Content Top

Interview mit http://blogger-antworten.com

Da mir nun schon von einigen Usern mitgeteilt wurde, dass ich mich doch einmal selbst interviewen sollte oder besser gesagt mich selbst in Verbindung mit http://blogger-antworten.com interviewen sollte, gehe ich dieser Bitte natürlich gerne nach. Nicht`s leichter als das, obwohl es so einfach nun auch wieder nicht ist, da ja über meine Person schon so allerlei in diesem Blog zu finden ist.

1.) Hallo Robert. Erzähle uns doch bitte ein wenig über deine Person. Was macht dich als Mensch aus?
Bei der Seite “Über mich” steht im Prinzip schon alles, was ich Preis geben möchte, im WWW. Wer dennoch Interesse hat, mich näher kennen zu lernen, kann mir gerne via Facebook eine Freundschaftsanfrage zukommen lassen, aber auch bei Facebook “entblöße” ich mich nicht. Ich finde, es könnte einem einfach einmal auf den Kopf fallen, wenn man zuviel über sich Preis gibt. Privates sollte einfach privat bleiben. Das ist zumindest meine Ansicht und die vertrete ich auch. :-)
.
.

2.) Wie bist du auf die Idee gekommen, diesen Blog zu erstellen und wie lange gibt es ihn schon?
Die Infos hierfür findet man alle auf der “Über den Blog” Seite. :-)
Wenn ich nun einmal ganz ehrlich bin, dachte ich mir einfach, wie ich es denn zustsande bringen könnte, dass mich sehr viele Blogger verlinken oder besser gesagt, gleich einen Artikel über mein Projekt verfassen. Ich hatte da so eine Dodo Liste (Idiotenliste) mit 28 Projekt-Ideen. Nach gründlicher Recherche habe ich mich dann für dieses Projekt hier entschieden und es bis heute noch nicht bereut. :-)
.
.
3.) Blog-Inhaber zu interviewen macht dir also Spass?
Naja, so lustig ist das ganze nun auch wieder nicht. Teilweise steckt schon Zwang dahinter. Sich zu überwinden, aktiv zu Bloggen, ist nicht so einfach wie es scheint. Ich versuche einfach immer mein bestes zu geben, wie bei allem was ich mache. Egal ob ich nun die Toilette reinige oder eben hier blogge. Großteils macht es mir aber natürlich schon Spass, denn sonst würde ich mir das hier ja nicht antun. Der Blog hat locker schon 200 Stunden an Zeit verschlungen. Das geht ja alles unter, für den Besucher, aber es steckt eine Menge mehr dahinter.
.
.
4.) Ahja, was denn???
Als ich Stefan von SHB-Hosting gebeten habe, mir die Domain http://blogger-antworten.com zu reservieren, hatte ich noch keine Ahnung von der Blogosphäre. Ich kannte nicht einmal die Blog Charts von Jens Schröder. Das kostet alles Zeit, dieses Wissen aufzuschnappen. Außerdem habe ich mich damals noch als Blog-Laie betrachtet. Ich wußte zwar, was ein Blog ist und wie er funktioniert, aber richtig tief mit der Materie habe ich mich bis dato noch nicht befasst. Durch http://blogprojekt.de kam ich dann auf den Geschmack.
.
.
5.) Nutzt du Facebook oder Twitter und falls ja, warum?
Facebook nutze ich nun schon geraume Zeit. Es ist einfach interessant zu erfahren, was denn aus den alten Schulkollegen, der alten Clique wurde.
Man sucht halt immer wieder nach Leuten, mit welche man gerne Kontakt hätte, auch wenn nur schriftlicher Natur. :-)

Twitter nutze ich seit heute Nacht. Eigentlich wollte ich ja nicht, aber irgendwie hat es mich dann doch gereizt. Ich folge nun schon 25 Bloggern und seit einer Stunde folgt mir auch einer. Den kenne ich aber nicht. Falls du das liest, hallo??? :-)
.
.
6.) Welche Ziele verfolgst du mit deinem Blog und welche Ziele verfolgst du im realen Leben?
Im realen Leben natürlich die Weltherrschaft, was denn sonst? :-)
Ne, Spass beiseite. Es gibt da so ein Sprichwort welches in etwa lautet: “Bleibe nicht ganz unten, steige nicht zu hoch hinaus, denn von halber Höhe, sieht die Welt am schönsten aus.”
Jop und irgendwie macht das auch Sinn.

Mit dem Blog verfolge ich eigentlich keine Ziele in dem Sinn. Desto besser es läuft, jo desto besser halt. *gg*
Wenn ich in einem Jahr mal 50 Euro pro Monat mit dem Blog dazu verdienen kann, wäre ich ja blöd, wenn ich das ausschlagen würde?
Außer natürlich, ich müßte den gesamten Blog mit Werbung zupflastern. :-)
.
.
7.) Wie gehst du bei den Interview`s mit den Blog-Inhabern vor?
Naja, ich maile denen ein Foto von mir, worauf ich am Boden knie und darunter steht ein Satz: Bitte lass dich interviewen und verlinke mich dann in deinem Blog, Gott. :-)
Ich versuche einfach, mich auf die Blogs einzulassen. Das heißt, dass ich mir die Blogs vorher genauer betrachte, bevor ich die Fragen stelle. Ich nehme sie sprichwörtlich unter die Lupe und auch wenn es ein Top Blog mit 5000 Followern bei Twitter ist, habe ich kein Problem damit zu schreiben, dass ich das Template eben nicht ansprechend finde und wieso er solch eines benutzt und anscheinend komme ich mit solchen Fragen bei den Usern gut an, denn ansonst hätte ich nicht soviele Besucher. :-)

