Content Top

Interview mit http://nila.at

Ich dachte längere Zeit, dass ich in Oberösterreich eventuell den stärksten Blog besitzen würde. Doch dann traf ich Nila von http://nila.at. Meine Wunschvorstellung, adieu, aber so ist das nun einmal im Leben. :-)
Nila ist Linzerin, also überhaupt nicht weit von mir entfernt. Falls ich wirklich einmal Video-Interviews führen würde, würde ich wohl mit Nila beginnen, da sie ja nur einen Katzensprung von mir entfernt lebt. :-)

1.)Hallo Nila, eine Linzerin und nicht weit enfernt von mir und da wir Österreicher ja bekanntlich zusammenhalten, dachte ich mir, ich interviewe dich mal. :-)
Erzähle uns doch bitte ein wenig über deine Person. Was macht dich als Mensch aus?
Ja, ganz witzig, dass wir beide sogar aus Oberösterreich kommen. Das findet man in der Bloggerszene eigentlich selten, denn wir Österreicher sind  da eher gering. 
Jop, das merke ich auch in meiner österreichischen Blogcharts unter http://eatofid.org. Wir hinken den Deutschen wohl imens hinterher.

Hmm, was soll ich zu mir sagen, Ich bin eine sehr wissensbegierige, humorvolle, interessierte Person, Mitte 30. Ich liebe die unendlichen Weiten des WWW und alle was damit zusammenhängt.  Zur Hälfte fließt österreichisches und zur anderen Hälfte italienisches Blut in meinen Adern. Deswegen kann mein Temperament auch manchmal wie ein Pendel bei einer Uhr ausschlagen. Doch eigentlich  bin ich ein sehr friedliebender Mensch.  Aber am Besten ihr guckt auf meine “Über mich” Seite. Da habe ich eine  gründliche Beschreibung zu meiner Person. Also alles, was ich Preis geben möchte.
.
.
2.)Dein Blog scheint extrem stark zu sein, wenn ich mir die Kommentare so angucke. Hui, da bin ich dann wohl doch nicht der stärkste Blogger in Oberösterreich. Bin aber dabei, also hüte dich. :-) Also, wie lange gibt es deinen Blog nun schon und wie bist du auf die Idee gekommen, diesen zu erstellen?
Also bitte. Dein Blog läuft auch ganz gut was ich so sehen kann. . Muss ich mich wohl warm anziehen in nächster Zeit ;)Die Idee zu Bloggen kam Anfangs einfach nur aus reiner “weiblicher”  Neugierde. Ich selber habe ein unheimliches Mitteilungsbedürfnis und es machte mir Spaß diesen überschüssigen „Input“ niederzuschreiben. So findet sich auch eine große Brandbreite an Themen auf meinem Blog wieder.Meinen Blog “nila.at” gibt es seit 4.März 2008.  Vorher hatte ich von Anfang 2007 bis März 2008 einen Blog bei Blogspot (http://oesterreich-blog.blogspot.com/)  Dort entdeckte ich auch nach und nach meine Liebe zum Bloggen.Dann bekam ich von einem guten Freund  zu meinem Geburtstag meinen eigenen Blog  mit eigener Domain geschenkt. Ich durfte mir ein Template aussuchen und er setze mir diesen Blog auf. So nach und nach lernte ich dann auch WordPress und die dazugehörigen umfangreichen Plugins kennen.
.
.
3.)Welchen Webspace- u. Internetanbieter nutzt du? Ich nutze Liwest als Internetanbieter. You²? :-)
Momentan nutze ich noch AON. Dieses Flaterateprogramm um 19.90 Euro/Monat. Aber ich strecke immer wieder meine Flügel nach anderen Anbietern aus. Achja, wenn ich unterwegs bin dann nutze ich die Datacard von Aon.  Mein Blog ist bei Hoster “All-Inkl-Com”.
Bei all-inkl.com bin ich auch mit Eatofid.org. Das war noch bevor ich Stefan von SHB-Hosting kannte. :-)
.
.

