Content Top

Tipps für Blogger

Ich lese ja sehr gerne die Blogs von Peer, nämlich SiN und vor allem Blogprojekt. Dennoch bin ich kein Typ, der allem blind vertraut. Klar, Peer ist wohl als Guru in der Materie des bloggens zu betrachten, aber dennoch sehe ich die Sicht der Dinge auch mal anders. Dies ist zwar nur sehr selten der Fall, kommt dennoch vor. Teilweise auch, habe ich eigenständige Ideen und Ansichten, die ich bei Peer noch nicht gelesen habe. Über meine Ergüsse würde ich euch gerne teilhaben lassen, da mein alter Artikel ja relativ gut ankam. :-)


.
.
Tipps für Blogger, die erste:
Die Kategorien sollten im Template an erster Stelle zu finden sein. Auch ein passables Suchfeld sollte vorhanden und sofort sichtbar sein. Achtet darauf, RSS, Twitter und Facebook ebenso total übersichtlich einzubauen. Ansonst ergattert ihr bei weitem so wenig Traffic, wie möglich. Ein korrektes Impressum ist 100% erforderlich, wenn man aus Deutschland oder Österreich kommt. Die Schweizer benötigen ja anscheinend keines. :-)
.
.
Tipps für Blogger, die zweite:
Achtet darauf, dass euer Quellcode so valide wie nur möglich ist. Ihr gebt sonst schnell einmal um die 7 Punkte bei Seitwert ab. Seitwert ist wohl das bekannteste Tool, wenn es darum geht, die Blogstärke zu ermitteln. Firmen wissen dies. Vor allem für kommerzielle Blogger, sollte dies zu bedenken sein. :-)
.
.
Tipps für Blogger, die dritte:
Registriert euch in der Bloggerstadt. Versucht dort einige qualitativ hochwertige Kommentare zu verfassen. Da dort doch einige Blogger, auch wenn großteils nicht angemeldet, unterwegs sind, ergattert ihr somit qualitativ hochwertige unique visits. ;-)
Nehmt euch die paar Minuten Zeit. Es ist sicher nicht von Nachteil.
.
.
Tipps für Blogger, die vierte:
Falls ihr etwas von anderen Bloggern kopiert, bleibt bitte so fair und setzt einen Backlink.
.
.
Tipps für Blogger, die fünfte:
Euer Blog hat pro Tag rund 200-300 unique visits, die im Schnitt zumindest 2 Seiten aufrufen? Ich würde ab diesem Zeitpunkt auf Werbung setzten. Zu allererst auf Google Adsense. Adsense ist eben das non plus Ultra, wenn es um Werbeeinnahmen in diesem Bereich geht. Dies wurde mir zumindest schon von vielen bekannten Bloggern mitgeteilt. Ich würde ja selbst bei blogger-antworten schon Adsense online stellen, aber bei mir ist das alles ein zeitliches Problem. :-)
.
.
Tipps für Blogger, die sechste:
Der Weg zum Erfolg ist wohl dieser: Baut auf Longtail Keywords. Also Keywords, welche auch noch in 4-5 Jahren interessant sein könnten. Nur so ergattert ihr auf Dauer viele Besucher. Also viele Artikel verfassen und pro Artikel auf 1-2 Longtail Keywords optimieren. Themenrelevante Keywords wären natürlich von Vorteil. Ihr werdet sehen, das zahlt sich aus. Mehr als alles andere. Zumindest auf Dauer betrachtet. :-)
.
.
.
Tipps für Blogger, die siebte:
Tragt eure Domain des öfteren bei Seitwert ein. Eure Domain ist dann für kurze Zeit auf der Hauptseite sichtbar. Seitwert wird imens oft aufgerufen. :-)
Auf Intervu.de gibt es die Möglichkeit euch selbst zu interviewen. Neben einem Backlink erhaltet ihr auch ansonst ebenso viele Besucher. Das kostet nur ein paar Minuten eurer Zeit. :-)
.
.
Tipps für Blogger, die achte und letzte:
Ladet bei Facebook soviele Blogger wie nur möglich ein. Das geht sehr schnell und bringt imens viel. Wenn ihr mit eurem derzeitigem Facebook Account keinen Bock darauf habt, weil ihr sonst mit Texten von Bloggern überflutet werdet, und die wichtigen Beiträge eurer Freunde untergehen, erstellt eben einen weiteren Facebook Account. Ich bekomme immer wenn ich bei Facebook einen Artikel poste, mindestens 20 Besucher, binnen den letzten 24 Stunden, durch Facebook. Dabei habe ich erst 170 Leute in meiner Freundesliste, wovon nur um die 30 Blogger sind. :-)
.
.
Fazit:
Ich hoffe euch hat dieser kleine Artikel hier ein wenig geholfen. Falls ja, würde ich mich natürlich über Comments freuen. Falls ihr immer noch Interesse an meinen Tipps habt, Comment her. :-)
.
.
Nutzt Google +, Twitter etc. Soviel Content rausschnalzen wie nur möglich, sollte das Ziel lauten.
Es ist von essentiellem Belangen, darauf bedacht zu sein, dass der gerade verfasste Blog-Artikel schon wieder alt ist. :-)
.
.
Dieser Artikel dient natürlich nicht als Anleitung oder Tutorial. Ich habe hier nur geschrieben, wie meine Sichtweise zu dieser Materie aussieht.
.
Danke für eure Aufmerksamkeit. :-)
.
.
Eine Idee vom Interview Blog.

