Content Top

So in etwa geht es mir sehr oft…

Es könnte Sonnenschein sein, nur manchmal werden einem Wolken in den Weg gelegt. Ob man denn auch aus Wolken etwas schönes bauen kann? ;-)
Hier ein kleiner Einblick, hinter den Kulissen von http://blogger-antworten.com.


.
.
.
.
.
.
.
.
Als ich mit http://blogger-antworten.com begonnen habe, wollte ich auch gleich schon wieder aufhören. Gut, dass ich standhaft blieb und mich durchgesetzt habe. Aufhören wollte ich deshalb wieder, weil ich sehr vielen Top-Bloggern mailte, ob sie denn nicht Interesse an einem Interview hätten.
Nur tat sich da nicht`s. Kaum jemand schrieb zurück. Die, die zurückschrieben, sagten großteils ab. Nur die allerwenigsten hatten Interesse, nur schrieben die dann keinen Artikel in ihrem Blog, über unser Interview. Meine Blog-Strategie scheiterte also kläglich. ;-)
.
.
Ich habe dann jedoch beschloßen, nicht nur Top-Blogger zu interviewen. Es gibt im deutschsprachigem Raum wohl locker um die 30.000 Blogs, welche fast täglich betrieben werden. Genug Futter also, für http://blogger-antworten.com. :-)
Tja und von da an, ging es fast immer stets bergauf, und http://blogger-antworten.com, genießt ja zum Glück auch einen guten Ruf in der Blogosphere, aber das hat mich auch schon hunderte von Stunden gekostet…
.
.

Es passiert mir dennoch immer noch, dass man mir nicht zurück schreibt, wenn ich eine Interview-Anfrage via E-Mail schreibe. Teilweise ist das ja verständlich. Viele Top-Blogger werden mit E-Mails bombardiert und haben einfach kein Interesse oder keine Zeit, alle E-Mails zu beantworten. Das ist durchaus logisch. Dennoch finde ich es für meine Person, schon teilweise lächerlich, bei diversen kleineren Blogs, welche im Prinzip täglich irgendwelche Artikel verfassen, also aktiv sind, an einem Interview mit http://blogger-antworten.com jedoch kein Interesse zeigen.
.
.

So kommt mir das des öfteren vor:
Ich: Hey, hast du Interesse an einem Interview mit http://blogger-antworten.com?
Gegenüber: Nein, danke!
Ich: Wieso?
Gegenüber: So halt…
Ich: Wenn ich auf http://blogger-antworten.com einen Interview-Artikel über deinen Blog online stelle, bekommst du dadurch binnen Stunden zighunderte unique visits und nach einigen Tagen sind das dann schon einige tausend unique visits.
Gegenüber: Aha
Ich: …
.
.

Resumee aus der Geschicht, ich weiß es nicht…
Im Prinzip kostet es einem Blogger nur ein paar Minuten seiner wertvollen Zeit, um meine Fragen zu beantworten. Im Schnitt stelle ich um die 12 Fragen…
Wie lange dauert das schon, 12 Fragen zu beantworten?
10 Minuten wenn man schnell ist, 20-30 Minuten wenn man sich etwas Zeit hierfür nimmt?
.
Fazit: Für 10-30 Minuten Arbeit, ergattert man also hunderte Besucher, binnen Stunden und tausende Besucher, binnen ein paar Tagen.
Dennoch lehnen immer noch einige Blogger ab, verfassen lieber irgendwelche Artikel, die viel mehr Zeit kosten, und ihnen viel viel weniger Besucher bringen.
.
Also ich für meinen Teil finde das nicht logisch, aber akzeptieren muß ich es natürlich.
.
Klar, es gibt auch Blogger, welche kein Interesse daran haben, irgendwelche Infos Preis zu geben. So einfach ist das ganze eben nicht und darum kann man auch keinen verurteilen. Vielleicht gehen meine E-Mails ja auch manchmal als Spam-Mails unter. Wurde mir zumindest schon von ein paar gemailt.
.
.
Fazit:
Teilweise ist es echt sehr ermüdent, wenn man von Freitag auf Samstag durchmacht, Interview-Anfragen en masse mailt und dann von den 20 Word Pad Anhängen, nur 3-4 beantwortet bekommt und sich der Großteil gleich überhaupt nicht meldet. So geht es mir doch sehr oft.
.
Ich finde es irgendwie sehr charakterlos, wenn man nicht einmal zurückschreibt. Das sagt schon viel über einen Menschen aus, wie ich finde.
Aber klar, es gibt eben Ausnahmen. ;-)
.
.
Danke für eure Aufmerksamkeit. :-)
.
.
.


.
.
.

Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 3

  1. Robert Stögmann says:

    Außerdem will ich gar keinen dazu motivieren, meine Fragen zu beantworten. Ich schreibe ausführliche E-Mails, samt den Fragen, und wenn manche Blogger kein Interesse haben, auch ok. :-)

  2. Robert Stögmann says:

    Ich habe pro Tag um die 600-700 Besucher und mir haben auch schon einige interviewte gemailt, dass sie binnen 2-3 Stunden 300-400 unique visits mehr hatten. Natürlich ist das keine 100%ige Garantie. :-)

    Naja, jammern…
    Bin halt ehrlich. :-)

  3. Jürgen says:

    Ha, erwischt, nicht nur die Deutschen, auch die Österreicher haben neben Frontal- und Temporallappen dieses zusätzliche Teil an ihrem Gehirn, den Jammerlappen.

    Nichts für ungut, lieber Robert, aber dieser Artikel ist sicher wenig hilfreich, wenn es Dir darum geht, andere Blogger dazu zu motivieren, auf Deine Fragen zu antworten. Und wie kommst Du zu solchen Zahlen? “… bekommst du dadurch binnen Stunden zighunderte unique visits und nach einigen Tagen sind das dann schon einige tausend unique visits.”

    Liebe Grüße,
    Jürgen

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width