Immer die selben Fragen zu stellen, das wäre nix. Das wäre mir auch ehrlich gesagt zu doof. Soll ja doch auch irgendwie eine Herausforderung sein das ganze. Hier kann ich mich ja schließlich austoben. :-)
.
.
8.) Wie geht es mit http://blogger-antworten.com nun weiter?
Da muß ich erste meinen Hellseher befragen, aber der verlangt 3000 Euro pro Hand und das kann ich mir unmöglich leisten. Ne Spass beiseite, echt ne tolle Arbeit, wie er da aus der Hand lesen kann. *gg*
Wäre es mein Ziel, würde ich 800 Euro Budget hernehmen und mir dann Backlinks von nicht so bekannten Bloggern, für 20 Euro das Stück kaufen und obendrein noch in diversen Foren um Backlinks bitten. Da sind meist sehr viele dazu bereit. Nur würde ich erstens nie 800 Euro aufbringen, für so ein Vorhaben, weil mir hierfür das Geld einfach zu schade wäre und zweitens bin ich nur in diesem Forum aktiv.
.
.
9.) Was möchtest du in deinem Leben noch erleben?
So allerlei. Einmal zumindest, würde ich gerne nach Amerika fliegen, auch wenn der Flug meine Haxen nicht gerade gut tün würde, aber wozu gibts First Class? (Na so blöd wär ich…)
Bungee Jumping wollte ich auch schon immer einmal versuchen. Bald werde ich das wohl auch tun. 40 Euro pro Sprung schreckt mich nicht. Es würde mich nur schrecken, wenn das Seil reißt. lol
Aber dann klatsch ich halt in`s Wasser, von 40 m Höhe. Bis auf ne rote Stirn… D-
Ein eigenes kleins Häuschen samt 1-2 Hunde.
.

.
10.) Welche Blogs verfolgst du aktiv?
Wenn ich ehrlich bin keinen. Bei Netbuzzr war ich in letzter Zeit des öfteren. Der gefällt mir echt gut. Ansonst gucke ich schon auch des öfteren zu Blogprojekt. Aber so richtig aktiv, verfolge ich zu meiner Schande keinen. Das ist aber auch irgendwie verständlich und logisch, da ich ja immer wieder auf der Suche nach neuen Blogs, zwecks Interviews bin. Das kostet viel Zeit.
.
.
11.) Wie denkst du, wird sich die Blogosphäre in den nächsten Jahren entwickeln?
Ich denke, dass Magazine und Zeitschriften immer mehr aussterben werden. Sie werden einfach wegrationalisiert. Natürlich wird es immer Leute geben, welche Zeitung lesen, aber die Masse wird dem WWW zugeneigt sein. Wieso sollte ich mir auch irgend ein Magazin um 10 Euro kaufen, welches alle 2 Wochen erscheint, wenn ich im dementsprechenden Blog täglich mit tollen Artikeln “überflutet” werde und obendrein noch die Möglichkeit besitze, mich aktiv am Geschehen via Comments zu beteiligen? :-)
.
.
12.) Was machst du, um die Werbetrommel anzurühren?
Facebook, Twitter und hin und wieder mal ein Comment in einem Blog, natürlich mit meiner Signatur im Anhang. Recht viel mehr habe ich für diesen Blog in punkto Werbung noch nicht gemacht und darum bin ich auch so erstaunt, dass ich immer mehr Besucher habe. Heute schon über 750 und dabei kommt die Stoßzeit ja erst noch. Eventuell wird heute wieder einmal so ein Tag, mit über 1000 Besuchern. Das würde mich natürlich freuen. So 100% aussagekräftig ist das ganze natürlich nicht. Wassup ist schon sehr toll, aber wie lange die Besucher nun meine Artikel durchlesen, sehe ich hierbei nicht und ob es unique visits sind, sehe ich nur, wenn ich recherchiere und das dauert, aber teilweise recherchiere ich auch. Es wird echt Zeit, Google Analytics für diesen Blog zu nutzen. :-)
.
.
13.) Hast du zukünfitg vor, noch andere Projekte zu erstellen?
Ich habe da 2-3, wie ich finde, sehr tolle Projekt-Ideen parat, welche es so in der Form im World Wide Web noch nicht gibt. Reden ist einfach, handeln nicht. Mal gucken, wann ich die Muse finden werde. Ich will einfach nichts überstürzen. Ich überlege normal immer sehr genau und lange und erst dann handle ich, aber manchmal bereue ich dann auch, wieso ich so dumm war, aber Fehler sind eben menschlich.
.
.
14.) Danke für das Interview Robert.
Ich sage danke und viel Glück Robert. hehe

Post Tags:
Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 2

  1. Robert Stögmann says:

    Ne, is ein anderes. :-)

  2. Hi Robert,

    danke für die Erwähnung ;-)… Wegen dem Forum… ist es das Forum, was ich vermute ;-) bzw. wo wir schon darüber gesprochen haben? ;-).

    Ich verate nix ;)

    Gruß

    Stefan
    http://shb-hosting.de

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width