Content Top

Sollte ich schon Werbemöglichkeiten in Betracht ziehen?

Ich habe in diesem Bereich noch keinerlei Erfahrungswerte sammeln können und deshalb frage ich ganz einfach euch, ob es sich bei meinem Blog schon auszahlen würde, Werbemöglichkeiten, ala Google Adsense, in Betracht zu ziehen und falls ja, wie viel würde mir das wohl pro Monat einbringen? 5-10 Euro brutto? hehe

In den letzten 7 Tagen hatte ich beachtliche Besucherzahlen und wenn es mit http://blogger-antworten.com so weitergeht, werden die bestimmt nicht minimaler. Natürlich muß man fairerweise hinzufügen, dass es sich hier nicht um 100% eindeutige unique visits handelt. Ich nutze eben das Plugin Wassup. Bitte um Tipps, da ich ja weiß, dass es hier einige Leser gibt, welche in dieser Materie schon Erfahrungen sammeln konnten.

Also, was ratet ihr mir? :-)

Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 10

  1. Robert Stögmann says:

    Werd ich machen. :-)

  2. Paramantus says:

    Ich würde mich hier den meisten anschließen: Einfach mal ausprobieren. Jeder User verhält sich schließlich anders bei Werbung. Jemand mit 500 Besuchern muss nicht unbedingt weniger Einnahmen haben als jemand mit 1000. Also einfach mal ran an die Buletten… ;) Und berichte hinterher darüber…. :)

  3. Robert Stögmann says:

    Danke für die Tipps. Werd mir das mal näher ansehn. :-)

  4. Robert Stögmann says:

    Jop, werd`s bald erfahren. :-)

  5. Alex L. says:

    @Robert Stögmann
    Hi Robert, ja ist doch kein Thema. Habe hier was gemerkt und gleich aus der Hand heraus kommentiert;-) Nee, G-Analytics ist sicher keine Pflicht, aber es könnte bei einem Vergleich mit anderen Statistiktools dienlich sein.

    Wenn man im WordPress-Plugin-Verzeichnis etwas stöbert, kommt so einiges dabei heraus ich persönlich hatte schon mal WassUp, SemmelStatz, CyStats, Analytics360 und einige andere im Einsatz. Jedes davon haut verschiedene Werte raus. G-Analytics habe ich mittlerweile direkt im WP-Dashboard für einen groben Überblick.

  6. Stefan says:

    Da hilft nur testen. Bei eigen meiner Blogs ist Adsense eine gute Werbemöglichkeit und bei anderen sind die Einnahmen miserabel.

  7. Robert Stögmann says:

    Nutze noch keine Analytics, ah und hey erstmals. Coolen Blog hast. Ehrt mich, dass so starke Blogger wie du hier so coole Comments verfassen. :-)

    Naja, laut Wassup 1150 Besucher heute und 3% Spam. kA, wie viele unique visits das sind. :-)

    Sollte ich wohl mal Google Analytics online stellen.

  8. Alex L. says:

    Hi,
    bin zum ersten Mal über Netz-online auf dein Blog gestossen. WassUp hatte ich ebenfalls lange im Einsatz, aber als genaues Statistik-Tool taugt es nicht wirklich was. Wenn ich die Werte mit G-Analytics vergleiche, gibt es gravierende Unterschiede. Was sagen denn deine Google-Analytics-Werte, falls du es nutzt?

    Ab 100-200 Besucher am Tag kann man Adsense ja ruhig einsetzen, aber ein Geheimrezept gibt es dabei nicht und du kannst höchstens die Erfahrungswerte selbst sammeln;-).

  9. Robert Stögmann says:

    Die einzige Werbung die ich bisher schiebe ist, deinen Banner in meine Artikel einzubauen. D- :-)

    Mal abwarten und Tee trinken.

  10. Bernd says:

    Nicht fragen einfach machen. Auf deine Frage(n) gibt es keine pauschale Antwort. Ich betreibe über ein halbes Dutzend Webseiten zu unterschiedlichen Themen. Was beim einen Thema sehr gut funktioniert taugt bei manch anderen Thema kaum etwas? Bei Werbung ist permanentes testen und probieren angesagt um das Optimum herauszufinden. Das einzig wichtige ist das man Werbung und Empfehlungen passend zum Homepageinhalt auswählt. Aber das wird ja bei Adsense automatisch berücksichtigt.

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width