Content Top

SEO Tipps und Tricks

DSCN0731Beim fahrbaren Untersatz spielt für viele die Ausstattung eine große Rolle, doch wie steht es nun um SEO? Manch einer meint ja eventuell, dass diese 3 Buchstaben nur Hokuspokus sind und nicht so ernstgenommen werden können. Irrtum oder Realität? :-)
.
.
.
.
.
.
.
.
.
SEO Tipps und Tricks
Ich beschäftige mich nun schon rund 10 Jahre mit dieser Materie. Aller Anfang war schwer. Am schwierigsten war es, heraus zu kristallisieren, welche Könner es in diesem Fach wirklich gibt. Hier möchte ich keinem in die Suppe spucken, sprich, jeder sollte selbst recherchieren, wer es denn nun faustdick hinter den Ohren hat und wer wohl eher als Scharlatan abgestempelt werden sollte. Ich für meinen Fall weiß jedenfalls, welche Bücher wirklich Sinn ergeben, aber um dieses Thema dreht es sich hier ja auch nicht. :-)
.
.
SEO Tipps und Tricks
Wie der Google Algorythmus nun wirklich funktioniert, weiß wohl keiner, außer diverse Google Mitarbeiter. Aus meinen langjährigen SEO Erfahrungen jedoch, gibt es da einige Punkte, die mich damals stutzig werden ließen, bis ich darauf kam, dass diese Punkte wohl Einfluss auf das Ranking nehmen.
.
Hier ein paar Beispiele:

  • Benutze Fremdwörter und Redewendungen. Meiner Ansicht nach, erkennt der Google Robot dies und lässt somit deinen Artikel besser ranken.
  • Verlinke pro Artikel auf 3-4 externe Links. Externe Links sind Links, die von deiner Webseite auf eine andere verweisen. Ich achte hierbei immer darauf, natürlich auf Links zu verweisen, die themenrelevant sind, auf den Artikel bezogen natürlich. Obendrein ist es mir wichtig, dass diese Links google-stark sind. Darum verlinke ich gerne einmal Seitwert.de, oder all-inkl.com oder Blogs aus den deutschen Blogcharts.
  • Verfasse mindestens 300-400 Wörter. Mir kommt es so vor, als denkt sich der Robot: “Oh oh oh, der hat sich was angetan, 2.000 Wörter sagt doch einiges aus.”
    Fazit: Mit einem 2000 Wörter Artikel rankt man in der Regel besser, als mit einem 300-400 Wörter Artikel. Das ist zumindest meine Erfahrung.
  • Ich achte darauf, meinen Artikel 3-4 mal in Serie zu veröffentlichen, immer mit 2-3 Minuten Abständen, in denen ich eben warte, oder weiter Content verfasse. Mir kommt es so vor, als ob da irgend eine Plugin beim Google Robot wäre, welches da mitzählt und sich dabei denkt: “Der hat korrektur gelesen.” :-)
    .
    .
    .
    Summa Summarum
    Natürlich habe ich da noch einige solcher Tipps in petto. Alle werde ich natürlich nicht Preis geben, klingt auch irgendwie logisch. Ich denke, dass von meinen gerade 4 beschriebenen, 2 relativ bekannte Themen sind, nur der erste sowie vierte Punkt, lässt wohl einige erfahrene SEO`s stutzen, weil sie damit nicht`s anfangen können. :-)
    .
    Dieser Artikel beruht eben auf meinen bisherigen Erfahrungswerten und muß keineswegs korrekt sein. :-)
    Vlt. ist ja auch Aberglaube oder so dabei. ;-)
Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width