Content Top

Interview mit paleica.net

Name: Christina
Alter: 26
Wohnort: Wien
Beruf: Unternehmenskommunikation
Interessen: Fotografie, wandern, bloggen, plaudern, das Leben genießen
Blog: www.paleica.net
unique visits/Tag: kann man so im Durchschnitt schwer sagen. Zwischen 50 und 100 – je nachdem, ob etwas veröffentlicht wird oder nicht
Seitenaufrufe/Tag: wie oben – Durchschnitt gibt es nicht.. zwischen 50 und 300 im Moment
Traffic/Monat: zwischen 2.00 und 5.000
Page Rank: weiß leider nicht mehr, wie man das herausfinden kann
Seitwert: ??
FB-Fans: 25 – Seite gibt es erst seit 2 Wochen :-)
Twitter Follower: /
Google + Follower: /
.
.
.
.
1.) Bitte stelle deinen Blog vor.
Wie lautet er?
Episodenfilm – ein Kopf voll Gefühl, ein Herz voll Gedanken.
Wann entstand dieser und warum wurde er in`s Leben gerufen
Worum dreht es sich in deinem Blog?
Entstanden 2008, unter dem Titel „Drahtseilakt“. Weil damals schon alle geblogged haben und ich auf den Zug auch aufspringen wollte, weil ich das Konzept mochte. Zuerst wollte ich ihn zum Schreiben nutzen, um „Ubahnbeobachtungen“ zu erzählen. Ein paar Wochen später habe ich aber mit der Fotografie begonnen und so ist er ganz schnell zu einem Fotogedankenblog geworden. Er dreht sich eigentlich darum, in vielen Details des Alltags oder auch sonst auf der Welt die schönen Dinge zu sehen, um ein bisschen dem negativen Medienwahnsinn entgegen zu wirken
.
.
2.) Welche Ziele verfolgst du mit Bloggen? Könntest du dir vorstellen, diesen Job hauptberuflich auszuüben oder lautet dein Motto: “Just for fun”?
Just for fun! Ich könnte mir schon vorstellen, in meinem Beruf zu bloggen, aber nicht auf diese Art und Weise.
.
.
3.) Welche Blogs liest du so und was gefällt dir an deren Blog-Style besonders?
Eigentlich fast nur Fotoblogs oder andere private Blogs. Entweder weil ich den fotografischen Stil oder den Schreibstil mag oder mit dem Menschen dahinter kommuniziere.
.
.
4.) Was hältst du von der Blogosphäre und vom Linkgeiz? Ist ja in aller Munde dieses Thema.
Ich muss ehrlich sagen, ich mach bei sowas nicht mit. Mein Blog hat als einziges zum Ziel mir Spaß zu machen und möglichst ein paar Leser zu erfreuen, als einen Ort, wo die Welt einen kurzen Moment in ihrem Rush innehält. Da es eine reine Privatgeschichte ist, beschäftige ich mich mit solchen Themen normalerweise nicht.
.
.
5.) Betreibst du deinen Blog kommerzieller Natur? Falls ja, wie viele Euro erwirtschaftest du hierbei pro Monat und wie stellst du das an
Nein!
.
.
6.) Was hältst du an sich von Monetarisierung im WWW?
Schwieriges Thema. Wie überall, wo Geld im Spiel ist, leidet oft der ursprüngliche Sinn und Zweck oder der olympische Gedanke dahinter. Dass es aber nicht zu verhindern und zum Teil vielleicht auch notwendig ist, ist eine andere Sache.
.
.
7.) Kennst du das E-Book vom reichen Sack? Wie stehst du dazu? Schon Erfahrungen gesammelt?
Noch nie gehört ;)
.
.
8.) Wie gefällt dir mein Interview-Blog? Was könnte ich verbessern
Ich finde, es ist eine gute Idee. Ich freue mich auch immer, neue Blogs vorgestellt zu bekommen und so wieder neue Menschen kennenzulernen. Manche bleiben und begleiten einen über einen längeren Zeitraum. Und auch wenn virtuelle Bekanntschaften etwas ganz anderes sind als reale, ist es trotzdem oft schön und bereichernd, am Leben oder an den Gedanken anderer Menschen in irgendeiner Form teilzuhaben.

Deinen Blog an sich finde ich übersichtlich und gut aufgebaut. Der einzige Punkt, an dem in meinen Augen noch etwas gefeilt werden könnte, ist das Layout. Das wirkt noch ein bisschen nach 00er-Jahren J Das ist aber sowieso Geschmackssache und jammern auf hohem Niveau ;)
.
.
9.) Danke für das Interview und dir viel Glück weiterhin. :-)
Danke :-)
.
.
Meine Input
Es gibt viele Tools, mit welchen sich der Page Rank messen lässt.
Ich als wahrer Patriot nutze den Page Rank Checker von Gaijin.
Meine Gedankengänge in punkto PR. 0-1 ist nicht erwähnenswert, 2 packt so gut wie jeder, 3 hat schon halbwegs Gewicht, PR 4 ist schon relativ gut für Blogger und Blogger mit einem PR von 5 gibt es nur ganz wenige, geschweige denn 6. :-)
.
Seitwert ist ebenso ein Tool, mit welchem man messen kann, wie stark ein Blog nun wirklich ist. Dieses Tool hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen.
.
Ein Interview vom Interview Blog auf Blogger-antworten :-)

Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width