4.) Wie viele unique visits hast du denn so pro Tag und wie steht es um deinen Traffic? Ich hatte in den letzten 24 Stunden laut Wassup schon über 800 Besucher. Na, da schaust aber? D-
Oha, da muss ich erstmal auf mein Statistik-Plugin  Semmelstatz gucken: – Moment.
Also deine Besucherstatisik kann sich schon sehen lassen. Da hast du mehr als ich. 
Bei mir pendelt es immer ein bisschen. Das kann von 500 bis 1000 gehen. Aber meist so rund um die 600 Besucher.

Also das sagt mein Plugin:

711 Tage online seit 4.3.2008

455 Beiträge

8568 Kommentare seit 5.3.2008

0,64 Beiträge pro Tag

12,07 Kommentare pro Tag

620 Kommentierer

157661 Besucher insgesamt seit 13.2.2010

1 Ø-Besucher pro Tag5.) Du nutzt Google Adsense. Wie viele Bronzemünzen bekommst du denn da pro Monat so zusammen? lol :-)
Nutzt du auch andere Marketingmöglichkeiten und falls nein, warum ist das denn so?
Ich habe gerade mal raufgeklickt. Bin ja anständig. :-)
Oh, Gottchen.Reich werde ich mit Adense bestimmt nicht. Das hält sich im 2-stelligen Betrag/Monat. Taschengeld würde ich sagen. Die Blogkosten sind zumindest gedeckt.Ich habe schon andere Marketingmöglichkeiten ins Auge gefasst. Wie Amazon, Trigami oder Banner… Aber irgendwie möchte ich meinen Blog nicht “total” vermarkten. Es ist immerhin noch ein kleiner aber feiner privater Blog.
.
.

6.) Kennst du eigentlich noch andere starke Blogger aus Österreich? Vor allem Oberösterreich würde mich interessieren. In Steyr bin ich ja anscheinend das “non plus Ultra”, aber so sicher bin ich mir da auch nicht. :-)Im Prinzip ist es mir ja egal, aber Konkurrenz beflügelt und Red Bull verleiht Flügel.
Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich nicht so wirklich in der österreichischen Blogszene Fuß gefasst habe. Ganz gerne schaue ich immer wieder bei Arven/Kaffeejunkies vorbei. Die betreibt sozusagen einen “Ösiblog” und schreibt unheimlich humorvoll. Arven kommt aus der hügeligen Steiermark. Aber die hast du ja eh auch schon ausführlich unter die Lupe genommen *zwinker* Luposine von Tirol macht ganz geniale Fotos. Auch von ihrem Hobby/Pferd.
Juhu, danke. Kannte den Blog von Luposine noch nicht. Wieder ein Blog mehr für die österreichischen Blogcharts unter Eatofid.org.
Und in Sachen SEO  bin ich eher stiller Leser bei Huggy von Seo-News.at.
Juhu, so einfach kann`s sein. Noch einer. Danke. :-)
Wäre toll, wenn ich in Zukunft noch ein paar Österreichische „Perlen“ finden würde ;)
Wirsd du, wenn du dir die wöchentlichen Blogcharts von Eatofid.org ansiehst. Einen Artikel darüber in deinem Blog schreiben hilft, damit ich sehe, dass dieses Projekt auch angenommen wird. Bekomme ich da keine Backlinks, werde ich das wohl auf Dauer sein lassen. :-)
.
.
7.)Hast noch andere Webauftritte oder zukünftig gesehen noch welche vor?
Ich habe noch meine kleine Gedichte-Website, die ich aber in den Blog mit integriert habe. Mal gucken, ob ich in Zukunft noch ein Projekt starte. Ausschließen würde es nicht.
.
.

