Content Top

Interview mit http://www.einrichtung-und-moebel.de

Da kennt sich einer gut mit Einrichtung und Moebel aus und bloggt darüber und hat obendrein noch meine 14 Fragen beantwortet. http://www.einrichtung-und-moebel.de lautet es, das gute Stück.  Sehr professionell, wie dieser Blog betrieben wird. Dies ist zumindest meine Ansicht. :-)


.
.
.
.
.
.
.

1.) Hallo Sergiu, Inhaber von http://www.einrichtung-und-moebel.de. Ist diese Domain nicht schwer einprägsam? :-)
Bitte erzähle uns doch ein wenig über deine Person. Was macht dich als Mensch aus?
Hallo Robert, mit der Domain hast du wohl recht, ich wollte einfach nur diese 2 Keywords Einrichtung und Möbel in der Domain drin haben. Einprägsam ist wohl Ansichtssache, aber für eine Domain ist das ok, denke ich. Es muss ja nicht zwingend der Name des Blogs bleiben, auch wenn die Domain so lautet, irgendwann wird es da ein Update geben und dann wird auch der Name umgeändert.

Ich heiße Sergiu, wie du schon erwähnt hast und bin seit über 4 Jahren in der Einrichtungsbranche hauptberuflich tätig. Obwohl ich von der Ausbildung her Hochbautechniker bin, hat es mich in die Einrichtungsbranche und dem Innenausbau hingeschlagen und ich denke ich werde bei dieser Branche bleiben, da es mir sehr gefällt. Ich habe über 3 Jahre Hotels, Gastronomie(Restaurants, Cafes, Bars, etc.) und Unterhaltungsgastronomie(Großraumdiskotheken), mitgeplant, gebauleitet und komplett eingerichtet.
Ich habe dann ein paar Monate Küchen geplant und nun bin ich der Büroeinrichtungsbranche hängen geblieben. Das hat damit zu tun, dass ich aus dem Außendienst mich mehr in den Innendienst entwickeln wollte, um nicht mehr solange weg zu sein, um die Überstunden zu reduzieren.
Somit habe ich auch mehr Zeit für meine Internetarbeit, unter anderem eben auch dieses Blog einrichtung-und-moebel.de, wo ich versuche meine Erfahrungen mit anderen zu teilen, weil ich denke, dass ein relativ großes Unwissen auf diesem Gebiet besteht, denn die meisten reden hier kein Klartext und die Kunden, sind oft die Benachteiligten im Privatbereich.
.
.
.
2.) Also dein Template gefällt mir schon sehr gut. Das wirkt alles themenrelevant. Schön anzusehen. Wie lange betreibst du diesen Blog denn schon und wie hat das alles angefangen seinerzeit?
Danke, das war ein Free-Template, das ich dann umgebaut habe auf meine damaligen Bedürfnisse. Es war anfangs alles andere als themenrelevant. Dieses Blog habe ich Mitte Dezember 2009 gestartet, wie gesagt aus bereits erwähnten Gründen.
Mir ist aufgefallen, dass im Netz auf diesem Gebiet, eigentlich so gut wie keine Experten Informationen bereit stellen, geschweige den bloggen. Es gibt jede Menge SEO´s und Mediaagenturen, die zu diesem Thema nichts wirklich Relevantes zu sagen haben, außer News und dass sie etwas schön oder nicht schön finden. Stell dir vor, du würdest dir ein Auto kaufen und der Verkäufer empfiehlt dir ein Modell, nur weil ihm die Farbe der Bezüge gefällt, mal abgesehen, dass es ihm nicht mal interessiert, wie die Farbe der Karosserie aussieht. Empfindest du das als seriös?
.
.
.
3.) Du bloggst also über Einrichtung und Möbel und untermauerst deine meist langen aussagekräftigen Artikel mit echt hochqualitativen Bildern. Von woher beziehst du diese Bilder und wie viele Minuten benötigst du im Schnitt pro Artikel?
Die Bilder bekomme ich von den jeweiligen Shops, die diese Produkte anbieten. Es sind Produkte die ich auf meinen Artikel-Seiten empfehle. Manchmal fertige ich aber auch Handzeichnungen an, zur Veranschaulichung der Planungsbeispiele oder stelle Planungsdaten aus Onlineplaner rein.
Wenn ich über Messen berichte, schieße ich entweder selber Fotos, oder bekomme diese eben auf Anfrage.
Für die Artikel brauche ich je nach Art des Artikels meistens mehr als 2 Stunden, also über 120 Minuten. Also relativ lange und deswegen schaffe ich auch nicht mehr als 2 die Woche.
.
.
.
4.) Wie viel Zeit investierst du denn generell in diesen Blog?
Also mindestens 2 Artikel die Woche. Für das Verfassen eines Artikels, wie gesagt mindestens 2 Stunden und wenn ich die Artikel noch verlinke auf diversen Sites, kommt noch mal mehr Zeit dazu. Wobei ich mich derzeit gar nicht um die Verlinkung kümmere, ich baue lieber Inhalte.
.
.
.
5.) Betreibst du sonst noch andere Blogs oder Webseiten?
Ja. Ich betreibe, wie bereits oben erwähnt, Seiten, wo ich Artikel empfehle. Zu finden sind diese auf:
www.stil-dekoration.de , www.stil-einrichtung.de und www.stil-textilien.de
Dort suche ich gezielt Artikel heraus und präsentiere diese dort. Da die Instandhaltung sehr kompliziert ist, arbeite ich gerade diese Seiten um. Dauernd ändern die Shops die Artikel-URLs, entfernen Artikel, etc. dass ich dauernd Arbeit damit habe. Deswegen baue ich das System gerade um. Demnächst gibt’s updates, die das umfangreicher und besser machen werden.
Vor einem Monat habe ich auch den Online-Einrichtungsplaner(link zu www.einrichtungsplaner-online.de) gestartet. Ein Wohnraumplaner mit handgezeichneten Möbeln bei dem man auf einem bestehenden Grundriss einfach draufmöblieren kann.
Es ging darum einen einfachen Planer zu erstellen, der gleich Produktvorschläge beinhaltet und dabei in jedem Browser ohne Addon(ohne Flash, Java, etc.) funktioniert.

