Content Top

Was ist Alexa?

Alexa ist eines der bekanntesten Tools weltweit, wenn man eruieren möchte, wie stark sein Webauftritt nun wirklich ist.
.
Es gibt viele Faktoren, welche dir mitteilen, ob du eine qualitativ hochwertige Webseite führst, oder eben nicht. Alexa ist sogesehen, das non plus Ultra in diesem Metier. ;-)
.
.
.
.
.
.
Wie stark ist dein Webauftritt und was bedeutet das Wort “stark”?
Der eine betreibt eine Nischenseite mit 300 Stammlesern und ist somit das Maß aller Dinge in dieser Kategorie.
Der andere wiederum betreibt eine Mainstream Webseite und hat gerade einmal 3000 Stammleser. Dennoch gehört er in dieser Nische nicht einmal zu den Top 30 im deutschsprachigem Raum. Wie man sieht, muß man hierbei immer unterscheiden. :-)
.
Zählen nun die Besucher, Statistiken von diversen Tools, viele Kommentare oder geteilte Artikel?
Es ist schwierig, dies alles auf einen Nenner zu bringen.
Wenn man selbst nachhelfen kann, ist dieser Punkt ja nicht wirklich ausschlaggebend.
Beispielsweise könnte ich 20 “Freunde” bei Facebook bitten, dass sie jeden meiner Artikel teilen. So hätte ich also logischerweise bei jedem Artikel 20 mal geteilt. Das liest sich gut. Da denkt man dann: “Wow, na das Online Magazin rockt aber. Dabei sind diese 20 geteilt nicht wirklich ausschlaggebend. Selbes Prinzip gilt bei den Kommentaren.
.
Auch bei den Followern bei Twitter, Facebook und Google + muß man immer auf der Hut sein.
Würde ich nun 500 Gruppen auf Facebook folgen und allen mitteilen, dass ich ihnen nur folge, wenn sie mir auch folgen, hätte ich schnell 500 Fans bei Facebook. Irgendwann einmal 5000. Aussagekräftig ist dies sogesehen nicht. Der Schein kann also trügen. :-)
Bei Twitter und Google + ist`s eben das gleiche Spiel.
.
.
Auch bei Abonnenten könnte man sagen. Ich abonniere dich und du mich.
.
.
Was ist nun wirklich entscheident?
1.) Wie viele User haben dich im Feedreader?
2.) Wie steht`s um deine Alexa Statistiken? :-)
.
.
.
Was ist Alexa nun genau?
Soweit mir bewusst ist, halten die ihren Algorythmus geheim. Man weiß also anscheinend nicht genau, wie das alles berechnet wird. In etwa so wie bei Google würde ich mal im Raum stehen lassen. :-)
.
Fakt ist, Google ist die Suchmaschine Nummer eins und Alexa definitiv das bekannteste Tool in diesem Bereich.

Wenn ich bei Alexa nun meine Domain eingebe, dann freue ich mich immer wieder, denn mein Ranking steigt von Woche zu Woche. :-)
.
Zur Zeit rankt mein Blog in Deutschland auf 18,372.
Das bedeutet auf gut Deutsch, dass es nur 18.371 Webseiten in Deutschland gibt, welche stärker als mein Webauftritt sind. :-)
.
Weltweit sind es nur 175.769.
Wenn ich in dieser Gangart weiter mache, werde ich wohl in 2-3 Jahren zu den 10.000 stärksten Webseiten in Deutschland gehören.
.
.
Wie errechnet sich dieser Wert nun genau?
Laut meinen intensiven Studien zufolge, geschieht dies großteils auf dem System, welches Backlinks genannt ist. Desto mehr Webseiten mich verlinken, desto niedriger wird die Zahl und das ist gut so. Desto stärker die Webseiten sind, desto  niedriger werde ich eingestuft und niedrig ist hierbei eben definitiv gut. :-)
.
In Österreich gibt`s nurmehr höchstens 20 Blogs, welche bei Alexa höher als ich eingestuft sind. Das freut mich natürlich ebenso. ;-)
.
.
.
Fazit
Ich kann mich natürlich auch irren, aber so wie ich das abchecke, dreht es sich bei Alexa eben großteils um die externen Verlinkungen.
Würde mich nun beispielsweise Ebay, gmx.de und autoscout24 verlinken, würde ich wohl binnen kürzester Zeit zu den, keine Ahnung, 5000 stärksten Seiten in Deutschland gehören…
Aber warum sollten die mich auch verlinken? :-)

Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 13

  1. Gibt einfach schon soviele Tools.

  2. Phimea says:

    Ich werde das Gefühl nicht los, das Alexa etwas an Bedeutung verliert.

