Content Top

Interview mit Fashionpuppe.de

1.) Guten Tag. Bitte stelle dich den Lesern ein wenig vor. Wie alt bist du und von woher kommst du? Verrate uns doch bitte etwas über deinen Tagesablauf. Was treibst du so den ganzen Tag?
Hallö!
Also, ich bin 23, komme aus Bochum, wohne in Essen, studiere in  
Düsseldorf, bin ein waschechtes Ruhrpott-Mädel und stecke hinter
www.fashionpuppe.de. Mein richtiger Name ist Daniela, schreibe aber im Netz unter  aNNa.FrOst. Den Pseudonym gibt es seit Bestehen des Blogs, weil ich  nicht bei Google gefunden werden wollte. Das hat sich mittlerweile erübrigt und ist auch kein Problem. Jetzt willst du meinen Tagesablauf wissen? Du, der ist entweder totaaal langweilig oder aber mein Terminkalender ist so vollgestopft,  
dass 24 Stunden nicht reichen. Außerhalb der Semesterferien gehe ich  
morgens meistens zur Uni, bin nachmittags zuhause und treffe mich mit  
Freunden, koche, blogge,schreibe meine Kolumne für das Update Mag,  
gehe ich ins Kino oder gehe meinem Offline-Nebenjob nach. Shoppen  
steht natürlich auch hin und wieder an, denn als Fashionblogette muss  
ich diesem Hobby ja auch nachgehen.

2.) Welche/n Blog/s betreibst du und wie lange betreibst du diese/n schon?
www.fashionpuppe.de betreibe ich seit etwas mehr als 2 Jahren. Für www.stilzeug.de schreibe ich mit Kathrin (www.kathrynsky.de) seit ein paar Monaten.  
Für
www.feschsamma.de schreibe ich hin und wieder seit etwa 1 Jahr.  
Außerdem haben Kathrin und ich noch ein Shopping-Blog-Projekt, den  
Blogimarket (
http://blogimarche.blogspot.com ), auf dem Blogger ihre  
Kleider zum Verkauf anbieten können.


3.) Wieso betreibst du diese/n Blog/s? Was verbindet dich damit?
fashionpuppe.de ist mein Baby. Damit verbindet mich unheimlich viel,  
denn dadurch war ich schon 2 Mal im Fernsehen, war in Paris, Mailand,  
Wien, werde zu Events eingeladen und bin zu den anderen Blogs  
gekommen. Außerdem habe ich jede Menge Leute kennen gelernt und  
Freundschaften geschlossen. Das ist meine eigene kleine Spielwiese,  
auf der ich schreiben, tun und lassen kann, was ich möchte.

4.) Wie hat das alles deinerzeit angefangen, mit deinen ersten Gehversuchen im World Wide Web?
Das war vor 2 Jahren, als ich mit dem Abi fertig war und noch jede  
Menge Zeit hatte, bis es bei mir mit der Ausbildung weiter ging. Ich  
las viele Blogs, allerdings nur auf englisch und schwedisch. Deutsche  
Blogs gab es nur wenige und Fashionblogs gab es weniger, als eine Hand  
voll. Aus Langeweile richtete ich mir einen Account ein und probierte  
einiges aus, löschte Beiträge, lies einige stehen…. Zum “richtigen”  
Modeblog entwickelte sich mein Blog erst nach ein paar Monaten.
Die Adresse missleelu.blogspot.com war damals nur ein Platzhalter, der  
noch beweist, dass ich nicht wusste, wohin mit dem Blog.


5.) Wurden dir schon oft Steine in den Weg gelegt, zwecks negativem Feedback, Spam, Terror via E-Mail oder Telefon?
Je bekannter ich und mein Blog werden, umso häufiger kommen auch  
negative Kommentare. Auch gibt es Lästerforen im Netz, die über  
Modeblogger herziehen. Ich habe mir aber mit der Zeit ein dickes Fell  
zugelegt (gabs im Sale ganz günstig!! Tot-Chic!) und daher prallt  
sowas an mir ab.
Richtig belästigt wurde ich nicht. Ich kriege mehrfach täglich E-mails  
von Lesern, die mir Fragen stellen oder mir Lob schicken. Sowas tut  
gut und find ich super nett. Ich bemühe mich dann auch, diese Mails  
schnell zu beantworten, denn das würde ich auch erwarten.
Ich bin eine sehr ironische Person mit einem Humor, den scheinbar  
nicht jeder versteht. Auch nehme ich mich selbst und Mode nicht zu  
ernst. Daher nehme ich negative Kommentare unter nicht ernst gemeinten  
Beiträgen mit Humor oder beachte diese gar nicht.

6.) Wie konntest du dich, immer wieder auf`s neue motivieren?
Das brauche ich gar nicht, denn mir macht es Spass! Schreiben war  
schon immer eine Leidenschaft von mir.

7.) Welche Erfolge konntest du bisher für dich verbuchen?
Für das WDR wurde ein Beitrag nur über mich gedreht. Ehrlich gesagt,  
fand ich das schon extrem genial und meine Familie war ziemlich  
beeindruckt. Auch Zeitungsartikel über mich und mein Blog werden von  
meiner Ma gesammelt. Demnächst steht ein Radio-Interview an, worauf  
ich ziemlich gespannt bin. Meine Stimme finde ich ja nicht gerade  
geeignet fürs Radio, aber ok..
Auch die paar Reisen, die ich schon machen durfte verbuche ich mal als  
persönlichen Erfolg.
Geplant war es natürlich nicht, damals vor 2 Jahren, daher freue ich  
mich über alles, was kommt.

