Content Top

Interview mit gizmolch

Name: Jens Leuthold
Alter: 36
Wohnort: Nentershausen
Beruf: Grafik-Designer
Interessen: Hund & Fotografie

Blog: http://gizmolch.wordpress.com
Blog seit: 2010
Blog Artikel: 260
unique visits/Tag:
Seitenaufrufe/Tag: 30
Traffic/Monat: keine Ahnung
.
Page Rank:
Alexa Backlinks: –
Twitter Follower:
FB-Fans:
Google + Kreise:
.
.
.
.
1.) Hallo Jens, Inhaber von http://gizmolch.wordpress.com.
Bitte erzähle uns ein wenig darüber, wie dein Blog damals zustande kam.
Wie fing das alles an?
Ich war eine Zeit lang in einem Hundeforum aktiv und habe dort immer Fotos und Geschichten gepostet. Irgendwann fühlte ich mich da nicht mehr richtig wohl, hatte aber so ein paar „Stammleser“. Da dachte ich, ich starte einen Blog. Dann sind alle Hundebekannten und auch die weiter weg wohnende Verwandtschaft immer auf dem neusten Stand. Und langsam aber sicher finden immer mehr „fremde“ Leute auf die Seite und kommen auch wieder. Daher werde ich wohl jetzt mal etwas mehr Zeit in den Blog investieren.
.
.
.
2.) Name: Gizmo
Nickname: Molch
Fazit: Gizmolch
Was hat es damit auf sich? :-)
Naja, genau wissen wir nicht, wie Gizmo zu diesem Spitznamen gekommen ist. Der war irgendwann einfach da. Wobei man sagen muß, dass er auf manchen Welpenbildern etwas molchig aussah. Dazu findet man im Blog auch einen Beitrag mit Bild. Allerdings gibt es die ein oder andere Parallele zwischen Gizmo und Molchen. Er fühlt sich im Wasser doch schon sehr wohl. Gizmolch war dann einfach eine Kombination aus beiden Namen und passend für den Blog. Molch ist im Übrigen nicht Gizmos einziger Spitzname, da wären u.a. noch Gisela, Gisbert…
.
.
.
3.) Welche Überlegungen schwirrten damals in deinen Kopf umher, als du dir einen Hund angeschafft hast. So etwas muß ja gut überlegt werden? :-)
Meine Frau wollte schon immer einen Hund. Lustigerweise war ich da am Anfang gar nicht so überzeugt. Aber irgendwann hats mich dann auch gepackt. Wichtig war der Zeitfaktor. Wir wollten genug Zeit für das Tier haben, um es auslasten und fördern zu können. Der Hundeeinzug war auf den Tag genau geplant, nämlich direkt mit einem Umzug aus der Stadt aufs Land und mit der Umstellung vom normalen Bürojob auf HomeOffice bei mir und dem Antritt einer neuen Stelle bei meiner Frau. Gedanken über Rasse und welche Art Hund haben wir uns schon 2 Jahre vorher gemacht. Das ist meiner Meinung nach auch wirklich das wichtigste. Einen Hund nur nach Optik oder momentanen Trend auszusuchen kann schwer schiefgehen. Lustigerweise sind wir auf die Rasse Flatcoated Retriever durch einen Zoobesuch aufmerksam geworden.
.
.
.
4.) Ich würde mir gerne einen Hund zulegen. Bin Stadtmensch und lebe in einer 65 m² großen Wohnung. Welchen Hund könntest du mir hierbei empfehlen?
Ich würde nie einen Hund bzw. eine Rasse empfehlen. Dafür bin ich kein Experte. Aber kleine Wohnung und Stadt sind sicherlich kein Grund, sich keinen Hund zuzulegen. Solange man genug Zeit für den Vierbeiner hat und er genug ausgelastet wird (nicht nur körperlich), ist das alles kein Problem. Ist man allerdings voll berufstätig und der Hund müßte den ganzen Tag allein zuhause warten, wäre das nichts. Aber es gibt ja immer mehr Arbeitgeber, die Hunde am Arbeitsplatz erlauben.
.
.
.
5.) Wie wirken die Mitmenschen eigentlich in der Regel auf Hunde?Sind da alle frommer Natur oder gibt`s doch einige Vollpfosten?
Wie die Menschen auf den Hund wirken, mußt Du Gizmo direkt fragen. Da hab ich keine Ahnung. :-)

Aber ich weiß, was Du meinst. Klar gibt es Leute, die mit Hunden nichts anfangen können. Aber das bekommt man nicht immer mit und wenn ja, akzeptiert man das einfach. Habe damit auch kein Problem. Wirkliche Hundehasser trifft man eher selten. Hatten wir aber auch schon. Aber die meisten Begegnungen sind positiver Natur. Da gibt’s nette Geschichten mit asiatischen Touristen, die in Regensburg lieber den Molch fotografierten als den Dom und ähnliches. Auch alle Familienmitglieder, die Hunden vorher sehr skeptisch gegenüberstanden, sind „bekehrt“. Sogar soweit, dass man nun selbst über die Anschaffung eines vierbeinigen Begleiters nachdenkt.
Wenn ich ehrlich bin, die meisten Vollpfosten-Begegnungen hatten wir mit anderen Hundemenschen. Unglaublich aber wahr.
.
.
.
6.) Danke dir für das Interview und alles gute weiterhin. :-)
Gern geschehen! Vielen Dank für Dein Interesse!

 

Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width