtig Spaß macht. Vorher gab es schon viele andere Inhalte (vor allem Joomla-basiert), die immer wieder verworfen worden, auch weil mir die Ausdauer fehlte. Über die Zeit habe ich jedoch ein dickeres Fell und mehr Ehrgeiz entwickelt mein Ding durchzuziehen und erfreue mich bei jedem Kommentar, jedem neuen Beitrag daran wie der Blog nach und nach wächst.

Vor kurzem hat auch wieder das Studium begonnen, wobei ich mich mit BWL beschäftige (Vertiefung Investition/Finanzierung/Steuer). Dennoch bleibt mein Blog werbefrei, so lange mir das möglich ist. :-)
Wenn ich nicht gerade hinter der Kamera stecke oder mich um meinen Blog oder das Studium kümmere, findet man mich recht häufig in der Küche, in einem Onlinegame, hinter einem Buch oder ganz einfach mal gemütlich lümmelnd im Sessel mit einem Glas Wein, einem Whiskey oder einer Tasse Kaffee.
Auch Handarbeiten sind ein Thema bei mir, insbesondere das Stricken… Da haben sich auch wieder einige unfertige Objekte, Ufos, angesammelt, die ich in der kalten Jahreszeit Stück für Stück “abarbeiten” möchte. Das Hobby bietet mir manchmal einfach einen schönen Ausgleich zum Alltag und wenn man fertig ist, ist man natürlich auch ganz schön stolz. ;-)
.
.
.
7.) Kanntest du blogger-antworten.com schon?
Wie gefällt dir das Theme und der Blog an sich?
Ich finde die Idee sehr schön von dem Blog, da man hier doch immer wieder stöbern kann und neues entdeckt. Bei manchem bleibt man hängen, bei manchem eben nicht. Toll finde ich auch, dass Du Dich nicht einfach so abbringen lässt, sondern weiter Dein Herzblut in diese Seite steckst. Ich finde, das ist viel wert heutzutage, wo manchmal einfach zu schnell hingeworfen wird, weil die Statistiken nicht stimmen, Gegenwind kommt oder Ähnliches.
Zum Theme… Also den Header finde ich schön, auch sagt mir die klare Struktur der Seite zu. Man sieht als Nutzer gleich das Relevante und wird nicht von vielen anderen Informationen erschlagen. Mir persönlich fehlt jedoch ein wenig die… Hmm… Optische seitliche Halterung der Beiträge. Ich finde sie wirken recht schwebend, wenn die Sidebar zu Ende ist.
.
.
.
8.) Danke dir für das Interview :)
Gerne, es hat mich ebenfalls sehr gefreut!
.
.
.
.
.
Meine Impressionen zum Interview
Find echt toll, dass sich Stefanie so in`s Zeug legt. BWL Studium, aktiven Blog mit Bildbearbeitung und dergleichen usw.
Das imponiert. :-)
.
Jap, die seitliche Halterung kommt noch, zumindest die rechte Spalte wird überarbeitet, jedoch mit Affiliate Werbung. Möchte hierzu jedoch nicht übertreiben. Das Lesen soll im Vordergrund stehen. Es geht ja um die Leser. :-)

Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 0

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width