Content Top

Internetblogger.de unter die Lupe genommen :-)

Alexander Liebrecht von Internetblogger.de ist mir einer der liebsten Blogger, welche ich so kenne. :-)
Er ist einfach charakterstark, menschlich und total symphatisch.
.
Obendrein setzt er sich für die deutschsprachige Blogosphäre in allen Punkten ein, welche man sich nur vorstellen kann.
.
Doch diese Eigenschaften zählen alle nicht, wenn es sich um die wahren harten Fakten dreht. :-)
.
.
.
Dieses Fotolia Bild ist übrigens von © fotomek – Portfolio :-)
.
.
.
.
.
.
Theme (Usability)
Usability steht für Nutzbarkeit, gleichbedeutend mit den Worten, welche widerspigeln, ob sich der User nun schnell auf einem Webauftritt zurecht findet oder doch lieber rechts oben via dem roten x, sozusagen den Notausgang sucht. :-)
.
Das Theme an sich ist Geschmackssache. Über Geschmäcker lässt sich bekanntlich streiten und allen kann man es sowieso nie recht machen. Der wichtigste Punkt ist, dass das Theme schnell lädt. 76 von möglichen 100 Punkten erhält Alex hierbei laut Pingdom. Blogprojekt.de erhält hingegen 91/100 Punkten und Blogger-antworten 81/100 Punkten.
.
Was sagt uns das?
Peer von Blogprojekt reicht so schnell keiner das Wasser, wenn es um die Thematik Blogging geht. Also ist es durchaus verständlich, dass er bei diesem Check siegreich von Dannen zieht. :-)
.
Ich habe wiederum vor kurzem bei Blogger-antworten alle Bilder skaliert, welche meines Erachtens zu viel Speicherkapazität vorweisten. Das hat zwar einige Stunden gedauert, aber nun läuft mein Blog einfach flüssiger. Ich merke dies bei jedem Seitenaufruf.
.
Dennoch hat Alex von Internetblogger.de mit 76 von möglichen 100 Punkten einen guten Schnitt, besser als der Blog-Durchschnitt. :-)
.
.
Finden sich die User via Internetblogger.de sofort zurecht?
Diesen Punkt würde ich als immens verbesserungsfähig bezeichnen.
Die Interviews welche Alex führt gehen unter, im Allgemeinen fehlt einfach die Blog-Kategorisierung.
.
Eine Header-Anpassung wäre von Vorteil. Einfach ein Eye-Catcher.
Irgend ein stylisches themenrelevantes Fotolia Bild im Header einfügen, damit man den Lesern in Erinnerung bleibt.
.
Die 12 Werbeboxen im rechten Widget sind meines Erachtens einfach zuviel. Ich denke nicht, dass sich da viel tut. Das schreckt eher ab und man ist verwirrt.
.
3/5 Punkte
.
.
.
.
.
.
Monetarisierung
(Geld verdienen durch`s Bloggen)
Alex ist nun auch mit von der Partie. Irgendwie lustig, dass wir beide in etwa zur gleichen Zeit damit starten. Der faire “Wettkampf” möge beginnen. :-)
Die hier werben Seite hat Alex echt toll erstellt. Ich denke jedoch, dass 40 Euro für einen Werbeartikel einfach viel zu wenig ist, wenn man sich die Statistiken und Suchwörter von Internetblogger ansieht. Andererseits wiederum stimmt es schon, dass viele diverse Blogger den Preis drücken. Das gibt`s in jeder Nische, auch abseits vom Bloggen.
.
Dennoch würde ich Alex raten, mindestens 70 Euro pro Werbeartikel zu verlangen. Tut sich nach 2-3 Monaten nicht`s, kann man ja immernoch den Preis senken.
.
Obendrein bietet Alex seine Fähigkeiten in punkto WordPress und diverser anderer CMS an und ich weiß, dass Alex in punkto Installierung und Theme Anpassung der Mann ist. Er kennt sich da einfach aus und behalt den Durchblick, wenn andere schon durchdrehen. :-)
.
4/5 Punkte
.
.
.
.
.
SEO (Suchmaschinenoptimierung)
.
Dieses Fotolia Bild ist übrigens von © Orlando Florin Rosu – Portfolio :-)
.
Ich würde Alex von Internetblogger.de als versierten SEO Amateur bezeichnen. Er weiß worauf es ankommt, dass diverse Suchwörter ranken und sein Blog ist bei vielen starken Suchwörtern auf der ersten Seiten bei Google vorzufinden.
.
4/5 Punkte
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Online Marketing (Facebook, Twitter, Google + und Co.)
Hier triumphiert Alex. Er hilft neuen Facebook Blogger Gruppen, teilt deren Artikel, unterstützt alle anderen möglichen Blogger via Facebook, verlinkt in seinen Blogs immens viel auf andere Blogger. Sollte es für die deutschsprachige Blogosphäre einen Preis für den besten Online Marketing Blogger geben, würde ich es nur als fair empfinden, wenn Alexander Liebrecht diesen erhält, denn ich kenne sonst keinen Blogger, der sich so in`s Zeug legt wie er. Das meine ich auf total menschlicher Ebene. Ich kenne viele Blogger, welche neue Blogger unterstützten. Mir hat Robert Basic oder auch ein Sascha Pallenberg und obendrein ein Peer Wandiger und Gerald Steffens total geholfen, aber Alex legt einfach noch gewaltig eins obendrauf, denn er hilft täglich und mir kommt vor stundenlang. :-)
.
Dieses Bild ist übrigens von Robert Stögmann, ähm, besser gesagt gekauft von einem befreundeten Designer, also ein Unikat. :-)
.
5/5 Punkte
.
.
.
.
.
Content (Das Maß aller Dinge)
.
Dieses Fotolia Bild ist übrigens von © jd-photodesign – Portfolio
.
Ich habe letztens noch mit Alex darüber gesprochen. Content ist King und King bist du oft nur, wenn du genügend Zeit hast. Alex und ich sind jedenfalls beide berufstätig, betreiben also beide einen Fulltime Job und bloggen sogesehen, zur Zeit, nur hobbymäßig. Natürlich gibt`s im Leben nicht nur den Job und den Blog. Man hat dann auch noch Familie, Freunde, andere Interessen und und und… :-)
.
Ein wichtiger Punkt ist, dass Alex viele Artikel verfasst. Das ist auch Google wichtig. Ich merk`s immer wieder. Blogge ich einige Tage nicht, fallen meine Suchwörter bei Google prompt, oft um 10 Rankings. Bin ich dann wieder aktiv mit von der Partie bin ich fast bei allen Suchwörtern in der Top 5. :-)
Das ist echt lustig, wie Google das mit uns Bloggern handhabt und wie das funktioniert. Der Algorythmus von denen ist tatsächlich so programmiert, das er erkennt, ob ein Blog aktiv betrieben wird, oder nicht und danach richten sich die Suchwort-Rankings. So und nicht anders ist das. :-)
.
Jedenfalls publiziert Alex auf Internetblogger.de sehr viele Artikel. Dieser Artikel beweist beispielsweise, dass Alex definitiv nicht als Laie in punkto Content angesehen werden sollte, eher das Gegenteil tritt in Kraft. :-)
.
Teilweise sind die Artikel von Alex etwas zu knapp gehalten, nach dem Motto 300-400 Wörter reichen, doch wenn man mal bei Google genauer recherchiert, wird man feststellen, dass auf den Top Rankings meist Webauftritt vorzufinden sind, mit 1000-2000 Wörtern und durch den ersten Platz erhält man eben die meisten Beuscher und dies Tag für Tag. :-)
.
Dennoch ist die Schreibweise von Alex ideal. Er ist der geborene Blogger. :-)
.
4/5 Punkte
.
.
.
Fazit
20/25 Punkte :-)
.
.
.
.
Summa Summarum
Alex sitzt am aufstrebenden Ast. Er ist wie ich als Arbeitstier anzusehen und ich bin mir gewiss, dass sein Theme in einigen Wochen bei weitem anders aussehen wird. Diese positive Umstellung wird ihm für die nächsten Jahre in Erinnerung bleiben, denn sie wird von Erfolg gekrönt sein. :-)
.
Hin und wieder schwächeln ist erlaubt, da wir allesamt nur Menschen sind, doch wenn Alex auch zukünftig betrachtet weiterhin so aktiv am Ball agiert, wird Internetblogger.de, auch weiterhin betrachtet bestimmt kein Eigentor, sondern eher ein Hattrick. :-)

