Content Top

Interview mit http://www.coole-wickeltaschen.de

Name: Daniel & Eva
Alter: 29 & 27 Jahre
Wohnort: Südtirol /Italien
Beruf: Art -Director & Mutter
Interessen: Sport, Mode, Lesen, I-Net
.
Blog: www.coole-wickeltaschen.de
unique visits/Tag: ca. 120
Seitenaufrufe/Tag: ca. 480
Traffic/Monat: ca. 3.500 – 4.000
Page Rank : Noch 0
.

.
.
.
1.) http://www.coole-wickeltaschen.de lautet das gute Stück. Es handelt sich hierbei um einen österreichischen Blog. Die Thematik, über welche ihr bloggt, scheint wohl fast “einzigartig” zu sein. Liege ich mit dieser Annahme richtig? Wie kommt man auf die Idee, solch ein Projekt zu erstellen?
Hm … also vorab eine kleine Korrektur, es handelt sich um keinen österreichischen Blog da wir aus Südtirol stammen, der nördlichsten Provinz Italiens aber es besteht gewiss eine starke Bindung an den deutschen Sprachraum aufgrund der deutschen Muttersprache.
Also die Idee zu coole Wickeltaschen kam uns vor der Geburt unseres 2. Sohnes Jannis. Auf der Suche nach einer „coolen“ Wickeltasche haben wir uns die Finger wundgesucht. Es gab zwar massenweise Shops und auch Infos zu bekannten Marken wie Lässig oder Oilily, aber wir wollten etwas anderes, was spezielles, sprich keine klassische Wickeltasche.

Bei dieser Suche haben wir leider festgestellt das wir im deutschen Raum keine Anlaufstelle gefunden haben und uns erst einige amerikanische Blogs/Websites richtig coole Taschen nähergebracht haben.

Die Erfahrungen dieser Recherche wollten wir nun auch anderen weitergeben und so beschlossen wir einen Blog zum Thema Wickeltaschen zu machen, wo wir einerseits die klassischen Marken vorstellen, aber immer auch wieder relativ unbekannte Marken (zumindest in Deutschland) wie z.B. Petunia Pickle Bottom oder Tory Burch.
.
.
.
2.) Wie habt ihr euren Blog realisiert? Step by Step bitte, via Anleitung. :-)
Eigentlich ganz einfach… Struktur & Navi erstellt, Photoshop Design entworfen, WordPress installiert, Thesis Theme drauf und= HTML umgesetzt sowie Inhalte eingefügt.

Aufbauend auf WordPress habe ich mich für das Thesis Theme entschieden um nicht direkt wie wild im PHP-Code rumwursteln zu müssen sondern anhand von Thesis mit ein paar HTML-Tags und Hooks ein individuelles Design umsetzen zu können. Für mich war bereits vor Erstellung des Blogs klar das wir KEIN WP-Template aufspielen sondern der Blog sollte auch äußerlich genauso wie der Inhalt einzigartig sein.

Zwar sollte der ursprüngliche Blog-Charakter erhalten bleiben, jedoch war es uns wichtig die Seite der Zielgruppe entsprechend aufzubauen.
.
.
.

3.) Warum bloggt man eigentlich? Gibt es eurer Ansicht nach beim Bloggen Vor- u. Nachteile?
Hmm, Nachteile keine wirklichen, bisher jedenfalls konnten wir keine feststellen. Wir selbst bloggen wie oben schon beschrieben um Eltern eine Anlaufstelle zu bieten =wenn`s ums Thema Wickeltasche geht.
.
.
.

3.) Ihr bloggt über Baby-Zubehör? Was gibt es da denn eigentlich so auf dem Markt?
Ui, schwierige Frage… Baby-Zubehör gibt’s wie Sand am Meer, ich denke jeder muss für sich selbst wissen was sie/er/beide fürs Baby benötigen.

Es gibt sowohl in Sachen Kleidung als auch zum Spielen eine riesige Auswahl fürs Baby. Gerade seitdem das Online-Shopping richtig Fahrt aufgenommen hat sind dem ganzen keine Grenzen mehr gesetzt. So beziehen wir z.B. die meiste Kleidung für unsere kleinen aus dem I-Net, sei es jetzt bei Scotch & Soda (unbedingt ansehen, haben super tolle Kleidung für Kids) oder auch auf diesel.com im Webstore.
Ins Babygeschäft selbst gehen wir eigentlich nur mehr spärlich, z.B. haben wir auch die Bücher für unsere Kleinen ausnahmslos über Amazon bestellt… insofern ist die Inspiration auf dem Baby-Markt riesig …
.
.
.

