Content Top

Im Interview mit breakpoint

Name: Anne Nühm
Alter: 36
Wohnort: irgendwo in Bayern
Beruf: Physikerin
Interessen: Zahlen, Formeln, Gleichungen, Kuchen, Schokolade, ..

Blog: breakpoint – Die geheimen Layer-8-Algorithmen einer Programmierschlampe
unique visits/Tag: 200 – 250
Seitenaufrufe/Tag: ca. 1000
Traffic/Monat: ?
Page Rank: 3
Twitter Follower: 100
FB-Fans: n.a.
Google +: n.a.
andere Daten: Blog besteht seit Juni 2011
.
.
.
1.) Hallo Anne!
Du betreibst den, auf den ersten Blick, etwas skurrilen Blog http://breakpt.blog.de.
Wie kam dieser damals zustande?
Skurril? Ich interpretiere deine Bezeichnung als “auffallend” und “unkonventionell”, und nehme es mal als Kompliment. Den Massengeschmack zu treffen, war auch niemals meine Absicht.
.
Tja, wie ist mein Blog entstanden?
Ich schreibe beruflich ja u.a. auch technische Dokumentation. Da muss alles eindeutig, klar strukturiert, und sachlich formuliert sein. Irgendwie habe ich wohl einen Ausgleich gesucht, ein Medium, bei der ich frei von der Leber weg schreiben kann.

Mit dem Blog habe ich dieses Medium gefunden, und es macht mir immer wieder Freude, meine Leser mit Wortspielen, An- und Zweideutigkeiten zu überraschen.
Ursprünglich wollte ich eigentlich mehr über berufliche Themen schreiben. Der Schwerpunkt hat sich dann jedoch hin zu privaten verschoben (und dabei gelingt es mir nicht immer, jugendfrei zu bleiben).
.
.
.
2.) Könntest du uns bitte ein wenig über deinen Blog-Anbieter informieren.
Populis sagt mir persönlich nämlich genau 0 und ich bin mir gewiss, da geht es vielen so.
Äh, ich muss gestehen, dass ich dazu auch nicht sehr viel sagen kann.
Als ich vor bald dreieinhalb Jahren mit dem Bloggen begonnen habe, habe ich blog.de eher zufällig entdeckt, und ohne größere Recherchen eine Account eröffnet. Damals war der Betreiber auch noch ein anderer. Die Plattform wurde jedoch bald darauf von Populis übernommen.
.
.
.
3.) Deine Art zu schreiben könnte man als durchaus professionell betrachten.
Wie hast du dir dieses Know How angeeignet? Viel gelesen?
Eine journalistische Ausbildung oder ähnliches habe ich nicht, noch sonst Anstrengungen unternommen, meinen Schreibstil zu professionalisieren.
In der Tat habe ich von Kindheit an sehr viel gelesen. Bei weitem nicht alles von literarischem Anspruch, aber es kam wohl doch so einiges zusammen.
Eigentlich bin ich jedoch eher ein Zahlenmensch. Das wird wohl immer wieder in meinem Blog auch deutlich.
.
.
.
4.) Achthundertsiebenundfünfzig Artikel hast du bisher publiziert. Wie motivierst du dich immer wieder auf`s neue, um Content zu verfassen?Es gab schon Zeiten, in denen es schwierig war, geeignete Themen zu finden. Das geht wohl jedem Blogger so, dass Motivation und Inspiration schwanken.

