Content Top

Interview mit SHB-Hosting

Hier habe ich einmal eine Ausnahme gemacht und keinen Blogger interviewt, sondern Stefan Bender von SHB-Hosting.de. In folgendem Interview erfährt ihr wie man einen Webspace-Anbieter erstellt und welche Möglichkeiten es da einfach gibt. Mit Blogger-antworten.com bin ich ja selbst bei SHB-Hosting und wie ihr sehen könnt, die Erreichbarkeit sowie Geschwindigkeit des Blogs ist perfekt. Der Blog ist immer erreichbar und total schnell aufrufbar. :-)

1.) Hallo Stefan. Du bist der Inhaber von http://shb-hosting.de.
Erzähle uns doch bitte etwas über deine Person. Was macht dich als Mensch aus?
Ich bin 23 Jahre alt und habe eine Ausbildung als Steuerfachangestellter bei einem Steuerberater gemacht. Nach der Ausbildung habe ich weiter beim Steuerberater gearbeitet. Seit April 2009 mache ich für 9 Monate meinen Zivi in einem Kindertreff. Danach werde ich wieder zurück in das Steuerberaterbüro gehen. Nebenbei bin ich auch noch bei den Pfadfindern aktiv.
Hmm… ich kann mich sehr schlecht selbst beschreiben ;-). Wo fange ich da an? Also ich bin höflich; versuche immer etwas fertig zu machen, wenn ich etwas anfange; ehrlich; genau; humorvoll; fleißig; treu und manchmal auch etwas arbeitswütig. Das sind so die wesentlichen Dinge über meine Person.2.) Wie bist du eigentlich auf diese Idee gekommen, solch einen Webspace Anbieter zu erstellen und hattest du dich zuvor schon mit Projekten im World Wide Web versucht?
Also auf das Webhosting bin ich über einen privaten Provider, der Webhosting und Server anbietet, gekommen. Bei ihm habe ich für meine erste Internetfirma (Bender1986 –Affiliate Marketing & More-; Juli 2007 bis März 2008), bei der ich auf einer Webseite das Thema Affiliate Marketing erklärt habe, Werbung gebucht. Als ich gemerkt habe, dass durch diese Idee kein Geld zu machen ist bzw. eigentlich solche „Geld verdien“-Seiten im Internet unerwünscht sind, wollte ich zuerst Aufgeben und war am Überlegen meine Firma wieder abzumelden. Aber dann bin ich bei diesem Provider auf ein Resellerpaket gestoßen, bei diesem man selber Domains und Speicherplatz anbieten bzw. weiterberechnen konnte. Ich habe daraufhin lange überlegt und bin auf den Entschluss gekommen Webhosting anzubieten. Zuerst unter dem alten Firmennamen, der mir aber nach ein oder zwei Monaten unsympathisch wurde. Zwei Kunden hatte ich aber schon (diese sind immer noch mit dabei und sehr zufrieden). Also musste ein neuer Name her, der etwas sympathischer klingt. Und da bin ich auf den Namen „SHB Hosting“ gekommen. Seit April 2008 gibt es nun schon diese Firma. Das Kürzel „SHB“ steht für meinen vollen Namen „Stefan Heinz Bender“3.) Wie lief es dann mit der Umsetzung, solch einen Webspace Anbieter aufzubauen?
Da gehört ja sicherlich so allerlei dazu. Server suchen oder selbst einen Server kaufen und dann erst die rechtlichen Schritte. Erzähle uns doch bitte ein wenig darüber.
Es war auf jeden Fall nicht so einfach, aber ich habe es mir schwieriger vorgestellt. Denn ich wusste zwar ein paar Dinge über Webseitenaufbau und auch über das Internet, aber von servertechnischen Dingen oder Programmieren wusste ich damals noch nicht so viel, wie ich heute weiß. Denn ich habe mir das ja alles soweit selbst beigebracht, da ich nicht in diesem Bereich beruflich tätig bin, sondern eben beim Steuerbrater arbeite. Dank meinem Provider, der mir sehr oft unter die Arme gegriffen hat und auch noch heute gut mit mir zusammen arbeitet („Danke, lieber Provider!“), klappt immer noch alles sehr gut und heute kann ich sagen, dass ich mich auf jeden Fall viel besser auskenne, wie vor einem Jahr. Es ist eben eine Herausforderung und deswegen macht es auch viel mehr Spaß ;-).
Angefangen habe ich ja mit einem Resellerpaket. Aber da der Server, diesen einige Reselleranbieter nutzten, ständig ausgefallen war (mind. 3-5 mal im Monat) und die Kunden von mir zu Recht immer unzufriedener wurden, habe ich mich entschlossen einen eigenen Server zu mieten. Diesen habe ich sehr günstig über meinen Provider bekommen. Diesen Provider habe ich seit Anfang von meiner alten Firma bis heute noch nicht gewechselt. Seit dem lief alles besser und es ging langsam aufwärts bei SHB Hosting.
