Content Top

So geht es nun mit Blogger-antworten.com weiter

Ich habe mir nun längere Zeit Gedanken darüber gemacht, wie ich diesen Blog-Boom hier weiter aufrecht erhalten könnte.

Zu allererst werde ich einmal versuchen, pro Woche 2-3 Interviews online zu stellen. Ich hoffe dies gelingt mir auf Dauer. Starke Blogs gibt es ja tatsächlich wie Sand am Meer, aber die muß man dann alle auch einmal finden. Darum würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir weiterhin an eatofid@gmx.at mailt, falls ihr Interesse an einem Interview hättet.

Desweiteren werde ich keine “wassup” Artikel mehr online stellen.
Die Resonanz war hierbei einfach großteils zu negativ. Das muß ich gestehen.
Das liegt wohl einfach daran, dass es kaum wen interessiert, wie viele Besucherzahlen ein neuer Blog hat. Bei einem Top-Blog sieht dies dann natürlich schon wieder viel anders aus. Ich behalte diese Idee also in Evidenz. :-)

Anstelle dieser Wassup-Artikel, werde ich nun wöchentlich einen Podcast erstellen. Ich habe mich letztendlich dazu durchgerungen. Kommenden Samstag werde ich mir die nötigen Utensilien besorgen. Ich spreche hierbei von einer Software und einem Mikrofon. :-)

Podcast:
In diesem Podcast werde ich vor allem über meine Erfahrungen mit diesem Blog berichten. Welche Fortschritte gab es und ebenso werde ich über negative Tendenzen berichten, falls es welche gibt. Ach, die wird es bestimmt geben… :-)
Ich denke, dass es einfach, dass es für andere Blogger doch interessant sein könnte zu sehen, wenn ein Blog-Inhaber alles über seinen Blog berichtet, was es da eben so zu berichten gibt.
So kann man ja auch immer vergleichen.
Was mache ich besser?
Wo hängt bei mir der Schuh?
 

Die Interviews werde ich, optisch betrachtet, in dieser Form so beibehalten.
Da gab es ja auch bisher noch keine Kritik. :-)
Eventuell werde ich die Fragen noch etwas vertiefen, in punkto “über den Blog”.
Mir wurde nun schon 3-4 mal mitgeteilt, dass sich meine Fragen großteils um die technischen Blog-Details beziehen und ich zu wenige Fragen über das Projekt an sich stelle. Ich bin eben in diesem Bereich noch etwas unerfahren. Es mangelt mir hierbei einfach noch an der nötigen Routine.

Mithilfe eurer, teilweise echt tollen Tipps, wird das schon. :-)

 

Ich habe vor, die Blog-Artikel genau so übersichtlich zu halten, wie auch das Template und darum werde ich es wohl bei den 2 Kategorien belassen.

Ich habe mich einige Zeit mit dem Gedanken gespielt, auch Blog-Artikel über SEO und WordPress zu verfassen, aber ich dachte mir letztendlich, dass es doch kaum wen interessiert, was ich mitzuteilen habe. Ich betreibe eben nur einen kleinen Blog und deshalb ist meine Meinung in der Blogosphäre ja auch nicht wirklich von Gewicht. :-)

Beim Podcast von Peer, von Blogprojekt, habe ich gehört, was ich nun auch wahrgenommen habe. Es handelt sich hierbei eben um sogenannte Gast-Artikel. Man stellt anderen Blogs sozusagen sein Wissen dar. Diese stellen den Artikel, welchen man geschrieben hat, dann eben auch online, wenn er gut genug ist. Im Prinzip bekommt man somit eben einen Backlink und was gibt es wichtigeres, um mit seinem Blog voranzukommen? :-)

SEO kann einpacken, gegen starke Backlinks.
Das sehe ich zumindest. Man sollte hierbei wissen, dass ich ein SEO-Fanatiker bin. Diese Materie interessiert mich mit Abstand am meisten und ich lerne hier auch immer wieder hinzu. Schnappe so ziemlich alles auf, was ich irgendwo erhasche. :-)

Zu den Gast-Artikeln möchte ich noch hinzufügen, dass dieses Angebot natürlich nicht jeder Blog-Anbieter anbietet. Für mich sind solche Gast-Artikel eben vor allem interessant, um stärkeren Blogs somit mein Wissen anzubieten. Hin und wieder erwischt auch ein blindes Huhn ein Korn und das trifft dann wohl auch auf mich zu und wieso sollte ich diese Tipps und Tricks nicht an andere Leser weitergeben, denke ich mir zumindest. :-)
Da mein Blog aber einfach wie schon berichtet, zu schwach ist und der Blog-Inhaber, also ich, einfach in der Blogosphäre keinen Namen hat, gibt es für mich nur die eine Möglichkeit, mein Wissen sinnvoll weiterzuteilen. Eben mit solchen Gast-Artikeln.

