Content Top

Interview mit http://www.seo-monster.de

Name: Patrick Klingberg
Wohnort: Der schönste von allen: Hamburg
Beruf: Ranking-Kosmetiker
Interessen: Alles, was den Alltagstrott vermeidet!

Blog: SEO Monster
Unique Visits/Tag: Ø 210
Seitenaufrufe/Tag: Ø 480
Traffic/Monat: Ø 12.000 Page Impressions
Quelle: Site Stats
PageRank: 3, Tendenz steigend


.
.
.
.
.
.
1.) Hallo Patrick, Inhaber vom SEO Monster. Bitte erzähle uns ein wenig über Deine Person. Was macht Dich als Mensch aus? ;-)
Ich habe eine sehr gute Menschenkenntnis und gehe mit einem positiven Menschenbild auf neue Bekanntschaften zu. Das schafft nicht nur beruflich eine Basis für durchweg spannende Kontakte im Leben.
.
.
.
2.) Wie lange betreibst Du Deinen Blog nun eigentlich schon?
Mein erster Beitrag ging am 8. Juni 2009 live. Das Feedback war durchweg positiv. Die Kommentarquote ist bis heute auf einem gleichbleibend hohen Level.
.
.
.

3.) Was hat Dich dazu geritten, Blogger zu werden?
Ich bin beim Informationsfluss zwar ein Verfechter vom KISS-Prinzip (Keep It Short and Simple), aber oft reichen keine 140 Zeichen.
.
.
.

4.) Konntest Du mit Deinem Blog schon Erfolge erringen? Was hast Du zukünftig geplant, auf SEO Monster?
Die meisten Reaktionen (sowohl Kommentare als auch Mails) erhielt ich auf meinen Artikel „SEO – Online Game mit hohem Suchtfaktor“ (siehe http://tinyurl.com/ykhjze3), wo ich die Vorgehensweise von gutem SEO mit einem Online Game vergleiche. Die Parallelen sind nicht zu übersehen.
In Zukunft werde ich bei meinen Postings noch mehr verdeutlichen, dass die Grenzen zwischen SEO und Social-Media immer mehr verschwimmen werden. In Kürze werde ich auf meinem Blog eine Prognose abgeben, wo die Reise von Facebook hingeht bzw. hingehen kann.
.
.
.

5.) Betreibst Du sonst noch andere Blogs?
Privat betreibe ich aus zeitlichen Gründen keine weiteren Blogs, aber geschäftlich betreiben wir mit der wirkungsvoll GmbH noch zahlreiche Blogs zu den üblichen Money-Keywords der SEO-Branche.
.
.
.

6.) Was hältst du eigentlich vom PageRank?
Der PageRank ist bis heute für die erste oberflächliche Bewertung einer Domain ein durchaus nützlicher Indikator. Die falsche Behauptung, dass der PageRank einen ranking-relevanten Faktor darstellt, wird durch das kursierende Halb-Wissen in zahlreichen Foren, Blogs etc. weiter am Leben erhalten.
.
.
.

7.) Du bloggst auf SEO Monster logischerweise über SEO. Sollte SEO für jeden Blogger von Belangen sein?
Wenn man mit seinem Blog eine möglichst hohe Reichweite erzielen will, sind SEO-Maßnahmen unverzichtbar und zahlen sich schon innerhalb von kurzer Zeit durch steigende Traffic-Zahlen aus.
.
.
.

8.) Wie funktioniert SEO nun wirklich? Also mir ist schon durchaus bewusst, dass es da zig Kriterien gibt, um am Ende ganz oben zu stehen, bei Google und Co., aber welche Faktoren sind wohl die wichtigsten? Welche machen das Keyword-Ranking letztendlich aus?
Wenn die OnPage Optimierung abgearbeitet ist, gibt es nur noch einen relevanten Ranking-Faktor, der die gewünschten Money-Keywords nach oben pusht: Viele und gute Links!
.
.
.

9.) Hier hast Du Dir ja schon immens viel Arbeit gemacht, aufzulisten, welche SEO Parameter es denn so gibt. Wie lange hast Du denn für diesen Artikel benötigt und von woher stammen Deine Recherchen?
Ann Smarty vom Search Engine Journal hat sich die Mühe gemacht und alle möglichen Parameter aufgelistet (siehe http://tinyurl.com/yd32uu3). Laut Überschrift sind es an die 200 Faktoren, letztendlich sind es nur 131 Punkte, die ich dann auf meinem Blog übersetzt und online gestellt habe. Das ganze habe ich mit „Der (fast) aufgeschlüsselte Google Algo“ betitelt, da es sicher um die 300 Parameter sind, die Google in seinen Algorithmus mit einfließen lässt.
.
.
.

10.) SEO Blogs gibt es ja en Masse oder? Ist es da nicht hart, sich durchzusetzen?
Der Markt für SEO ist groß genug, allerdings tummeln sich viele Möchtegerns in dem Teich. Die wirklich qualitativen und gehaltvollen Blogs kann man an zwei Händen abzählen.
.
.
.

11.) Hast Du Tipps und Tricks parat, wie man erfolgreich als Blogger am Markt agieren könnte? ;-)
Beim Schreiben darf man in seinen Aussagen nicht nur dem Mainstream folgen, sondern muss sich von anderen Meinungen abgrenzen. So erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass zwischen den Kommentartoren spannende Diskussionen stattfinden. Wenn man dann noch mit außergewöhnlichen Ideen für Bloggeraktionen o.ä. glänzt, steht einer hohen Zahl an Neu- und Stammlesern nichts mehr im Wege.
.
.
.

