Content Top

Nofollow No Comment oder dofollow?

Nofollow Comment oder doch dofollow?
Eigentlich habe ich mich mit dieser Materie noch kaum beschäftigt. Ich denke aber, dass man im Sinne von dofollow agieren sollte.

Warum denke ich so?
Wenn man anderen Bloggern unendgeldlich helfen kann, sollte man diese Möglichkeit doch nutzen? Es kostet nichts, außer ein paar Sekunden/Minuten Zeit um Nofollow No Comment oder eben dofollow einzustellen.

Jeder ist sich selbst der nächste, doch anderen helfen schadet nie. Täglich eine gute Tat vollrichten. Wieso auch nicht? Ich für meinen Teil zumindest habe keine Angst, dass andere Blogs stärker bei Google eingestuft werden, nur weil sie in meinem nofollow Blog Comments verfassen.

Mein Blog war auf nofollow no Comment eingestellt, nur warum?
Wie eben oben schon beschrieben, hat es mich nie interessiert, ob mein Blog denn auf nofollow no comment oder doch dofollow eingestuft wurde. Ich habe mich mit dieser Materie erst näher vertraut gemacht, als ich einen Artikel von meinem Kumpel von Netbuzzr gelesen habe. Außerdem bekam ich einen Comment von einem User, welcher mir eben mitteilte, dass mein Blog auf nofollow Comment eingestellt sei und ich sicher mehr Comments ergattern könnte, eben mit dofollow. Auch ereilte mich eine E-Mail, eben genau mit der selben Thematik und da ich sehr Ernst nehme, was meine Leser zum besten geben, habe ich natürlich immer ein offenes Ohr hierfür.

Linkgeiz ist eben ein Thema, welches heiß diskutiert wird, in der Blogosphäre. Wie stehe ich dazu?
Wenn ich zum Beispiel einen Blogger interviewe, erwarte ich mir keinen Artikel in seinem Blog, über unser Interview und auch keinen Backlink. Andererseits stellt sich die Frage, wieso mich diese Person nicht verlinken sollte? Diese Person hat sich doch schließlich einige Zeit genommen um die Fragen zu beantworten. Das heißt also, dass doch ein wenig Interesse bestand. Wenn mich also etwas interessiert und mit meinem Blog zusammenhängt, schreibe ich doch darüber. Das macht das Bloggen doch schließlich aus? So sehe ich das zumindest. Ich muß aber sagen, dass ich eigentlich sehr glücklich darüber bin, wie es läuft, da mich fast jeder Blogger verlinkte, welchen ich bisher interviewte.
Andererseits muß ich mir wieder eingestehen, dass mich ansonst kaum Blogger verlinkt haben. Um in die deutschen Blogcharts zu gelangen, muß man also wirklich sehr aktiv an seinem Blog arbeiten. Würde ich pro Tag ein Interview online stellen, würde ich wohl auf kurz oder lang ebenso in diese Blogcharts gelangen. Das denke ich zumindest. Andererseits ist es nicht mein Bestreben, dieses Ziel zu erreichen. Es ist nicht mein primäres Ziel.

Qualität statt Quantität bei den Interviews, sollte es heißen und so heißt es auch.

———————————————————————————-

Wie geht es mit http://blogger-antworten.com weiter?
4 fertige Interviews liegen in meinem Posteingang. Ich war leider ein paar Tage inaktiv, da ich offline zur Zeit an einem größeren Projekt arbeite und ich mich eben die letzten Tage nur damit beschäftigen wollte. Das Projekt an sich ist nun aber fast vollendet und bald werde ich es auch online stellen und es auch hier promoten. Ich bin echt sehr gespannt, wie mein neues Projekt ankommen wird.

Ansonst habe ich auch vor, auf ein unique Template umzusatteln. Ich hätte auch gerne so ein hammergeiles Template wie der Inhaber von http://netbuzzr.com und ein wenig von meinem “Taschengeld” habe ich auch schon gespart. Vor allem eben, weil ja bald einer 50 Euro durch mein Gewinnspiel ergattern wird. Siehe den Artikel darunter. :-)
Ich hoffe, dass da echt noch einige mitmachen. Robert Basic hat es getwittert, andere auch….
Ich hoffe, dass trägt Früchte. :-)

Wieso eigentlich ein Gewinnspiel?
Mit 50 Euro kann ich vielleicht 3-4 Werbeartikel in diversen mittelstarken Blogs ergattern. Ich hoffe natürlich, dass bei meinem Gewinnspiel bei weitem mehr Blogger teilnehmen. Logischerweise würde ich somit bei weitem mehr Backlinks ergattern und der Preis würde bei weitem über 50 Euro liegen. Aber vor allem geht es mir eben darum, dass ich unbedingt wissen möchte, wie ich meinen Blog noch aufpeppen könnte. :-)

Post Tags: ,
Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 8

  1. Tom says:

    Freut mich, dass es klappt.
    Gruß aus Freiburg

  2. schönen Blog hast, der könnt Zukunft haben :)

  3. Tami says:

    Ich beschäftige mich in letzter Zeit aktiv mit der Thematik. Auch wenn der Artikel schon einige Jahre/Monate auf dem Buckel hat, habe ich dadurch ein paar Gedankenanstöße bekommen… vielen Dank dafür!

    Was mich aber noch beschäftigt: wie haltet ihr/ du das bei Werbeartikel?

  4. Robert Stögmann says:

    Mich auch, danke. :-)

  5. Hallo,
    freut mich zu lesen, dass es klappt ;-)…

    Gruß

    Stefan
    http://shb-hosting.de

  6. Robert Stögmann says:

    Hey Alex,

    ich nutze den IE 8. Finde Firefox nicht so toll. Muß ich mal gucken beim Firefox, mit den rot markierten Links. :-)

    Ich bin ja eben auch für eine Blogvernetzung und darum war das der richtige Schritt. Danke noch einmal. :-)

  7. Alex L. says:

    Hi,
    es freut mich, dass du dich für DoFollow entschieden hast, was ich durch ein Script im Firefox sehe. Die Nofollow-Links werden dabei rot markiert. Jetzt gerade auf dieser Seite ist nur das RSS-Button oben auf NoFollow.

    Ich bin selbst ebenfalls für DoFollow für Kommentatorenlinks. Die Kommentare werden durch einen Blogger meistens so oder so moderiert, sodass man den ab und zu vorhandenen SEO-Spam besonders handhat.

    Aber auch wegen der gegenseitigen Blogvernetzung ist NoFollow nicht unbedingt hilfreich.

  8. Robert Stögmann says:

    Hui, 7 Tage war er nun offline der Blog. Ne ganze Woche. :-)
    Dürfte nun aber nicht mehr passieren. :-)

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width