Content Top

Interview mit http://www.seospot.de

Name: Daniel Kamp
Alter: 27
Wohnort: Grevenbroich bei Düsseldorf und Köln
Beruf: Selbständig
Interessen: Alles was mit IT zutun hat.

Blog: http://www.seospot.de
unique visits/Tag: ca. 120 steigend :-)
Seitenaufrufe/Tag: ca. 340
Traffic/Monat: ca. 6500 P.I. u. 2989 Besucher
Page Rank: zur Zeit 3


.
.
.
1.) Hallo Daniel, Inhaber von http://www.seospot.de . Bitte erzähle uns ein wenig über deine Person. Was macht dich als Mensch aus? ;-)
Ich würde von mir selbst behaupten, sehr selbstkritisch zu sein, wobei das nicht immer so gut ist, zudem bin ich zuverlässig und erledige Aufgaben pünktlich. Wenn ich etwas verspreche halte ich es auch ein. Ich bin ehrlicher Natur und etwas verrückt was meine Ideen angeht, schnell verwerfe ich eigentlich gute Ideen wieder. Ich arbeite lieber abends, weil ich dann bessere Ideen habe. Ich bin sehr sozial eingestellt und arbeite eigentlich gerne im Team wo ich weiß, dass ich mich auf andere verlassen kann und das andere auch wissen, dass sie sich auf mich verlassen können.
.
.
.
2.) Wann und weshalb hast du beschlossen, einen weiteren SEO Blog zu erstellen? Was war dein Antrieb? :-)
Mein Antrieb war verbunden mit dem Schritt in die Selbständigkeit. Ich habe letztes Jahr verzweifelt versucht, einen Ausbildungsplatz für meine 2. Ausbildung als Fachinformatiker zu bekommen, nach vielen Absagen und ein paar Praktika und knapp 100 Bewerbungen habe ich mich dann entschlossen, dass ganze doch selbst in die Hand zu nehmen. Wobei ich natürlich nicht abgeneigt wäre, wenn sich doch noch jemand für meine Arbeit interessiert und ich dadurch in einem Team tätig werden könnte.
.
.
.
3.) Du betreibst deinen Blog kommerziell. Wie viele Euro nimmst du hierbei, im Schnitt, pro Monat ein und wie kommt dieser Betrag zustande? ;-)
Da Seospot.de mein Jüngstes Projekt ist, kommt hier bei noch nicht soviel rum. Durch meine anderen Projekte und Blogs ist der Ertrag schon etwas höher und vor allem stabiler. Zahlen möchte ich hier aber nicht nennen. Aber es geht bei meinen Blogs auch nicht um`s Geld sondern um den Spaß den ich dabei an der Arbeit habe. Ich denke das ist die Grundvoraussetzung um wirklich Erfolg zu haben und das nicht nur auf Blogs oder Internet bezogen. Das Geld kommt später von selbst und du bekommst automatisch auch das, was du verdienst.
.
.
.
4.) Wie kann man denn die Ladezeit seines Blogs verbessern? Du bloggst ja über SEO und die Performance gehört da ja auch dazu. :-)
Ich habe dazu einen Artikel verfasst wo es um die technischen Möglichkeiten z.B. das aufteilen auf 2 Server via Balacer geht. Gerade bei Blogs ist aber die Wahl des Providers sehr wichtig und auch die Wahl der Plugins sowie der verwendeten Bilder und der Dinge die extern eingebunden wurden und dadurch ein sehr langes Lookup erzeugen können.
.
.
.
5.) Von woher ergatterst du eigentlich immer die neuesten SEO News?
Eigentlich größtenteils über Twitter, oder Google selbst. Auch Portale wie Webnews sind manchmal sehr gut.
.
.
.
6.) Wie kann man als Blogger Geld verdienen? Hast du da Tipps und Tricks parat?
Ja, mit dem erstellen eines Blogs ist es nicht gemacht, es gehört sehr viel Arbeit dazu.
Man sollte versuchen über Dinge zu bloggen die aktuell sind und dort auch seine persönliche Meinung abgeben, auch wenn man dafür schon mal eins auf den Deckel bekommt (wie bei mir mit Eisy und Prof. Mario Fischer in meinem Artikel über WebsiteBoosting ;-) ). Dadurch schafft man Traffic und diesen braucht man um das Blog am Leben zu erhalten (Kommentare etc.). Erst dadurch, dass Menschen sich auf deinem Blog austauschen entsteht eine Gemeinschaft die eine sehr hohe Kraft und Reichweite haben kann. Wenn man nur Dinge Aufwärmt, wird niemand dein Blog besuchen.
Da wären wir dann eben wieder beim unique content angelangt. ;-)
.
.
.
7.) Sollte SEO für jeden Blogger von Interesse sein und falls ja, warum?