Wenn es gerade nichts Aktuelles zu bloggen gibt, greife ich dann eben auf allgemeinere Themen zurück, zu denen ich einen mehr oder weniger großen Vorrat an Entwürfen oder Ideen habe.
Da ich es für sehr wichtig halte, einigermaßen regelmäßig und verlässlich zu bloggen, kommt es dann halt auch mal vor, dass der Content weniger interessant ist als üblich. Meine Leser haben datür Verständnis. Schließlich blogge ich als reines Hobby und zur Entspannung. Da muss nicht immer alles höchsten Standards genügen.
.
.
.
5.) Sonst noch Infos über deinen Blog oder dich parat?
Mein Blog ist mehr und mehr zu einer Art Tagebuch für mich geworden. In ihm notiere ich meine Gedanken zu privaten Ereignissen, beruflichen Aktivitäten, oder was mir sonst noch so einfällt. Dabei schätze ich sehr das Feedback meiner Leser.
Ich glaube, dass gerade auch dieses weitgefasste Themenspektrum, bei dem ich mich bemühe, es möglichst abwechslungsreich und vielfältig zu halten, maßgeblich zur Attraktivität meines Blogs beiträgt.
Außerdem habe ich wohl im Laufe der Zeit einen recht außergewöhnlichen Schreibstil entwickelt, durch den sich mein Blog doch von vielen anderen abhebt.
.
.
.
6.) Danke dir für das Interview Anne. Hau auch weiterhin kräftig in die Tasten. ;-)
Gern geschehen, Robert. Auch ich bedanke mich für die Gelegenheit, mein Blog anderen Interessierten vorzustellen. Danke für die Zeit und die Mühe, die du dafür aufwendest.

Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 3

  1. Pingback

  2. Alex L says:

    Hallo Robert,
    freut mich, dass du noch da im Blogger-Universum bist und wieder Lust am Blogging bekommst. Da kommt man nicht umhin, einmal gebloggt, immer gebloggt :-) Aber das finde ich gut, dass wieder dabei bist und vielleicht schon demnächst dein nächstes Blogger-Interview hier online gehen lässt.

    Also ich bin aktuell was SocialMedia angeht, ein bisschen abstinent und wollte eigentlich mehr Google Besucher im Blog haben als SocialMedia-Besucher. Das geht so weiter, bis ich es satt habe und dann poste ich meine Inhalte wieder überall in den Social Networks.

    Finde ich auch gut, dass du dich mit dem Webdesign und SEO befasstest, was auch nicht weniger wichtig ist, wie ich finde. Dann freue ich mich auf deine nächsten Beiträge bzw. Interviews. Interviewen wird man bestimmt noch etliche Blogger können.

    Übrigens habe ich heute meinen Kommentier-Sonntag, wo ich mit deinem Blog 10 fremde Blogs kommentiert habe. Für heute ist das Ziel erreicht und nun bis zum nächsten Sonntag in aller Frische :-)

  3. Hey Alex, bin bei Blogger-antworten schon ca. 3 Jahre nicht mehr wirklich aktiv. Schön langsam wird das aber wieder. Bekomm wieder Lust zu bloggen. Meine Inaktivität lag daran, dass ich großteils SEO u. Webdesign nachgegangen bin.

    Ich kommentier eigentlich nicht mehr wirklich in anderen Blogs. Hab dir aber gerade bei FB eine Freundschaftsanfrage geschickt und mich gewundert, dass du nicht drin bist. :-)

  4. Pingback

  5. Alex L says:

    Hallo Robert,
    von dir ist ja auch nichts mehr zu sichten und zu finden. Alles gut bei dir und wie läuft es mit diesem Projekt?! Wie ich sehe, hast du in den letzten Monaten nur ganz wenig geschrieben. Muss wahrscheinlich mit dem Privaten oder dem Beruflichen zusammenhängen, nehme ich mal stark an.

    Danke für dieses Interview, welches ich sehr gerne las. Auf meinem Hauptblog Internetblogger.de poste ich auch ab und Blogger-Interviews, wenn es sich anbietet. Aber keine Sorge ich werde nicht nur noch Interviews publizieren, da Internetblogger.de eine vollkommen andere Themenausrichtung hat als dein Blog :-)

    Heute ist bei mir der Kommentier-Sonntag, welchen ich einführte und ich habe heute vor, 10 fremde Blogs mit Feedback zu versehen, dich fand ich in der Suchmaschinen DuckDuckGo per Zufall. Daher war ich schnell hier und hier eben auch mein Feedback. Kommentierst du auch auf anderen Blogs oder fehlt dir die Zeit dafür oder die Lust :-) Also dann – ich schaue mal hier bei Zeiten wieder vorbei!!

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width