Content Top

Mehr Traffic im Blog

Meiner Ansicht nach, gibt es 3 Möglichkeiten, konstant den Traffic seines Blogs zu steigern.
Diese 3 Möglichkeiten stellen sozusagen die Hauptkategorien für uns Blogger dar. ;-)
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Den Traffic steigern – Part 1
Social Marketing nennt sich das. Facebook, Twitter, Google + und und und…
Nehmen wir beispielsweise Twitter.
Wie klingen 10.000 Twitter Follower? Toll oder?
Im großen und ganzen ist das oft Humbug.
Heutzutage, auch schon damals, ist es ein leichtes, sich für wenig Geld hunderte, sprich tausende Follower einfach so zu kaufen.
.
Möchte man hierfür nun kein Geld ausgeben, auch kein Ding.
Einfach selber tausenden folgen. In der Regel folgen die dir dann auch.
So funktioniert das.
Man erkennt Twitter Accounts welche Potential haben also daran, dass die Follower Zahl bei weitem höher ist, als jenen, welchen er folgt beispielsweise.
.
.
Kumpel XY hat 11.000 Twitter Follower. Er folgt jedoch nur 20 Personen.
Kumpel XZ hat 15.000 Twitter Follower. Er folgt jedoch 20.000 Personen.
.
Die logische Schlussfolgerung daraus lautet?
Man kann davon ausgehen, dass Kumpel XY einen bei weitem stärkeren Twitter Account vorzuweisen hat, als Kumpel XZ. Der Schein kann also trügen.
.
Warum sollte man nun überhaupt versuchen, um seine Twitter Follower in die Höhe zu schnalzen? Das ist easy.
Desto mehr man vorzuweisen hat, desto mehr Möglichkeiten gibt es in punkto Monetarisierung, aber auch in der Backlink, Comments, Tweet, Share Frage.
.
Ihr kennt das doch alle.
Wenn ein Blog viele Tweets, Shares pro Artikel hat, stuft man diesen in der Regel im Unterbewusstsein etwas höher ein, als jenen, welcher kaum etwas vorzuweisen hat.
Auch hierbei trügt der Schein.
.
Firmen investieren natürlich großteils in Statistiken.
.
.
.
Den Traffic steigern – Part 2
Natürlich gibt es dann noch die Möglichkeit, außerhalb dieser Social Marketing Portale. Zwar immernoch Social Marketing, aber in kleineren Kreisen sozusagen. Aktiv in Foren Threads erstellen, sinnvoll mitkommentieren, dofollow Kommentare zum besten geben etc.
.
.
.
Den Traffic steigern – Part 3
Der sinnvollste aller Wege ist jedoch in der Regel SEO.
Natürlich kommt es da auch wieder darauf an, welches Blog Thema man betreibt. In diversen Nischen ist es sehr schwierig, auf viele Suchwörter zu optimieren. Obendrein sollte man darauf bedacht sein, nur auf Suchwörter zu optimieren, welche etwas mit dem Blog-Thema am Hut haben, denn sonst sieht es mit der Absprungrate nicht sehr rosig aus und auch die Seitenaufrufe lassen zu wünschen übrig.
.
.
.
So handhabe ich das bei Blogger-antworten, mehr Traffic im Blog zu ergattern
Zur Zeit belaufen sich meine unique visits auf 400 und die Seitenaufrufe auf 1,4. Nicht gerade toll, aber immerhin ein Anfang, denn die 400 uv/Tag kommen zu 90% von Google.
.
Wenn ich dann 1000 unique visits/Tag vorweisen kann, ohne selbst aktiv zu sein, sprich auf FB, etc. zu werben, werde ich mit der Monetarisierung beginnen. Es ist einfach nicht mein Naturell, sprich, liegt nicht in meiner Natur, tausende Twitter-Kanälen zu folgen, in der Hoffnung, dass die mir folgen. In meinen Augen ist das Augenauswischerei, wenn auch leider teilweise sinnvolle. :/
.
.
Also, man kann das alles so und so sehen. ;-)

Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 6

  1. Marvin says:

    Super Tipps! Seo ist definitiv noch von sehr großer Bedeutung. Werde die Tipps in die Tat umsetzten und hoffen das sie mir helfen meinen Traffic zu steigern =)

  2. Versuch ich auch imma, aber is nicht imma so einfach :)

  3. Thorsten says:

    Danke für deine Mühe! Werde versuchen es umzusetzen :)

  4. Definitiv! SEO is the Key. ;-)

  5. Richard says:

    Hoffe das mir diese Tipps dabei helfen mehr Besucher zu bekommen =)

  6. Enis says:

    Sehr schöner Artikel :-) Die Tipps werden in die Tat umgesetzt :-P

  7. Pingback

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width