Teilweise schon. Man kann auch (wenn man will) ohne Google und Co. viel erreichen, gerade über Social Media. Ich würde aber immer ein “gesundes SEO” empfehlen und es nicht übertreiben. Google ändert sich so schnell das Dinge die heute noch für das Ranking ausschlaggebend sind, morgen schon wieder schaden können. Aber eine gute Portion SEO ist nie verkehrt und man hat durch Google, Yahoo und MSN beachtlich viele Besucher, wobei die Leute die über Twitter und Co. kommen in der Regel größeres Interesse an deinen Artikeln zeigen, da sie ja bewusst klicken und nicht wie bei Google das nächstbeste Ergebniss “ausprobieren”. Dadurch finde ich, wird Social Media von immer größerer Wichtigkeit.
.
.
.
8.) Wie schaffe ich es eigentlich, bei extrem starken Suchwörtern bei Google am ersten Rank zu landen? Klar, es gibt da viele wichtige Faktoren, aber welche sind wohl die Haupt-Faktoren?
Backlinks, Backlinks, Backlinks und das von hoher Relevanz und Keyword bezogen! Es kommt aber immer auf die Seite an. Es gibt Seiten die von Natur aus schlechte Karten haben, da könnte mit Cooperate Blogs evtl. mehr erreichen. Ein Patentrezept gibt es nicht.
.
.
.
9.) Was hältst du eigentlich von Seitwert? Ich find`s ja Klasse. :-)
Nicht viel. Diese ganzen Analysemethoden kochen ja ihr eigenes Süppchen, daher kann man sich auf nichts wirklich verlassen. Ich schätze die Dinge ein und versuche mir so selbst ein Bild zu machen, wo und wie meine Seite im Netz steht, von wem sie besucht wird und warum und ob die Besucher den Inhalt finden, den sie gesucht haben. Nur ein Besucher den du überzeugt hast wird auch gerne wieder kommen.
Viele Top-Blogger halten aber sehr viel von Seitwert. Wollte ich nur hinzufügen. :-)
.
.
.
10.) Welche SEO-Tools gibt es denn eigentlich so, die Sinn machen?
Ich selbst verwende einige Programme, allerdings such ich mir immer nur die Tools aus dem gesamten Programm raus (zum Beispiel IBP) die ich brauchen kann, weil teilweise auch sehr unnütze verallgemeinerte Tools dabei sind. Meinen absoluten Favoriten verrate ich aber nicht und sie werden auch nicht auf meinem Blog erwähnt. :-)
.
.
.
11.) Kennst du sinnvolle SEO Plugins? Welche sollte man nutzen?
Ich kann Headspace2 für WordPress sehr empfehlen, ansonsten sollte man sich einfach etwas php beibringen und am besten die Diplom Arbeit der Google Gründer lesen, wie ich es gemacht habe, dabei kommt man schon auf einige gute Gedanken und glaubt nicht mehr alles was so erzählt wird. Ich denke gerade beim Thema SEO sollte man sich auf eigene Erfahrungen und Meinungen verlassen.
.
.
.
12.) Wie entsteht der Page Rank eigentlich?
Durch Vererbung des Pageranks von höheren Seiten, wobei der Page Rank heute keine wichtige Rolle mehr für das Ranking spielt. Einfach ausgedrückt 2 Links von PR5 ergeben höchstwahrscheinlich einen PR von 3.
Wobei das ganze bei einem PR von 4 wieder anders aussieht, da bräuchte man wesentlich mehr PR5 Links oder einen PR7. Aber, wie schon gesagt spielt der PR keine wichtige Rolle, am besten man prüft bei Google selbst wie man rankt.
.
.
.
13.) Kommentare bei dofollow Blogs zu posten, kann für das Google Ranking ebenso von Vorteil sein? Ein guter alter Backlink via Artikel ist aber 10 mal mehr Wert, als 100 Kommentare, bei starken dofollow Blogs? Eben in Bezug auf die Google Stärke?
Ich würde da sagen, dass man es nicht verallgemeinern kann, es kommt auf sehr viele unterschiedliche Faktoren an, was jetzt hier den Rahmen sprengen würde. Aber sicherlich bringen gerade stabile Backlinks von Portalen oder Blogs mehr als ein Kommentar der unter 50 anderen steht.
.
.
.
14.) Kanntest du http://blogger-antworten.com  schon? Was könnte ich verbessern?
Nein kannte ich ich noch nicht, finde es aber eine klasse Idee ! Zur Zeit fällt mir nichts auf, was du verbessern könntest. Wir können aber gerne in Kontakt bleiben. Ich biete gerne meine Hilfe an.
Danke dir. Eventuell komme ich drauf zurück. :-)
.
.
.
15.) Danke dir für das Interview. :-)
Sehr gerne, ich freue mich immer wenn Menschen an mir und meinem Job Interesse zeigen !