12.) Was hältst Du eigentlich von Seitwert.de? Also ich finde es sehr nützlich. :-)
Das Projekt ist ein schönes Spielzeug für jeden Webmaster, bietet aber für einen SEO keinen großen Mehrwert, da man mit diesem Tool keine Tiefenanalysen fahren kann.
.
.
.

13.) Sind Bookmarks nicht schon großteils außer Mode?
Solange Bookmarks Traffic generieren, bleiben auch Share-Buttons weiterhin interessant.
.
.
.
14.) Welchen Stellenwert wird die Materie des Bloggens wohl in 5 Jahren einnehmen? Wird es da überhaupt noch Blogs geben? Was denkst Du?
5 Jahre ist für die Online-Branche eine lange Zeit, da aber der DE-Markt für das Internet noch längst nicht so sensibilisiert ist wie der US-Markt, werden in 2-3 Jahren erst solche viralen Kampagnen in Deutschland möglich sein, wie sie jetzt schon in den USA stattfinden.
.
.
.

15.) Du hast 1.150 Follower auf Twitter. Sag mal, wie hast Du das angestellt? Wie viele folgen Dir da denn wirklich, im Schnitt, wenn du etwas twitterst? :-)
Meinen Account SEOlinxx hatte ich für mich selbst als News-Aggregator rund um SEO, SEM und Social-Media angelegt, da mir alle anderen Anbieter solcher Accounts zu Spam-lastig waren. Die Qualität der News und ab und an ein frecher Spruch von SEOlinxx trafen wohl auf Anklang und seit dem kann ich wachsende Follower-Zahlen verbuchen.. Die tatsächliche Reichweite eines twitter-Accounts lässt sich bis heute schwer messen, allerdings spricht die geringe Quote von Spam-Followern für eine gesunde Reichweite.
.
.
.

16.) Kanntest Du http://blogger-antworten.com schon? Was könnte ich verbessern?
Ich bin über Twitter auf Deinen Blog gestoßen, habe einen Kommentar hinterlassen und einige Zeit später fand ich Deine Anfrage zwischen den anderen Mails.
Als ersten Schritt könntest Du das SEO Monster in Deine Blogroll mit aufnehmen. Als Tipp gebe ich Dir mit, dass Du mit den Smileys sparsamer umgehen solltest, siehe Deine „Über mich“ Seite.
Ich finde Smilys machen auch nen großen Teil aus. Bin eben kein Roboter. Professionell geschrieben ist natürlich etwas anderes. :-)
Aber das ändere ich alles noch.

.
.
.

17.) Danke Dir für das Interview. :-)
Ich habe für die Links zu danken.

Post Tags: , ,
Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 9

  1. Pingback

  2. Dulde keine solchen Seiten als Link etc. auf meinem Blog. Hoffe auf Verständnis. :-)
    Klärt das doch bitte via Mail.

    Danke! :-)

  3. Carmen says:

    hallo patrick! interessantes interview! ich bin inhaberin einer escort agentur in münchen, im bereich escort sind die guten plätze bei google hart umkämpft. hättest du vorschläge wie ich meine seite: “bitte via E-Mail klären :-)” weiter nach vorne bringen könnte?

    grüße aus münchen

    Carmen

  4. Geiler Blog, denn ich liebe Mallorca. :-)

  5. Janus says:

    So viele follower bei Twitter, coool ;-)!

  6. Robert Stögmann says:

    Frag den Inhaber von seo-monster. Der kann dir da näher helfen. :-)

  7. Marie says:

    Gute Frage, interessante Antworten. Das mit dem Pagerank war mir neu. Und wer malt mich als Simpson? :-)

  8. steff says:

    The Simson Family on blogger-antworten. Gefält mir.

  9. Robert Stögmann says:

    Mit dem Ranking hat der PR nicht viel zu tun.

    Bsp.: Sagen wir, du betreibst einen Tennis-Blog, erhältst jedoch großteils sehr PR-starke Backlinks von Freunden und Bekannten, welche in einer total anderen Blog-Nische beheimatet sind.

    Fazit: Du erhältst mit deinem Blog in kürzester Zeit einen PR von 3 oder 4.
    Fazit²: Dein PR ist jedoch mit deiner Blog-Thematik total unrelevant. Also bringt dir dein hoher PR, bezogen auf die Keywords, auf welche du in deinem Blog optimierst, nur sehr sehr wenig. :-)

    Erhältst du natürlich fast nur themenrelevante Backlinks, sieht die Sache mit dem PR deutlich besser aus.

    Nützlich ist der PR vor allem in punkto Cash. Viele Firmen sehen sich deinen PR an, um abzuwägen, ob du wohl einen starken Blog besitzt oder nicht. Desto höher dein PR, desto mehr Geld wird dir angeboten, für Backlinks, Bannerwerbung, Werbe-Artikel und dergleichen. Deshalb ist der PR wichtig. :-)

  10. Stephan says:

    Über 1000 follower bei twitter, das will ich auch :)
    der PR nicht relevant? je höher der PR desto besser das Ranking ist mein Wissensstand.

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width