8.) Erzähle uns doch bitte ein wenig über Linz? Was tut sich da so? Schon toll, in der Altstadt fort zu gehen in der Nacht? :-)
Also ich persönlich finde Linz toll. Diese Stadt ist nicht so groß, wenn man sie mit manch deutschen Städten vergleicht. Irgendwie hat sich eine kleine aber feine Szene entwickelt.  Linz hat viel an Kunst und Kultur zu bieten. Man beachte das ARS-Electronica Center in dem ich  selber schon den einen oder anderen Tag verbrachte. Der berühmte Klangwolke oder das Kunstmuseum Lentos.  Dann findet man mich  jedes Jahr beim Linzfest, oder auch beim Pflasterspektakel. Oder im Sommer in dem einen oder anderen gemütlichen Gastgarten auf eine „kühle Blonde“ *grins*  Ich selber wohne über den Hügeln von Linz. Also am Stadtrand. 
Aso, da oben, ach wie heißt das, wo ich als Kind mal war. Eh so bekannt. gg
.
.
 9.) Wieso gibt es von dir eigentlich kein Foto in deinem Blog oder bin ich blind?
Auf meinem Blog bzw. in den Artikeln  findet man eher selten ein Bild.  Da bleibe ich lieber privat.
Guck mal bei “über mich”. Dann wirst du auch ein Foto finden *zwinker*
Genau, ich war blind wie ein Huhn. :-)
.
.
10.) Wie viele Stammleser hast du wohl? Ich so 8-9. Na da schaust? *gg*
Lol, jaaa ich schaue.
Spaß beiseite. Ich kann es dir nicht mal sagen. Ich denke es sind schon einige. Im Feedreader/Feedburner  sind es  um die 250 Leser. Aber ganz ehrlich. Ich freue mich total über jeden einzelnen Besucher bzw. Leser der meinen Blog besucht. Manchmal kann ich es gar nicht glauben, dass meine Artikel (Geschichten) gerne gelesen werden. Dies würde ich zu gern meiner verstorbenen Deutschprofessorin zeigen, die immer meinte, dass meine Aufsätze so langweilig geschrieben sind.
Naja, meine Interviews lesen im Schnitt auch hunderte Leute. Das hätte ich mir auch nie erwartet, dass mein Projekt so einschlägt. Web 2.0 eben. 1337 sag ich nur. :-)
.
.
11.) Du bist in vielen Blog Verzeichnissen eingetragen? Wieso und warum?Bringen die echt was?
So viele sind es auch nicht. Nein, die bringen eigentlich überhaupt  nichts. Und ich habe schon oft überlegt, “nila.at” zu löschen. Einzig Blogscoop bringt Besucher. Was ich so beobachten konnte. Und aus dem österreichischen Verzeichnis möchte ich mich einfach auch nicht rauslöschen. Lol, Patriotismus.
.
.
12.) Nutzt du Facebook, Twitter oder Xing und falls ja, warum?
Xing nutze ich überhaupt nicht. Auf Facebook war ich lange Zeit. Dann musste ich aus privaten Gründen meinen Account wieder löschen. Man wird ja sozusagen von “Jedem” gesucht und auch gefunden. Das war meinerseits nicht gerade genial.
Jop, manche Leute mögen das wohl nicht. Auch verständlich. Facebook ist eben nicht jedermanns Sache.
Auf Twitter bin ich sehr aktiv. Dort bringe ich meine Artikeln und mein Befinden an den Mann/Frau. Gerne setze ich auch  Links ab. Twitter finde ich persönlich nicht schlecht und man kann fast täglich ein bisschen “Blabla” von mir lesen *zwinker* Außerdem habe ich dort schon einige wirklich genialen Links bzw. Tipps gefunden und auch über den einen oder anderen Tweet herzlich gelacht.
Na, dann setz mal schön den Link zu unserem Interview ab. Mal sehen, ob dieser Twitter-Artikel mehr Besucher bringt, als der von Yuccatree. hehe
.
.

13.) Wie hast du es vollbracht, dass du bei jedem Artikel soviele Comments hinterlassen bekommst? Hut ab. :-)
Also zuerst muss ich mal sagen. Ich freue mich wirklich riesig über jedes einzelne ernstgemeinte Kommentar. Denn das spornt einen Blogbesitzer immer wieder an weiterzuschreiben. Gerade in der sogenannten „blögmüden“ Zeit. Die sicherlich der eine oder andere Blogger schon kennengelernt hat.Ich kommentiere und lese unheimlich gerne in der Bloggerszene.(Leider fehlt mir da öfters die Zeit.)So macht man auf sich aufmerksam, und die Blogger kommen automatisch auf den eigenen Blog. Gefällt ihnen einer meiner Artikel, dann bekomme ich auch ein Kommentar.Ist irgendwie auch ein Geben und Nehmen. Auf alle Fälle habe ich schon unheimlich viele nette und auch sehr hilfsbereite Bloggerkollegen/innen kennengelernt.
Jop, wenn man viele Blogs liest und Comments verfasst, bekommt man teilweise mehr Comments am eigenen Blog ab, als wenn man dat nicht tut. Eh logisch irgendwie. :-)
Diesen Erfahrungswert konnte ich auch schon sammeln.
.
.