4.) Wenn man bei eurem Blog in der Kopfzeile auf Tipps & Infos klickt, sind die weiteren Links leider nicht sichtbar. Ist das einfach nur ein Fehler im Template?
Nö, ein Fehler meinerseits, wird aber schnellstens behoben.
.
.
.

5.) Betreibt ihr euren Blog kommerziell? Wie viele Euro konntet ihr mit eurem Blog schon umsetzen?
Nö kommerziell betreiben wir Ihn nicht, dafür sind die Zugriffszahlen derzeit noch viel zu gering.
Sicherlich sollten die jährlichen Hosting-Gebühren gedeckt werden und vielleicht noch der ein oder andere Cent rausschauen für z.B. ein Kinderbuch bei Amazon.

Aber kommerziell betreiben wir ihn nicht.
.
.
.

6.) Wo seht ihr euren Blog in 3 Jahren? :-)
In 3 Jahren, hoffen wir über 1.000 Wickeltaschen bewertet zu haben und weiter ein positives Feedback zu den vorgestellten Wickeltaschen zu erhalten. Desweiteren möchten wir in der Zukunft auch ein paar Off-Topic Beiträge einbauen, so arbeiten wir gerade an einem Artikel über „Wickeltaschen der Stars & VIPs“

Zukünftig möchten wir auch Interviews mit Herstellern veröffentlichen oder in regelmäßigen Abständen kleinere Gewinne verlosen. Haben zu beiden Themen bei den Herstellern vorgefühlt und bereits ein positives Feedback dazu erhalten.
.
.
.

7.) Ich kenne leider kaum starke Blogs in Österreich. Den Großteil davon habe ich soweit mir bewußt ist schon interviewt. Bin ich einfach nur blind, oder gibt es doch einige aktive und professionell betriebene Blogs in Österreich? Falls ja, bitte mit Quellenangabe. :-)
Leider keine Ahnung zu bekannten österreichischen Blogs, aber der deutschsprachige Blog-Sektor gibt doch einige tolle Blogs her, so z.B. MCWinkel, Stylespion oder auch das Designtagebuch. Grundsätzlich findet sicherlich jeder seinen passenden Blog bzw. über sein Lieblingsthema …

Ups grad eben vergessen, in unserem Reader befindet sich doch ein sehr interessanter österreichischer Blog – cooloutfit… wer an coolen Outfits interessiert ist sollte einen Blick drauf werfen.
.
.
.

8.) Ihr seid Eltern. Was ist das für ein Gefühl? Erzählt doch bitte ein wenig über eure elterlichen Verpflichtungen, Vor- u. Nachteile. :-)
Elterliche Verpflichtungen, Vor- u. Nachteile … Naja Nachteile bringts sicherlich nur wenige mit sich, wenn dann doch jede Menge Vorteile… so ist halt nach der Geburt des ersten Kindes nichts mehr wie es war, es ist halt anders, aber schöner anders … Eltern sein bedeutet auch die eigenen Grenzen und Fehler aufgezeigt zu bekommen, das eigene Kind lernt von den Eltern und nimmt viel von denen an. Somit ist ein Kind im weiteren Sinne ein Spiegel von sich selbst…
Am besten umschreibt man es aber mit Stichwörtern… was bedeutet Eltern sein.. Verantwortung, jede Menge Freude, viel Lachen, Vorbild sein, Geborgenheit, Motivieren, manchmal Grenzen setzen .. zuhören, beschützen und zu guter Letzt ganz ganz viel Liebe.
.
.
.

9.) Kann ich damit rechnen, dank unseres Interviews, einen Backlink von euch zu ergattern?
Mir wurde ja schon hin und wieder nachgesagt, dass ich http://blogger-antworten.com nur wegen der Backlink Gier betreibe. Dies ist natürlich totaler Quatsch. Man sieht dies auch daran, dass ich in letzter Zeit fast nur Top-Blogs aus dem deutschsprachigem Raum interviewt habe, von welchen ich logischerweise kaum Backlinks ergattern konnte. Dies war mir auch von vornherein bewußt. Natürlich gibt es Ausnahmen. :-)
Für den Wickeltaschen-Blog wird es schwierig mit einem Backlink da wir dort eigentlich nur themenspezifische Links einfügen möchten, aber ein Link auf unsere FB-Fanpage wird sicherlich zum Interview gesetzt. Desweiteren können wir den Backlink gerne bei einem anderen Web-Projekt setzen, da ergibt sich sicherlich nochmal was…
.
.
.

