Content Top

Wie wird man SEO?

Vorab möchte ich hierbei erwähnen, dass ich beruflich einer anderen Tätigkeit als SEO nachgehe. Ich machs eben hobbymäßig, immer öfter. ;-)
Angefangen hat alles vor gut 7-8 Jahren. Meine erste richtige Webseite wollte einfach nicht ranken und ich beschäftigte mich damit. Nun, nach so vielen Jahren betreibe ich mit Blogger-antworten einen Blog, welcher bei sehr vielen AdWords Suchwörtern in der Top 3 gerankt ist und dies ohne Budget. ;-)
.
Der Artikel wird als FAQ publiziert.
.
.
.
.
.
.
.
Wie wird man SEO?
Dieser Job ist ja auch heutzutage noch immer ein “häh” Wert, wenn man darauf zu sprechen kommt. Lustig irgendwie, dass der Konzern Google diesen Beruf in`s Leben gerufen hat. Ob gewollt oder nicht, sei einmal dahin gestellt.
.
Ich erlernte SEO via learning by doing. Hatte also keinen Mentor und zu Anfangszeiten keinen der mir zur Seite stand, da ich zur damaligen Zeit noch keinen bekannten Blog führte und Image ist in punkto SEO die halbe Miete. ;-)
.
Was bedeutet Image?
Man gaukelt den Leuten via Portfolio, Auftreten via sozialer Portale usw. vor, als wäre man das non plus ultra. In der Realität kochen wir jedoch alle mit heißem Wasser.
.
.
.
Welche Fähigkeiten und Kentnisse benötigt man in punkto SEO?
Bei vielen SEO-Stellenbeschreibungen, auch großteils von namhaften Unternehmen liest man sehr oft, dass HTML, CSS Voraussetzung ist.
.
Eigentlich ist das totaler Quatsch. Klar wird von einem seriösen SEO erwartet, dass er die Meta Tags, samt Title-Tag, Content und dergleichen findet. Der Quellcode an sich bleibt jedoch in SEO unberührt.
Es gibt viele Beispiele welche beweisen, dass der Quellcode keinen Punkt spielt. Einige der größten Portale im Web bestehen aus uraltem HTML Code, der von Fehlern nur so strotzt. Dennoch ranken diese Portale bei den stärksten Suchwörtern ganz oben.
.
Aber wie erwähnt, haben viele Menschen einfach keinen Dunst, was SEO denn wirklich bedeutet. Halbwissen wird aufgeschnappt und so ist das dann. Ok, man kann es den Leuten ja nicht einmal übel nehmen. Man muß wohl schon irgendwie ein kleiner Geek sprich Nerd sein, damit die SEO-Voraussetzung gegeben ist. ;-)
.
Man liest in diversen Stellenbeschreibungen ebenso sehr oft, dass ein abgeschlossenes Studium Voraussetzung ist. Ok, wie denken solche Personal Chefs? Eventuell hat dies einen psychologischen Aspekt. Die wollen natürlich nicht, dass sich irgendwer bewirbt. Zeit ist Geld und Bewerbungsschreiben durchzustöbern ist zeitaufwändig.
.
Die Realität hierbei sieht jedoch so aus, dass die erfolgreichsten SEO im deutschsprachigem Raum kein abgschlossenes Studium vorweisen können. Viele von denen haben nicht einmal Abitur sprich Matura.
.
Fähigkeiten und Kentnisse welche man in SEO benötigt:
– Viele Google-starke Linkpartner, auf welche man sich verlassen kann
– Man muß in der Lage sein, Content zu publizieren, welcher seinesgleichen sucht
– Natürlich muß man in punkto SEO allgemein gut bewandert sein.
.
Rund 150 Kriterien gibt es zur Zeit, welche entscheiden, welches Ranking ein Suchwort erhält. Diese Information las ich zumindest vor einigen Wochen in einem der bekanntesten SEO Magazine.
.
.
.
Wie wichtig ist der Content in punkto SEO?
Man sollte natürlich in der Lage sein, qualitativ hochwertige Texte zu tippen. ;-) So einfach ist das gar nicht. Außerdem sollte man wandlungsfähig sein und sich darauf gefasst machen, des öfteren intensive Recherchen zu bewältigen.
.
.
.
Welche Eigenschaften und Charakterzüge benötigt man noch, um ein guter SEO zu werden?
Der psychologische Aspekt spielt meines Erachtens auch hierbei eine Rolle. Man sollte in der Lage sein, E-Mail Marketin zu beherrschen und ebenso mit dem Bereich Online Marketing vertraut sein.