Es ist auf jeden Fall nicht einfach für einen Webhoster sein Angebot schnell zu verbreiten. Denn es gibt einfach sehr viele, die das Gleiche machen, wie SHB Hosting. Aber ich versuche mein Bestes und auch anders, wie die Anderen zu sein ;-). Man muss auf jeden Fall dran bleiben und darf nicht so schnell aufgeben. Auch wenn es mal zwei Monate keinen Neukunden gibt.
Der Vorteil ist noch, dass ich mich steuerlich gut auskenne. Deswegen kann ich auch in diesem Bereich alles selber machen (Buchhaltung, Steuererklärung etc.). Ich glaube, dass ich ohne diese Ausbildung nicht auf die Idee gekommen wäre eine eigene Firma zu gründen.
4.) Der Tag hat 24 Stunden und in dieser Zeit kann man vieles erreichen, wenn man nur will, aber dennoch kostet dich dieses Projekt bestimmt en masse an Zeit oder ist das alles nur halb so schlimm?
So schlimm ist es gar nicht. Klar es gibt Tage, wo ich wirklich 2-4 Std. vor dem PC sitze und etwas für SHB Hosting mache (z.B. wenn ich etwas für einen Kunden einrichte oder ein Problem löse). Aber sonst sitze ich unter der Woche vielleicht 1-2 Std. dran. Je nachdem, welche Probleme es gibt oder was ich ändern muss (z.B. an der Homepage). Ab und zu versuche ich auch neue Ideen für meine Angebote bei SHB Hosting zu sammeln. Außerdem bin ich auch Sonn- und Feiertags für meine Kunden da, um deren Fragen zu beantworten oder etwas einzurichten. Aber manchmal habe ich auch an 2-3 Tagen überhaupt nichts zu tun. Es ist eben noch ein Hobby.5.) Sagen wir, ich suche nun Webspace, für meine soeben erstellte Webseite. Wieso sollte ich zu dir gehen?
Das ist eine gute Frage und auch eine, wo ich mich meistens zurückhalte. Denn ich bin nicht einer von Denen, die behaupten, dass sie die Besten sind und alle Anderen besch… . Aber ich will hier trotzdem mal ein paar Dinge auflisten, warum man SHB Hosting empfehlen sollte:1) guter Service (es werden auch Sonn- und Feiertags E-Mail bearbeitet)
2) Erotikinhalte zu einem günstigen Preis abspeichern
3) seit kurzem Trafficflatrate
4) kostenlose Hilfe bei der Installation/Einrichtung eines CMS (wie z.B. Joomla oder WordPress)
5) Probleme werden versucht zu lösen, ohne auf eine Suchmaschine hinzuweisen
6) netter Kontakt
7) keine Einrichtungsgebühren oder andere Verwaltungsgebühren
8) Mit den Webpaketen und auch Preisen flexibel („WebYourPrice“ => Preisvorschlag möglich)
9) Allgemein gilt: „Wenn der Kunde zufrieden ist, dann ist es die Firma SHB Hosting auch!“
Aber das lasse ich jeden selbst entscheiden, ob die Firma SHB Hosting gut oder schlecht ist. Ich behaupte mal, dass ich mich im Mittelfeld befinde. Ich habe auch schon ein paar Kundenbewertungen erhalten, die ich auch auf der Webseite von SHB Hosting Online gestellt habe (derzeit noch unter „Unternehmen“). Aber ich denke, dass Du (Robert) auch schon gute Erfahrungen gemacht hast bzw. mit SHB Hosting zufrieden bist, oder ;-)?
Stimmt, ich bin nun doch schon einige Zeit Kunde bei dir und äußerst zufrieden. Bei einem großen Webspace-Anbieter habe ich eben einfach immer nur das Gefühl, eine kleine unbedeutende Feder zu sein, aber bei dir bin ich nicht einfach eine Nummer. Das macht es wohl auch aus. Das tolle bei dir eben ist, dass du mir echt schon sehr oft geholfen hast, in punkto WordPress (Updates, Plugins, Anpassung des Templates usw.). So einen Service erhält man wohl nur sehr selten und das macht dich, zumindest für mich einzigartig. Außerdem haben wir ja auch schon via Headset miteinander telefoniert und du wirkst sehr symphatisch und zuvorkommend. Da dachte ich mir schon damals: “Das könnte der Beginn einer sehr langen Freundschaft werden.” Und so ist es ja dann auch geworden. :-)
6.) Wie viele Kunden betreust du zur Zeit und welche Pläne hast du für die Zukunft, in punkto SHB-Hosting?
