Content Top

Rechtschreibung, Grammatik wichtig für Blogger?

Immer wieder werde ich gefragt, welche Voraussetzungen man denn als Blogger benötigt, um in dieser Materie sein Ziel zu erreichen, sprich Kohle zu erwirtschaften.
.
Einfach nur bla bla ba is nicht meins, sprich, ich versuche immer meine Artikel mit fündigen Recherchen zu untermauern.
.
Warum mache ich das?
 “Sie wollen nicht so ganz ernst genommen werden, aber ihre Gegner müssen sie ernst nehmen. Also wenn Sie mal ein Problem haben und nicht mehr weiter wissen, suchen Sie doch das A-Team!”
.
Tja und auch ich nehme mich selbst nicht so ernst, sprich wichtig. Man sieht`s ja am Jungle Camp. Larissa wurde immer unsymphatischer, bis zu dem gewissen Punkt, als sie sich als taffe Frau bewies. Danach stieg ihre Popularität.
Beim bloggen ist das ähnlich. Lieber menschlich und natürlich schreiben, als überheblich, arrogant oder gar besserwisserisch.
.
.
Natürlich hängt die Art zu schreiben immer vom Blog an sich ab.
Betreibt man einen seriösen Nachrichten-Blog, sollte man wohl eher wie ein Roboter schreiben, sprich so, wie es viele große Tageszeitungen handhaben. Obwohl, wenn man mal guckt, was sich da so tut, wird man schnell feststellen, dass viele dieser Medien mittlerweile dazu tendieren, auch mal Wortwitz und Charme in die Texte einfließen zu lassen. Das haben sie wohl von uns Bloggern abgeguckt, weil die ja sehen, was da draußen abgeht.
.
Mein Kollege von Mimikama erreichte mit diversen Blog-Artikeln schon soviel, in punkto Social Media, dass manche dieser namhaften Web-Zeitungen nur neidisch werden.
Mit diesem Artikel erzielte das Team von Mimikama rund 2.900 geteilt/gefällt mir.
.
In diesen Kettenbriefen sind meines Erachtens viele Rechtschreib u. Grammatikfehler. Juckt aber keine Sau. Der Artikel rockt und hunderttausende haben diesen wohl bis dato gelesen. Also Ziel mit Bravour erreicht. Sowas nenne ich Erfolg bei dem was man macht. :-)
.
.
.
Picture from FotoliaYael Weiss Portfolio
.
.
.

Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 4

  1. Daniel says:

    Haha da hat der Mimikama aber seine Antwort recht fix parat :-) In der Tat sind die Rechtschreibfehler nicht von Mimikama selbst, sondern von den Kiddys.

  2. Hallo,
    also mich stören Fehler in der Rechtschreibung oder Grammatik schon. Aber vielleicht ist das wirklich vom Zielpublikum abhängig.
    Viele Grüße
    Ann-Bettina

  3. Jop, das meinte ich eh so. :-)

  4. Tom says:

    Hallo! Du schreist hier: “In diesen Kettenbriefen sind meines Erachtens viele Rechtschreib u. Grammatikfehler. Juckt aber keine Sau.”

    Als Info für dich!
    Alle in dem erwähnten Artikel aufgezeigten Kettenbriefe sind 1:1 Kopien und wurden uns so übermittelt. Die Rechtschreibfehler kommen also nicht von mimikama.at, sondern diese wurden von den Verfassern bereits so geschrieben.

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width