.
.
.
Besteht man in diesem Gewerbe auch ohne Beziehungen?
Eine sehr wichtige Voraussetzung um erfolgreich als SEO zu agieren ist wohl, dass man einen erfolgreichen Webauftritt führt, welcher eine gewisse Googleness besitzt. Damit meine ich natürlich, dass Google deine Webseite hoch einstufen sollte. Für österreichische Verhältnisse betreibe ich einen der 20-30 stärksten Blog, egal welches Tool man hierfür nutzt. Egal ob es sich um den Traffic, die Backlinks oder was auch immer dreht. ;-)
Das hat zig Jahre gedauert. Tausende von Stunden. Ok, man wird nicht als Blogger geboren. Man wächst schön langsam hinein. Ein Blogger lebt von seinem Schreibstil, sprich, hierbei zählt redaktionell perfekter Content nicht wirklich. Bei einem namhaften Magazin wie Spiegel.de natürlich, würde ich mit meinem Geschreibse hier wohl nur wenig Eindruck erwecken. ;-)
Aber wie wir wissen, hat jede Medaille zwei Seiten.
.
.
.
Was gibt`s sonst noch über diesen Beruf zu erfahren?
Hauptberuflich als SEO zu überleben stelle ich mir beinhart vor. Ein Knochenjob sozusagen. Da gibts die Steuern, Versicherung und und und…
Wenn du also zur Zeit hauptberuflich in deinem Unternehmen 1500 Euro verdienst, müßtest du also selbstständiger SEO locker 3000 Euro monatlich verdienen. Traust du es dir zu, jährlich 36.000 Euro mit SEO zu generieren?
Urlaubs- u. Weihnachtsgeld ist hierbei natürlich nicht miteingerechnet. ;-)
Da wären wir dann bei über 40.000 Euro. Das waren früher rund 550.000 Schilling. ;-)
.
Heutzutage gibt`s im größten SEO Forum im deutschsprachigem Raum, nämlich dem Abakus SEO Forum rund 39.000 registrierte User. Ich weiß nun nicht wirklich, ob diese alle aktiv sind und ein Teil von denen sind bestimmt Advertiser die sich einfach nur schlau machen. Dennoch kann man davon ausgehen, dass der Großteil dieser registrierten User denkt, er sei der Hammer SEO schlechthin und darauf schließt man, dass sehr viele von diesen registrierten Usern eine Portfolio führen und Aufträge suchen. Dann gibts natürlich noch einige sehr namhaften Agenturen an denen man nur sehr schwer vorbei kommt. Als SEO also hauptberuflich zu überleben ist ohne dementsprechende Kontakte mit großen namhaften Firmen fast unmöglich. So sehe ich das jedenfalls. Das wars auch schon. ;-)
.
.
.
Wie stufe ich mich als SEO ein?
In punkto Österreich gibts kaum Leute, welche mir das Wasser reichen können. Ich habe dafür einfach zuviele starke Linkpartner. Angefangen von PR 6-7 Webspace Anbietern, für die Leute die auf den Page Rank abfahren, bishin zu Blogger Kollegen, welche bei einem Großteil der bekanntesten Suchwörter in der Top 3 gerankt sind.
.
Zur Zeit arbeite ich an meinem bisher größten Webprojekt, crazytraffic.net genannt. Vorstellung kommt noch. Nächste Woche geht die Seite wohl online. In punkto Content würde ich mich nicht gerade als Genius einstufen. Da gibt`s eben tatsächlich Leute, welche Publizistik- u. Kommunikationswissenschaft studiert haben. Mit denen kann ich bei redaktionell geführten Content nicht mithalten. Wir leben jedoch in einer Zeit, in welcher dieser Content für die Masse immer uninteressanter wird, siehe Buzzfeed, dem bekanntesten Blog der Welt. ;-)
Die agieren natürlich total professionell, publizieren News jedoch anders, großteils ohne viel Content, ranken dennoch sehr stark bei Google. ;-)
Blub :-)
.
.
.
Fazit
Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich bei diesem Artikel um meine bisherigen Erfahrungswerte dreht. Vlt sehe ich die Sache in einem Jahr viel anders. Wer weiß das schon. ;-)

 

Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width