Derzeit habe ich 17 Kunden. Klingt zwar nicht viel, aber ich finde es für ein Jahr SHB Hosting nicht schlecht. Vor allem dieses Jahr habe ich pro Monat Durchschnittlich einen neuen Kunden bekommen. Das ist für mich sehr gut. Klar, Leben kann ich davon noch lange nicht. Aber es macht Spaß. Und wenn mal die Serverkosten drin sind, dann ist es natürlich super ;-). In der Zukunft habe ich auf jeden Fall vor mehr Werbung für SHB Hosting zu machen. Auch Offline (Mund zu Mund). Natürlich will ich auch meinen Service immer weiter ausbauen (eventuell mal einen Blog) und auch die Stabilität von dem Server (z.B. mehr Arbeitsspeicher) erhöhen. Außerdem will ich noch etwas die Webseite von SHB Hosting ändern (z.B. eine extra Seite für die Kundenbewertungen) und eventuell auch mal komplett auf PHP umsteigen.7.) Worauf baust du, damit dich Neukunden finden? Twitterst du auch, wie soviele andere User?
Zum größten Teil baue ich auf Affiliate Marketing (z.B. bei AdKlick). Also Pay per Sale oder Pay per Click. Außerdem habe ich die Seite von SHB Hosting bei div. Suchmaschinen angemeldet und auch bei Bookmarksseiten. Twittern mache ich noch nicht. Habe es mir aber schon öfters überlegt. Steht sozusagen noch auf meiner ToDo-Liste. Ansonsten auch über Foren oder über Linkpartner. Auch bei unserem gemeinsamen Blog Bertfan schreibe ich ab und zu mal etwas über SHB Hosting. Ich suche ständig neue Möglichkeiten Werbung für SHB Hosting zu machen. Natürlich ist das auch eine Kostenfrage.
SEO ist sicherlich nicht so einfach, in deiner Nische, da die meisten starken Suchwörter in dem Bereich einfach von echt großen Unternehmen beherrscht werden. :/
8.) Du betreibst ja mit SHB-Hosting eine Firma. Wie kann man sich das vorstellen? Bist du da in einem Büro aktiv oder agierst du von zuhause aus?
Das geht alles von zu Hause aus, da das meiste ja Online oder auf dem PC ist. Ich benötige nur für die Buchhaltung oder für die Bestellungen von den Kunden Ordner, die ich dann in einen Schrank stelle. Der Server steht in einem gut abgesicherten Rechenzentrum in Berlin.9.) Nun bietest du deinen Kunden ja auch ein eigenes spezielles Forum an. Du bist also sozusagen ein Webspace Anbieter, welcher da wirklich engagiert ist. Was kannst du uns über dieses Forum berichten?
Bis jetzt hat sich noch kein Kunde angemeldet (außer Du). Aber das lässt mich nicht aus der Ruhe bringen. Denn 1. gibt es dieses Forum noch nicht so lange und 2. Keine Nachrichten sind keine schlechte Nachrichten (oder so ähnlich ;-) ).
Stimmt, wieso sollte man sich im Forum anmelden, wenn man mit dem Angebot zufrieden ist? Im Prinzip ist das ja auch ein gutes Zeichen, dass alle Kunden mit dir zufrieden sind. :-)
10.) Konntest du mit SHB Hosting schon Erfolge einfahren und falls ja, welche?
Klar konnte ich das schon. Ich habe schon ein paar Male ein gutes Feedback von meinen Kunden bekommen. Und mich hat auch schon ein Verkäufer von E-Bay angerufen, weil er etwas Gutes im Forum über SHB Hosting gelesen hat. Er ist zwar kein Kunde geworden, dennoch habe ich seine Fragen beantwortet und er war zufrieden.11.) Betreibst du ansonst noch andere Projekte im WWW?
Neben dem Webhosting biete ich noch einen kostenlosen Counter an und habe einen privaten Blog (Bertfan), den ich ja mit Dir zusammen führe. Weitere Ideen habe ich derzeit noch nicht. Ich verwalte dann noch ein paar Webseiten und erstelle auch Webseiten. Dies biete ich aber (noch) nicht offiziell an, da ich eben kein Webdesigner oder Coder bin ;-). Das läuft eher über private Kontakte in der „Offlinewelt“.
Bertfan ist echt ein tolles Projekt. Diesen Blog gibt es nun schon über ein halbes Jahr und die Besucherzahlen steigen und steigen, weil wir doch teilweise wohl sehr attraktive Artikel verfassen. :-)
12.) Danke für das Interview Stefan.
Bitte schön. Hat mir auf jeden Fall Spaß gemacht, dir diese Fragen zu beantworten. Das sieht man wahrscheinlich auch an der Länge der Antworten an :-). Ich werde dieses Interview auch auf jeden Fall auf der Webseite von SHB Hosting verlinken.
Ich freue mich immer über Backlinks. Danke. :-)