 

Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 2

  1. Gern :)

  2. Alex L says:

    Guten Morgen, Robert!
    Danke dir für diesen ausführlichen und aufschlussreichen Bericht. Es hat mich sehr gefreut, über mich und meine Aktivitäten bei dir zu lesen. Jepp, ich bin nicht seit gestern ein Blogger und habe einiges dazu gelernt. Das mit dem EyeCatcher im Blogheader werde ich demnächst umsetzen. Für die Interviews gibt es eine Kategorie, aber es scheint trotzdem irgendwie ein bisschen nicht beachten zu werden. Für Blogger-Interviews bist du der Profi. Ich mache es nur nebenbei, um meinen Lesern neuen Lesestoff zu bieten. Aber ansonsten möchte ich schon weiterhin einige der vielen Blogger interviewen und es bei mir veröffentlichen. Und im Grossen und Ganzen werde ich die Themen so handhaben wie bisher, vll. hin und wieder auch allgemein, über mein Leben bloggen, wenn es sich etwas Neues einstellt, wie zum Beispiel neulich mit der Schweiz. Oder ich habe wieder vor, neue Fotos an der herbstlichen Ostsee zu machen und darüber würde ich gerne auch einen Artikel schreiben, so zur Abwechslung so zu sagen. Danke dir nochmals für diesen tollen und interessanten Bericht.

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width