Post Tags:
Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 11

  1. Danke dir. :-)
    Naja, ist mir auch klar, dass es eben Seitwert ist.

    Dennoch habe ich schon des öfteren gesehen/miterlebt, dass Firmen der Seitwert eben wirklich teilweise wichtig ist. :-)

  2. Conny says:

    Ich stimme dir in allen Punkten zu, außer in einem: Seitwert. Diese Seite ist das pure Grauen für jeden Seo der sich nachher mit den Kunden rumärgern muss die Seitwert benutzen.

    Die Seite ist ein Anhaltspunkt, aber auch nicht mehr. Leider neigen viele Leute dazu, das vollkommen misszuverstehen und anstatt es als “nettes Tool” anzusehen, denken sie es wäre DAS Seo Tool. Und das ist Seitwert wirklich nicht.
    Pagerank, Alexa Ranking, valider Code…alles nice to have, aber 1. nichts was man nicht auch auf 100 anderen Seiten hätte rausfinden können und 2. sind das nicht die Sachen auf die es bei Seo wirklich ankommt.
    Allein schon dieses “Google zeigt keine Backlinks an” bei Seitwert. Es sollte sich bereits rumgesprochen haben, dass Google nur recht unregelmäßig BL Updates macht und nicht alle angezeigt werden. Ist ja nicht erst seit gestern so. Aber das heißt noch lange nicht, dass eine Seite keine Backlinks hat. Und ändern kann man es vor allen Dingen auch nicht, da man ja keinen Einfluß darauf hat wann Google denn mal so gnädig ist und die BLs indiziert. Herrlich wenn ein Kunde dann kommt und sagt “aber bei Seitwert steht…”
    Auch lustig: Letztens ruft ein Kunde an und sagt, ich habe bei Seitwert (da schwillt mir mittlerweile schon der Kamm wenn ich das Wort nur höre) gesehen mein SVR ist schlecht. Wie kann ich das verbessern? Ich frage ihn ob er denn weiß was ein SVR ist. Weiß er natürlich nicht. Also frage ich ihn, warum er denn was verbessern will, von dem er gar nicht weiß was es ist?! Antwort: Naja aber es steht doch so bei Seitwert.
    Junge Junge würde ich kein Geld damit verdienen, ich hätt aufgelegt :D

    Also bitte, wenn ihr Seo Tool benutzen wollt dann benutzt anständige. Ich nenne jetzt keine hier, möchte nicht als Spamer gelten.

  3. Patrick T says:

    Mir hat dieser Blog sehr gut gefallen und auch geholfen.Besonders der Intervu.de Tipp.

  4. Bei mir ist es genau umgekehrt. :-)

  5. Bernhard says:

    Danke für die Tipps! Bei Facebook trete ich noch auf der Stelle. Da fehlen mir wohl noch ein paar Freunde. Dafür kommen bei mir erstaunliche viele Besucher über Twitter.

  6. Sieht aus wie ein Proleten-Foto gell? lol :-)

  7. Gern geschehen. :-)

  8. Cindy says:

    Vielen Dank für die Tipps – vor allem für Tipp Nr. 7! :-)

  9. Aber das is ein Hammer Keyword. Da haben schon sehr viele starke Blogger drauf optimiert. Kam mit dem Google Bonus nur auf die zweite Seite mittig. Normal komme ich fast bei jedem Keyword unter die ersten 7-8 Rankings. Eben mit dem Google Bonus. :-)

    Kannst ihn ja verlinken in deinem Blog, so nebenbei. ^^

  10. JO, des sicha bald. :-)

  11. Bernd says:

    Starker SEO-Artikel ;-)

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width