Wie du siehst, sind das einige Projekte und deswegen bleiben vorerst für den Einrichtungsblog nur 2 Artikel in der Woche über, weil ich mehr entwickle als Content produziere derzeit.
.
.
.

6.) Sagen wir, ich beziehe eine neue Wohnung. Die steht nun also leer und beträgt 65 m². Wenn ich mir die nun auf dem neuesten Stand der Dinge einrichten möchte, wie viel würde mich das alles in etwa kosten, wenn ich sparsam bin und jemanden wie dich an meiner Seite habe? :-)
Das kommt sicher auf deinen Geschmack drauf an und was du unter sparsam verstehst. Ist für dich eine Küche mit 1900 Euro günstig oder eine mit 5000? Klar ist nur, dass man sich für ein Mindestmaß an Qualität entscheiden sollte, da man so auf lange Sicht günstiger kommt. Auf Möbelhäuser übertragen bedeutet es, dass du nicht im Kellergeschoß einkaufen solltest.
Genau festlegen kann ich mich auf einen Preis so nicht, das wäre nur eine sehr grobe Schätzung. Aber so um die 10.000 Euro könntest du schon was bekommen. (wäre aber schon mMn sehr günstig)
.
.
.

7.) Hast du Tipps und Tricks parat, welche du uns zukommen lassen könntest, in punkto Einrichtung und Möbel?
Also, kauft euch online keine Küchen, außer ihr habt echt Ahnung von diesen und bei einem schwedischen Möbelhaus, würde ich diese auch nicht kaufen. (um keine Namen zu nennen).
Bei Versandhäusern würde ich online auch nicht unbedingt was kaufen, da sind nur wenige Produkte echt empfehlenswert.
Generell bei der Planung beachtet man einen Raum als Ganzes: Boden, Decke, Wand, Möbel, Deko, Licht und nicht nur immer einen Teilbereich. Besonders bei der Farbgebung ist meistens weniger mehr und hell besser als dunkel.
Das eigene Haus ist kein Hotel, was einem in einem Hotel gefällt, wird einem Zuhause sehr schnell zu viel und man sieht sich satt davon. Je extremer man einem Trend nachrennt, desto eher wird man den satt haben und man wird viel schneller Veränderungen haben wollen.
Konkret kann ich aber nicht auf etwas genau eingehen, lest lieber im Blog nach, sonst wird das hier zu lang.
.
.
.