Nun habe ich auch ungewollt auf ein Suchwort optimiert. So schnell kann es gehen. Also Gast-Artikel. *gg*

 

Zur Zeit läuft es mit Blogger-antworten.com echt toll. Es könnte nicht besser laufen.
Gestern bekam ich 4 Backlinks und heute auch schon wieder 3.
Dies alles jedoch von Blogs, welche einen PR von zumindest 3 haben.
Desweiteren bekam ich in den letzten Tagen auch mehrere Backlinks von Blogs, welche es eben noch nicht so lange gibt, aber auch diese Backlinks zählen. Aber darüber möchte ich eigentlich ausführlicher in meinem nächsten Podcast berichten. Diesen werde ich wohl immer am Sonntag erstellen und auch online stellen.

 

Ansonst betreibe ich vermehrt Werbung bei Facebook. Sprich, ich stelle meine Interviews bei Facebook online. Teilweise mit sehr erfreulicher Resonanz, wie ich hinzufügen möchte.

Ein Favicon werde ich in nächster Zeit wohl auch erstellen und es freut mich enorm, dass der Quellcode laut Validator immer noch valide ist. Das ist echt ein Spitzen-Template. :-)

Von Twitter werde ich noch einige Zeit fern bleiben. Ich habe einfach nicht vor, mehr als 2-3 Stunden pro Tag vor dem Computer zu sitzen. Man muß einfach Prioritäten setzen.

 

Ich habe ja auch noch andere Webauftritte, nur für die Leute, die es interessiert.
Ich spreche hierbei von Bertfan.de.
In diesem Blog schreibe ich mit einem Kollegen über diverses.
Einfach selber rausfinden. :-)

 

Dann gibt es da noch Eatofid.org.
Mein Zweitblog sozusagen.
Hierbei geht es um Suchwörter, welche kaum starke Konkurrenz beinhalten, aber dennoch starke Suchwörter darstellen. Hier suche ich mir einfach ein Suchwort heraus, recherchiere, schnappe also alle Informationen auf, welche ich finden kann und verfasse dann einen Artikel darüber, in Form eines Tutorials sozusagen. Das läuft auch sehr gut. Mit Eatofid müßte ich schon locker um die 70 Keywords bei Google am ersten Rank haben.
Die Besucherzahlen bewegen sich hierbei bei 200 unique visits.
Der Blog ist aber nun für einige Zeit inaktiv, da mir zwecks einem großen Projekt`s einfach die Zeit und das Interesse abgeht und da ich bei Eatofid ja so und so noch keine Stammleser habe, da der Blog eigentlich relativ neu ist.

Ansonst bin ich der Inhaber von GLADnotSAD.
Das war sozusagen mein erstes richtiges Projekt.
Wenn ich mir das ganze nun ansehe, finde ich das alles nicht mehr so toll, aber damals kannte ich mich in der Materie eben noch nicht besser aus.
Dieses “Online-Magazin” ist aber ebenso seit einiger Zeit schon inaktiv. Dachte daran, es zu löschen, aber irgendwie habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben, doch noch etwas daraus zu machen, irgendwann… :-)
Das wäre es nun auch schon gewesen und dies war dann auch somit mein letzter Artikel, in Form von Contet über meine Erfahrungen und dergleichen. Ich hoffe, die regelmäßigen Podcast`s kommen besser an. :-)

 


Ich kann euch alle nur bitten, viele Comments zu verfassen. Somit wirkt der Blog einfach aktiver und neue Besucher sehen, dass hier etwas los ist. Ich kenne dies ja selbst von meinem Online-Verhalten. Wenn ich einen Blog besuche, welcher kaum Comments beinhaltet, wirkt der auf den ersten Blick unattraktiver. So ist das eben. :-)
Natürlich gibt es hierbei aber auch Ausnahmen.
 

Danke für eure Aufmerksamkeit und bis bald. :-)

 

 

Post Tags:
Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 4

  1. admin says:

    danke, is aber ein Blog. :-)

  2. steff says:

    gute Webseite

  3. admin says:

    Ahja und hin und wieder wird es eventuell Artikel geben, in welchen es dann um Gewinnspiele etc. geht. Ich muß mich hierbei jedoch noch rechtlich informieren, wie das von statten geht. :-)

  4. admin says:

    15 Smileys. lol :-)

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width