14.) Danke für das Interview, cu. :-)
Aber bitte schön. Habe ich gerne gemacht ;o) Viel Glück noch mit deinen Projekten.
Kommt ganz auf euch österreichische Blogger-Kollegen an, ob ihr dem neuen Ösi Blogcharts ne Chance gebt. :-)

Schreib uns doch bitte via Comment, welches Plugin du nutzt. :-)
.
.

Post Tags:
Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 19

  1. Pingback

  2. Robert Stögmann says:

    Sry, dass dein Comment erst so spät online geht. Er wurde als Spam Komment abgestuft. Benötige wohl ein anderes Plugin hierfür. :-)

  3. Robert Stögmann says:

    Danke, freut mich. :-)

  4. Michaela says:

    Huhu Nila, klasse Interview, hast Dir viel Mühe gemacht. :) Ich finde es immer lasse, wenn man mehr Hintergründe der Blogbetreiber/innen lesen kann.

    Hi Robert, Du hast einen Interessanten Blog. Hab Dich gleich mal in meinen Reader geworfen. :)

    LG Michaela

  5. Robert Stögmann says:

    Danke Erdbeere. Freut mich, wenn meine Interviews so unter die Lupe genommen werden. :-)

  6. Robert Stögmann says:

    Nila scheint sehr bekannt zu sein. ^^

  7. Robert Stögmann says:

    die da eatofid.org nun lautet. :-)

  8. Robert Stögmann says:

    oder sich einfach aktiv an eatofid.org beteiligen. ^^

  9. Erdbeere says:

    Als Stammleserin von Nila, habe ich genau gelesen, was gefragt und geantwortet wurde, lol

    Großes Lob, hat mir ausgesprochen gut gefallen!

    Und viel Erfolg mit Deinem Verzeichnis

    Gruß
    Erdbeere

  10. Petra says:

    Was für ein Zufall, dass du Nila interviewst. Nilas Tweets lese ich schon länger…

  11. Sehr schönes Interview;) Werde demnächst öfter mal in der österreichischen Blogger-Szene vorbei schauen!

  12. Paleica says:

    ich bin auch ein nila-leser (=
    mir ist das auch schon aufgefallen, in Ö scheint bloggen bei weitem nicht so beliebt zu sein wie in D. warum nur. vielleicht sollte man darüber mal eine diplomarbeit schreiben. grübel. das wär doch was =D

  13. Robert Stögmann says:

    Danke, freut mich, dass du den Weg zu uns gefunden hast. :-)

  14. Timo says:

    Da ist die arme Nila ja vollkommen ausgezogen worden ;-)
    Schön gemacht.

  15. Sehr schöne lesenswerte Interviews von den beiden jungen lieblichen Damen aus dem Ländle gleich hinter Hannibals Hinterlassenschaften…
    Servus udn so long
    Kvelli

  16. Robert Stögmann says:

    hey, geiler Blog, aber ich seh kein Impressum. :/

  17. Nila says:

    Das Statistik-Plugin, das ich verwende heisst Semmelstatz.
    Ich habe noch einen genialen österreichischen Blog zu erwähnen vergessen. Asche über mein Haupt: Nämlich Paleica. Die macht irre geniale Fotos.
    Guck ihn dir mal an: http://paleica.net/

  18. Pingback

  19. @ Nila

    -lach- Genial Nila!
    Fetter Schmatzer aus der Steiermark hast du toll gemacht!

  20. Robert Stögmann says:

    Werde die Bemerkungen wohl am Ende des Artikels oder via Comment verfassen. :-)

  21. Robert Stögmann says:

    Also in Zukunft schreibe ich keine Bemerkungen mehr zu den Antworten. Mir ist gerade aufgefallen und klar geworden, dass sich so das Interview für Laien nicht so einfach lesen lässt. :-)

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width