8.) So, wie viele unique visits hast du denn nun pro Tag und wie stehts mit den Seitenaufrufen? Wie viel Traffic verschlingt dein Blog?
Da musste ich direkt nachschauen, weil ich das nicht mal weiß. :) Es sind zwischen 50-100 Besucher im Schnitt pro Tag auf dem Blog. Diese besuchen im Schnitt 3,89 Seiten und bleiben im Schnitt 7:39 Minuten auf dem Blog. Traffic weiß ich nicht, das ist doch auch egal, oder? Insgesamt ist es aber nicht viel.
Man merkt eben, dass ich nicht viel Werbung mache, sondern mehr entwickle und Inhalte produziere, weil mir das wichtiger erscheint.
.
.
.

9.) Hast du mit http://www.einrichtung-und-moebel.de schon Geld eingenommen und falls ja, wie?
Ja, habe ich. Wieviel, ist nur schwer zu sagen. Da bei mir die Seiten relativ eng miteinander zusammen hängen und zum Teil die Affiliate-Werbung über die Artikel-Seiten gehen, kann ich manches Einkommen nicht genau zuordnen. Das wird auch demnächst geändert, damit ich das besser katalogisieren kann.
Mein Konzept ist anders, als bei anderen Websites und Blogs. Ich baue nicht eine Seite auf, sondern ein Netzwerk von Seiten, die jede einzelne eine genaue Zuordnung und Aufgabe hat. Dieses Blog ist dazu da, Besucher ausführlich zu informieren und beratend bei der Wohnraumgestaltung und beim Einrichtungsprozess hilfreich zu sein, nebenher produziert der Blog Keywords und Content.
Ähnlich ist der Planer, beim Planungsprozess hilfreich.
Alle Seiten beinhalten aber die Produktvorschläge aus den Artikelseiten. Denn es ist ja ein Unterschied, ob jemand nur Informationen sucht, oder kaufen will. Deswegen gibt es mehrere Seiten bei mir, damit der Besucher sich dort hinbewegt, wo er eigentlich hin wollte, aber er ist halt generell immer nah an der Werbung und dem Kaufentscheid gekoppelt, so dass er immer und jeder Zeit passende Produkte und Shops parat hat.
Ich verdiene damit Geld mit Affiliate-Marketing und Klicks auf Google-Adsense und Contaxe.
Ich sehe hier meine Rolle mehr, als einen neutralen Berater, der empfehlenswerte Produkte und Shops vorstellt, wo der Nutzer nicht überrollt wird, von Aktionen, sondern in seinem Kaufprozess (in dem Fall Einrichtungskauf) begleitet und unterstützt wird, für diese Tätigkeit gibt es eben Provisionen, wie im klassischen Verkauf.
.
.
.

10.) Denkst du, dass sich die Blogosphere im Laufe der Zeit noch weiter entwickeln wird oder ist der Hype schon längst vorbei?
Ich denke, dass Blogs eine sehr gute und feine Sache sind. Weil sie einzigartig sind und eine klare Nische befüllen, werden sie sich noch sehr lange halten. Was sich ändern könnte, wäre die Art der Blogs in Form von besserer usability, aber ansonsten werden diese sicher noch lange am Markt sein. Man kann in einem Blog natürlich in eigener Sprache, das erzählen und überbringen, was man gerade möchte. Ein Blog erhebt nicht den Anspruch einer klassischen Informationsseite, eines Wikis, oder einer Newsseite, viel mehr einer  Kolumne oder ähnlichem und ist somit sehr angenehm und schafft neben Traffic eben viel Vertrauen und einen persönlichen Kontakt.
.
.
.
11.) Wie baut man erfolgreich einen Blog auf. Wie wird man zum “Top-Blogger”? Wie stehst du dazu?
Ich glaube, dass ein guter einzigartiger Inhalt sehr viel ausmacht. Wenn man Gutes zu bieten hat, braucht nur ein Funke kommen und schon boomt man in diesem so stark viralem Internet. Bei meiner Zielgruppe, werden wohl nie sehr viele Besucher entstehen, da es nicht viele „Einrichtungsfreunde“ gibt. Zwar braucht jeder mal Möbel, aber eben nicht täglich und soviel über Möbel lesen, macht wohl auch nicht wirklich jedem Spaß.
Aufbauen kann man das, durch Kontinuität und Fleiß. Ich glaube anders geht es nicht, da Bloggen eben es erfordert konstant zu bloggen
.
.
.