Post Tags:
Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 6

  1. Pingback

  2. Robert Stögmann says:

    Danke :-)

  3. Hallo,

    habe das Interview auf der Webseite von SHB Hosting verlinkt:
    http://shb-hosting.de/unternehmen.html

    Nochmals danke für das Interview :-).

    Gruß

    Stefan Bender
    http://shb-hosting.de
    http://bertfan.de

  4. admin says:

    Danke, freut mich zu lesen. :-)

  5. Definitiv das beste Interview das ich hier bisher gelesen habe. Weiter so!
    Besonders motivierend fand ich hier übriegens Stefans Aussage, dass er eben auch nur ein paar Stunden die Woche arbeitet, man sich also auch für größere Projekte nicht unbedingt totschuften muss, sondern auch diese eben noch als Hobby und nicht sofort als Arbeit betreiben kann.

  6. steff says:

    Gefällt mir sehr gut das Interview. Immer weiter so. ;)

  7. admin says:

    Ich hoffe, dass dieses Interview gut ankommt. Denke mal, dass es doch einige Menschen interessieren wird, wie man solch einen Webspace-Anbieter aufbaut. Ist ja im Prinzip kein kleines Unterfangen. Einen Blog zu erstellen, vermag schnell einer zu erstellen, aber solch ein Unternehmen wie SHB-Hosting, wohl kaum. :-)

    Dennoch werde ich Blogger-antworten.com treu bleiben. Damit meine ich, dass ich vorhabe, nur Blog-Inhaber zu interviewen. Dies war eben die erste Ausnahme und es wird auch bestimmt hin und wieder einmal Ausnahmen geben.

    Großteils jedoch, werden eben nur Blogger interviewt. Ich möchte einfach nicht aus dieser Blog-Nische fallen, welche diesen Blog so einzigartig macht. :-)

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width