Content Top

Geld verdienen mit Blogs, nur wie?

Geld stinkt nicht, lautet die Devise. Egal aus welchen Gründen du nun am bloggen bist, mit seinem Hobby Geld verdienen schadet nie.
.
.
Ich gehe nun einmal davon aus, dass 95% der Blog-Inhaber nicht über 100 Euro monatlich, monetarisieren können. Woran das liegt, liegt wohl wieder im Auge des Betrachters. Interesse “spielend einfach” mehr Geld mit deinem Blog umzusetzen?
.
.
.
.
.
Vorwort
Ich habe nun überhaupt nicht vor, irgendwelche Informationen, welche es im WWW en masse gibt, zu publizieren. Unique Content lautet die Devise.
.
.
lets go ready to rumble
Du betreibst einen Blog über welches Thema auch immer, verdienst damit pro Monat unter 100 Euro und hast im Schnitt vlt. 300-400 unique visits am Tag.
Natürlich sind diese Zahlen stark von deinem Blog Thema abhängig. Bloggst du nun über dich oder über Zierpflanzen, wird es wohl sehr schwer sein, viele Leser zu gewinnen. Andererseits stimmt dies wiederum überhaupt nicht.
Es gab mal einen Blogger, bekannt unter derecki, welcher alle Rahmen sprengte.
Wenn ich mir nicht irre, hatte sein Blog einen Hammer PR von 5 und er war sogar einige Zeit in den deutschen Blogcharts vertreten, wenn ich mich nun nocheinmal recht erinnere.
Pro Artikel hatte er im Schnitt, buh, rund 70-80 Comments?
Auf jedenfall war sein Blog, welcher eben derecki.de lautete, schlicht und einfach der Hammer.
.
Er vollbrachte es, einen Blog in die Höhe zu katapultieren, in welchem es einfach um ihn, seine Erfahrungen und Ansichten ging.
.
Wie viele Besucher derecki nun hatte, weiß ich nicht. Jedenfalls dürften das locker einige tausend pro Tag gewesen sein.
.
Soweit ich mich noch erinnern kann, legte Ecki nicht viel Wert auf Monetarisierung, aus welchen Gründen auch immer.
.
Ich wollte hiermit einfach nur kundtun, dass man auch mit einem Blog über sich einiges erreichen kann.
.
Natürlich benötigt man hierbei wohl eine gewisse Fertigkeit in Bezug auf qualtiativ hochwertigen Content zu verfassen.
.
Der Blog lebt eben von seinem Blogger.
.
Manch einer ist halt in der Lage, viel Geld mit seinem Blog umzusetzen, andere bleiben wiederum auf der Strecke, aber so würde ich die Sachlage nicht betrachten.
.
.
Eigeninitiative ist das A und O. Du benötigst Biss und Motivation.
Man kann beispielsweise einen Artikel auf die eine oder andere Art erstellen, doch welche ist nun richtig?
Möchtest du mit deinem Blog erfolgreich am Markt agieren, mußt du dich schlicht und einfach an gewisse Spielregeln halten. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.
.
Eine Spielregel könnte lauten: “Optimiere pro Artikel auf ein Suchwort, nach welchem bei Google auch gesucht wird.”
Natürlich sollte deine Blogreichweite in Bezug auf die Google-Stärke ausschlaggebend sein, auf welches Suchwort du nun optimierst.
.
.
Die einzelnen Aspekte
Design, SEO, Marketing, Content und und und…
All diese Punkte solltest du ideal abdecken, um professionell am Markt zu bestehen.
Geld verdienen mit Blogs ist nicht so schwer, wenn man es nur richtig anpackt.
.
.
Letztens habe ich im Buch Blog Boosting von Michael Firnkes gelesen, dass es eben wichtig ist, alle Blog-Bereiche im Auge zu halten. Wenn sich deine Einnahmen nun auf 100 Euro pro Monat belaufen, könntest du es doch in Betracht ziehen, 50 Euro monatlich zu investieren, um deinen Blog, zukünftig betrachtet, aufzupeppen.
.
Ich zum Beispiel bin nicht der geborene Designer, arbeite zwar mit Gimp und packe alle Tutorials, bin jedoch nicht in der Lage, selbst irgendwelche tollen Designs zu erstellen. In Zeiten von Shutterstock, Fotolia und Konsorten jedoch, ist das kein Problem mehr. Einfach Bilder zusammen kaufen, zusammen fügen, etwas Text hinzu und schon steht er, der professionelle Header für nur ein paar Euro. Ein Eyecatcher ist eben wichtig. Nur so bleibt dein Blog in Erinnerung.
.
.
Erhältst du kaum oder keine Backlinks und wird dein Blog bei Google nicht gut gerankt?
Auch hier gibt es Abhilfen.
.
.
Geld verdienen mit Blogs funktioniert. :-)

Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 4

  1. Is auch schwer :)

  2. Kevin says:

    Richtig Alex, habe auf diese Anleitung hin mal damit begonnen. Es ist manchmal etwas mühsam. Die ganze Arbeit macht sich erst später belohnt – wenn überhaupt. Dennoch macht es Spaß und gerade als Schüler / Student kann man sich den ein oder anderen Euro hinzuverdienen. 1000 Euro / Monat mit einem Blog stelle ich mir schwer vor.

  3. Jop, da spielen viele Faktoren eine Rolle. :-)

  4. Alex L says:

    Ja, es dürfte schon funktionieren, dass man mit dem eigenen Blog Geld verdienen kann. Und es gibt dabei leider kein Patentrezept. Die Einen schaffen es einfach und die Anderen wiederum nicht. Das liegt an vielen Gründen. Das Blogthema ist entscheidend. Auch die Blogreichweite und das Ranken bei Google spielen eine wichtige Rolle. Die meisten Privatblogs verdienen wahrscheinlich kein Geld und viele anderen halb professionelle Blogs nehmen etwas ein. Es gab mal eine Blogger-Studie von Rankseller und Tausende Blogger haben dabei teilgenommen. Es ergab sich, dass prozentuell nur sehr Wenige 1000 Euro/Monat mit dem Blog einnehmen.

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width