10.) Kanntet ihr http://blogger-antworten.com schon? Was könnte ich eurer Ansicht nach verbessern?
Yessa, wir verfolgen den Blog schon seit längerem, ich würde alles so beibehalten wie gehabt, vielleicht könnte man aber das Layout etwas umbauen, sprich denke da an ein Mikrofon als emotionalen Background der Seite. Einfach das der Besucher der Website gleich versteht um was es bei diesem Blog geht. Toll wäre natürlich auch ein Rating für jedes Interview und dann eine Seite mit den TOP Interviews.
Aber grundsätzlich einfach so weitermachen, die Feedbacks geben dir ja recht.
.
.
.

11.) Was haltet ihr eigentlich vom Linkgeiz? Mich nervt es teilweise schon. Es gibt im deutschsprachigem Raum, keine Ahnung, 300.000 aktive Blogger und dennoch werde ich wenn dann nur verlinkt, wegen den Interviews eben. :/
Hm, schwierig, ich denke die Linkliste eines Blogs sollte nur Links enthalten welche die gleiche Thematik ansprechen oder für den Besucher des Blogs einen Mehrwert darstellen.
.
.
.

12.) Danke für eure Antworten und viel Glück weiterhin mit eurem Blog und eurer Familie. :-)
Danke ebenfalls und hoffe du machst noch lange lange weiter…. Und wir können in ein paar Jahren schmunzelnd diesen Artikel nochmals lesen.

Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 6

  1. Hehe, tja, soll vorkommen. :-)

  2. Paramantus says:

    Jetzt hab ich doch tatsächlich ein Interview über ein Wickeltaschenblog gelesen… :-P Hat sich aber gelohnt ;-)

  3. Naja is klar. Die Absprungrate is natürlich auch so ein Faktor. 10.000 uv am Tag bringen nichts, wenn davon fast alle gleich zu Beginn den Blog verlassen. Danke für den tollen Comment. :-)

  4. rk-f says:

    Aber: Ein “starkes Blog” zu haben ist keineswegs ein Ziel, das immer lohnenswert ist!

    Ein Blog ohne nennenswerte Inhalte ist kein Blog! Immer hängt alles davon ab, warum man bloggt. Und, aus meiner kleinen Sicht, sollte man auf gar keinen Fall den Fehler begehen, US-Blogs mit europäischen zu vergleichen … in keiner Weise! In Österreich, Deutschland, der Schweiz und vielen anderen europäischen Ländern stellen Blogs eine sehr attraktive Möglichkeit dar, klassisches und vor allem regionales Marketing mit Web zu verknüpfen. Das bedeutet, das hohe Klickrates kaum Bedeutung haben. Vielmehr Klickrates aus der Region!

    Eine hohe Verlinkungsrate ist zwar “nett”, bedeutet per se aber auch noch mal gar nix, denn wenn die Absprungrate sehr hoch ist, was soll das dann? Wenn man wie genannt regionales, klassisches Marketing macht, ist es nicht wichtig, welches Rating ein Blog hat, sondern wie relevant die Inhalte für die markierte Zielgruppe sind, die ja, umgekehrt, eher über die klassischen Marketingwege aufs Blog finden.

    Zusammenfassend würde ich sagen: Es hängt davon ab, welche Ziele der einzelne mit seinem Blog verfolgt und welche Schritte auf sein Ziel hin er/sie sich dafür ausgeknobelt hat. Wenn es tatsächlich nur um Bekanntheit im Web ginge, dann liegst du mit deiner Meinung richtig … ;-)

  5. Damit meinte ich eben, dass ich fast ausschließlich Backlinks erhalte, wegen meiner Interview-Artikel. Der Großteil der Blogger, welche interviewt worden sind, haben ann auch einen Artikel in ihrem Blog verfasst, damit ihre Leser Bescheid wissen, dass sie einige Infos zum besten gegeben haben. :-)

  6. Ein Blog kann nur wirklich stark werden, wenn dieser auch sehr oft verlinkt wird. Wenn man also selbst nur auf themenrelevante Webauftritte verlinkt, vor allem in eurer Nische, dürfte das sehr hart werden auf Dauer betrachtet. :-)

    Ich sehe es ja bei mir. Ich bin im Prinzip in keiner Nische.
    Verlinkungen erhalte ich dennoch viele und vor allem meist starke. :-)

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width