  3. Naja ist anscheinend nicht so einfach, da 100% genau mitzuteilen, wie der Algorythmus von Alexa berechnet wird. So wie bei Google halt. ;-)

    Aber hat anscheinend echt was mit der Alexa Toolbar auf sich. ;-)

  4. Nina says:

    Mit Alexa beschäftige ich mich eigentlich überhaupt nicht. Habe dafür einfach keine Zeit und kenne mich auch nicht gut genug aus. Habe aber mal geschaut und bin auch nicht sonderlich hoch gerankt, ist mir aber ehrlich gesagt auch nicht wichtig. Habe es dank Deinen Beitrag jetzt einigermaßen gut verstanden :-)

  5. so wie der Martin es beschrieben hat, so habe ich das auch immer verstanden. Das mit den Backlinks ist mir wirklich neu. Aber ich finde das Thema schon Recht interessant, denn tatsächlich habe ich schon des öfteren nach einer Alexa Beschreibung gesucht, gerade in Bezug auf die Zahlen und Tabellen. Zum Glück stehe ich nicht alleine so da ;-)
    Grüße
    Thomas

  6. Hört sich auch interessant an. Jop, die Thematik erscheint komplex zu sein. ;-)
    Ich weiß dass dein Blog da sehr hoch, also niedrig gerankt ist. Naja und niedrig ist bei Alexa ja sehr gut. ;-)

  7. Naja, kommt auch immer darauf an, welche Backlinks das sind. Wenn mich der Postillon verlinkt, ist das zig mal mehr Wert, als wenn mich 10 0815 Blogger verlinken, auf gut Deutsch. ;-)

    Geile Recherche übrigens. So tief bin ich in das Thema gar nicht eingetaucht, dass ich da verglichen hätten, zwischen Rankings und Backlinks. D-

    Hm, aber klingt logisch mit den Bloggern und der Toolbar. Aber ich hab die auch nicht installiert. Nutze Chrome und achte immer darauf, sonst nicht`s zu installieren.

    Na, wenn`s nur an dem liegt, ob man die Alexa Toolbar hat. Das is dann doch öde… ;-)

  8. Finde ich toll dass Dein Blog jetzt ein hochwertiges Magazin wird. Zu Alexa, was ich auch gerne benutze, auswerte & zu verstehen versuche: Verlinkungen & Besucher sind da wohl gleichsam entscheidend. Auch hilft es wohl aus Internen Quellen wenn man die Alexa Toolbar benutzt und installiert. Ich für meinen Teil rangiere derzeit mit freizeitcafe.info auf Rang 6500 in Deutschland & ich meine 135.000 weltweit. Das geht mal höher & dann wieder runter zumeist in den Abendstunden wie ich es beobachten konnte. Interessant wäre es mal einen Blogger zu finden, der nicht die gratis- Abfragefunktion nutzt, sondern die kostenpflichtigen Packages lg

  9. Hallo Robert,

    also meines Wissens berücksichtigt Alexa zum Großteil die Zugriffszahlen, die jene User verursachen, die die Alexa Toolbar auf ihrem Blog installiert haben. Diese Toolbar haben vor allem andere Blogger installiert. Dies erklärt auch, warum gerade Blogs, die über das Bloggen schreiben – so z.B. blogprojekt.de – so einen guten Alexa Rang haben.

    Zum Beispiel hat blogprojekt.de gegenwärtig einen Rang weltweit von 27.652 bei 596 verlinkenden Seiten.

    zeitzuleben.de hingegen hat einen Rang weltweit von nur 70.590 bei 827 verlinkenden Seiten. Das passt schon mal nicht zusammen.

    Peer (also blogprojekt.de) schreibt auf seiner Startseite, dass er 15.000 Leser und 30.000 Seitenaufrufe im Monat hat. Der Newsletter von zeitzuleben.de geht allein schon an über 130.000 Personen jede Woche. Pro Tag erreicht die Seite bis zu 10.000 User (laut eigenen Angaben). Wieso sich diese Unterschiede ergeben ist schnell erklärt: Zielgruppe von zeitzuleben.de sind eben nicht in erster Linie andere Blogger, sondern Leute, die nicht so technik- und internetaffin sind. Also haben die auch großteils die Toolbar nicht installiert.

    Anhand dieser Zahlen sieht man, dass der Alexa Rang nicht besonders aussagekräftig ist. Er zeigt nur, dass du und ich Leser haben, die die Alex Toolbar verwenden.

    Liebe Grüße
    Martin

  10. Thomas Fieber says:

    Manchmal mache ich das. Muss ja nicht immer übertreiben mit den Backlinks ;-)

  11. Wieso hast nun auf einmal die Domain rausgenommen?

  12. Dachte früher auch immer, dass es sich nur um Besucherzähler dreht. Merke jedoch immer wieder, wie mein Ranking sinkt, wenn ich von relativ starken Webauftritten verlinkt werde und die Besucherzahlen in Bezug auf meinen Blog stimmen so überhaupt nicht…

    Also von daher…
    Evtl. nur ein Zusatzfeature von Alexa, die Sache mit den Besucherzahlen. ;-)

    Der Artikel spiegelt halt meine bisherigen Erfahrungen mit dem Tool und muß sogesehen keineswegs korrekt sein. :-)

  13. Thomas Fieber says:

    Hallo Robert,
    wenn das stimmt was Du schreibst, dann habe ich Alexa immer falsch verstanden. Heißt es nicht Alexa Traffic Rang? Hat das ganze nicht etwas mit Traffic zu tun und nicht mit Linkaufbau?
    Habe Deine Webseite einmal eingegeben, anhand der Kurve sieht man auch, dass es bei Dir Monate mit 100.000 Besuchern gab.
    Grüße
    Thomas

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width