12.) Linkgeiz ist ja so ein Thema. Was hältst du davon? Kann ich mit einem Backlink von dir rechnen, dank unserem Interview? :-)
Ich bin da nicht besonders spendabel, was Links anbelangt. Dafür investiere ich zu viel Zeit, als dass ich jedem, der schnell mal irgendwas ins Netz stellt mit meinem Content unterstütze. Ich werde wöchentlich mehrmals angeschrieben und auf Linktausch gefragt, von SEO-Agenturen aber ich bin bisher noch nicht 1x darauf eingegangen. Ich verlinke sehr gerne auf Sachen, die mir selber gefallen und berichte sehr gerne über andere, aber wenn die sinnloses, wertloses Zeug verhökern wollen, verlinke ich eben nicht drauf, schon gar nicht, wenn ich als Gegenzug einen Link auf ein künstlichen Blog, mit Text für Suchmaschinen bekommen würde. Wenn diese eben nichts zu sagen haben, die SEO´s und nicht fähig sind auf diesem Gebiet wertvolle Inhalte zu produzieren, sollen sie es eben lassen und nicht mit Linkbetteln sich hoch arbeiten.
Über dieses Interview berichte ich gerne. Das hat ja einen Sinn das ganze hier. ;)
Sehe ich ebenso. :-)
.
.
.

13.) Du kennst http://blogger-antworten.com ja schon länger, da wir ja alte Kollegen sind und deshalb muss ich dir diese Frage ja auch nicht stellen, aber mich würde doch interessieren, was ich noch verbessern könnte. Hast du Tipps parat? :-)
Bei jedem fragst du nach, woher er die Fotos hat. Von jedem bekommst du Tipps dazu, selber schießt du aber dauernd immer diese gelblichen Fotos. Das würde ich wirklich mal ändern, wenn du schon immer fragst. :)
Ansonsten wäre mal ein eigenes Layout nicht verkehrt, denn über dieses Layout stolpert man ständig im Netz.
Ansonsten mach einfach weiter so und überlege dir vielleicht, wie du diesen Blog inhaltlich noch aufbauen kannst. So dass hier das Interviewen an erster Stelle bleibt, vielleicht aber eine parallele Schiene noch hinzukommt.
Vielleicht wäre es cool, wenn du einen Fragepost machst, wo du mal quer in die Runde fragst, wen du noch als nächstes interviewen sollst.
Und eine Seite, wo alle Interviews gelistet sind, wäre auch cool, damit man mal nachschlagen kann, wenn man nicht immer regelmäßig mitliest.
So eine Liste ist geplant, aber erst, wenn ich mehr Blogger interviewt habe. :-)
.
.
.

14.) Jo Sergiu, danke für das Interview und man sieht sich. :-)
Jop, Ich habe zu danken. Viel Erfolg noch mit deinem Projekt.
.
.
.

.
.
.

Post Tags:
Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 4

  1. freut mich :)

  2. möbeline says:

    schönes Interview, da kann ich einiges lernen :-) Vielen Dank

  3. Pingback

  4. Robert Stögmann says:

    Gern gemacht. Ab heute gehts wieder richtig los. Werde wohl die ganze Nacht nach einem passendem Template suchen. Morgen am Tag habe ich nicht wirklich viel Zeit und ich will nun endlich bald was gscheides. Habe mir schon ne “Dodo-Liste” mit einigen Punkten erstellt, was das Template denn alles so drauf haben soll und dann gehts an die Plugins. Wird ne lange Nacht, aber eine einmalige Sache, wenn ich sie gut mache. :-)

  5. Hi, Robert.
    Schön, dass das Interview veröffentlicht wurde. Hat mich gefreut wieder mal interviewt zu werden von dir :)

  6. Pingback

  7. Pingback

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width