8.) Welche/s Blogsystem/e nutzt du und warum genau diese/s?
Fashionpuppe.de läuft auf blogspot. Damals war das, das erste  
Blogsystem was ich kennen gelernt hatte und auch am  
bedienfreundlichsten empfand.
www.stilzeug.de läuft mit wordpress und www.feschsamma.de mit movable  
type. Die letzten beiden waren vorgegeben, sind aber auch einfach zu  
bedienen.

9.) Stellen Plugins für dich einen wesentlichen Stellenwert dar oder kannst du auch gut ohne?
nun… bei blogspot gibts so lustige widgets, wie die Anzeige der  
letzten 5 Kommentare und so. Ich kam auch ohne zurecht :-) sind aber  
nette spielereien.
Mit den plugins bei wordpress und movable type bin ich nicht so  
bewandert. Da kümmert sich wer anders drum.


10.) Hast du Tipps parat, welche du den Lesern mit auf den Weg geben möchtest?
Wenn ihr mit eurem Blog Erfolg haben wollt, schreibt über etwas, was  
noch keiner tut oder habt eine interessante oder außergewöhnliche  
Schreibe. Dann bleibt ihr in den Köpfen der Leser und werdet schnell  
bekannt.
Modeblogger unter sich sind extremst gut vernetzt. Fragt bei anderen  
Bloggern an, ob sie über euch einen kleinen Beitrag schreiben oder  
euch in die Blogroll aufnehmen.
Schöne und klare Fotos sind auch ein Kriterium für einen Leser.  
Verwackelte Handybilder haben zwar auch ihren Charme, aber  
strapazieren auch die Geduld der Leser.
Erste Gehversuche können auch in Gemeinschaftsblogs gemacht werden.  
Bei mehreren Autoren, die für einen Blog schreiben, kann man auch viel  
lernen.

11.) Wie aktiv bloggst du? (durchschnittliche Stundenanzahl pro Woche bitte)
Genaue Stundenanzahl?? Hm… das geht nicht, denn ich bin “Dauer-
online”!  Twittern ist ja auch Microbloggen und das mache ich den  
ganzen Tag über. Meist recherchiere ich für einen Beitrag etwas  
länger, oder sitze an Vorbereitungen für Beiträge den halben Tag.  
Außerdem soll sich bei mir einiges in den kommenden Tagen und Wochen  
verändern, somit wird es auch mehr Beiträge täglich geben.
Sagen wir mal so: ich blogge nicht, wenn ich schlafe :-)

12.) Herzlichen Dank für dein Interesse an diesem Interview. :-)
Kein Problem! Ich danke für die Gelegenheit, die Fragen beantworten zu  
dürfen!

Anmerkung des Admins: http://fashionpuppe.de

Post Tags: , , , , , , , ,
Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 14

  1. Sehr schönes Interview! Fashionpuppe gehört meiner Meinung nach zu den besten Modeblogs…

  2. Danke, tollen Blog hast du da. :-)
    Geiles Theme.^^

  3. Anja says:

    super interview, würde gerne mehr hiervon lesen in zukunft ;)

    lg

  4. Marko says:

    Ich bin immer wieder erstaunt, mit welchen Ideen die Leute an den Start gehen. Gefällt mir sehr gut.

    So hat man eine Vielfalt verschiedener Seiten, die man besuchen kann.

  5. Das aktuellste Interview steht ganz oben bei http://blogger-antworten.com :-)

    Aber da der Blog seit ner Zeit inaktiv ist, wird das wohl noch, wenn überhaupt…
    Mal schauen. :-)

  6. Ist daß das aktuelleste Interview ?

  7. Vici says:

    Ich hab mir den Blog Fashionpuppe auch schon öfter mal angekuckt. Kann auch nur positives berichten und ladet gerne zum lesen bzw. wieder kommen ein. Kann ich also gerne weiter empfehlen.

  8. Peter says:

    Sehr schönes Interview! Fashionpuppe gehört meiner Meinung nach zu den besten Modeblogs…

  9. Wieso hast du die Domain Universal.at angegeben? Arbeitest du dort? :-)

  10. Fand das Interview auch sehr toll, auch wenn mich diese Blog-Nische nicht wirklich begeistert. Dennoch mal etwas anderes. Echt peppig. :-)

  11. conny says:

    Hey, das ist ein tolles Interview geworden.
    Find es super dass sie so viele Fragen beantwortet hat, bzw. zu jeder Frage auch ein lange und ausführliche Antwort gegeben hat. Ich persönlich, mag ihre blogs auch sehr gerne und werde diese weiterhin besuchen.

  12. Pingback

  13. lia.R says:

    Ach ja, die fashionpuppe is schon ‘ne Süße! Schöne Antworten!

  14. filippa says:

    anna ist echt toll! und klasse, dass sie so viel erzählt :-)
    liebe ihren blog!

  15. Karin says:

    Tolles Interview!

    Lg Karin von Admit Thoughts

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width