Post Tags: , , , , , , ,
Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 4

  1. Hallo Daniel
    Interessante Interviews auf Deinem Blog, danke fürs Posten!
    Darf ich Dich fragen, wie Du die Interviews durchgeführt hast? Hast Du sie im Skype per Text gemacht oder im Skype via persönliches Gespräch (das Du aufgezeichnet hast)?
    Wäre interessant, wenn Du etwas mehr über Deine Interview-Technik erzählen würdest – ich möchte für meinem Blog auch ein paar Interviews durchführen.

    Danke,
    Marco

  2. Robert Stögmann says:

    jop, seh ich auch so. Eigene Erfahrungen sind die besten. ^^

  3. Hallo Robert, schön das es dir gefallen hat. Zum Thema SEO: Ich denke das auch hier jeder seinen Weg gehen sollte, die Grundlegenden Dinge wie Backlinks etc. werden sich so schnell nicht ändern. Wie man vorgeht ist halt jedem selbst überlassen. Es gibt aber viel Müll der Erzählt wird (Pagerank = Besucher usw.) wenn man sich aber länger damit befast bekommt man es raus. Ich betreibe SEO seit 2003 und habe schon unglaublichen Bullshit darüber gelesen, daher versuche ich durch meine Artikel nicht immer den gewöhnlichen Weg zu gehen sondern auch auf Dinge aufmerksam zu machen die andere vielleicht als sinnlos oder von wenig nutzen beurteilen. Wenn es ein allgemein greifendes Schema geben würde wäre ich vermutlich arbeitslos :-). Experimentieren ist bei mir immer erwünscht ! Viele Grüße, Daniel

  4. Pingback

  5. Robert Stögmann says:

    Hier konnte sogar ich wieder ein wenig mehr, über Ansichten in punkto SEO erfahren und als SEO-Laie sollte ich keinesfalls betrachtet werden. Wäre schade, wenn ich einer wäre, denn in diese Materie habe ich schon viele viele Stunden investiert, um sie mir eben anzueignen. :-)

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width