Content Top

Gebrauchtfelgen24.com – Startup oder kack ab? :/

Gebrauchtfelgen24.com lautete die Idee. Heute möchte ich euch ein wenig darüber erzählen, damit ihr wisst, was es mit solch einem Startup auf sich hat. So gesehen ein Blick hinter die Kulissen. Die Euphorie war gigantisch, doch im Laufe der Zeit sank sie ins bodenlose.
.
.
.
.
.
.
.
Aller Anfang ist schwer
Da saßen wir nun, ein Kumpel und ich.
Verknüpft via Facebook, den Kopf voller Ideen.
Auf einmal ertönte ein “piep”. Genau, eine Nachricht via Facebook. :-)
.
Stefan erzählte mir von der Idee, dass er als totaler Auto Freak oft stundenlang auf der Suche nach passenden gebrauchten Felgen sei. Anscheinend gäbe es im deutschsprachigem Raum immer noch keine Webseite mit passenden Suchfiltern, betreff Gebrauchtfelgen.
.
.
.
Start your engines
Nach stundenlanger Recherche stand es fest. Wir nehmen dieses Projekt in Angriff. Das Theme wurde schnell gefunden, die Domain sollte schlicht und prägnant sein. Nach einem re Mail von Autoscout24, war alles paletti. Die 24 an sich ist nicht patentiert. Dank dieser Antwort konnten wir guten Gewissens loslegen. :-)
.
.
.
On the road
Die Kategorien übermittelte mir Stefan und ich aktualisierte sie, erstellte Gebrauchtfelgen24 an sich. Passende Bilder via Fotolia waren schnell gefunden und der Header kurzerhand erstellt.
.
Leider mußten wir feststellen, dass die Suchfilter-Möglichkeiten nicht gerade 1A sind. Eher das Gegenteil ist der Fall. Also Appthemes an sich ist ne Wucht, vor allem für den Preis, aber bei den Suchfiltern gibt es leider nicht besonders viele Möglichkeiten.
.
.
.
Ich verlange 3000 Euro. Ich verlange 1700 Euro….
Ein Programmierer mußte her. Meine Programmierkentnisse könnte man eher als nicht vorhanden bezeichnen, dennoch bin ich in der Lage einen Quellcode zu durchforsten und stellte schnell fest, dass dieses Theme vor allem auf PHP basiert.
.
Der nächste Schritt war logisch. Bei der Suchmaschine Nummer 1 kurzerhand das Longtail Keyword PHP Programmierer eingegeben und gemailt was das Zeug hielt. Bis zur Seite 17 durchgerackert, wie ein Tier. Nach ca. 70 Mails war dann Schicht im Schacht.
Relativ ernüchternd war das Resultat meiner bisherigen Anstrengungen. Nach einer Woche erreichten mich nur 8 E-Mails. 5 Programmierer lehnten ab und teilten mir mit, dass sie erst frühestens 2014 wieder Aufträge entgegen nehmen und 3 Programmierer teilten mir folgendes mit:
.
1.) “Ich verlange für die Programmierung der erweiterten Suche rund 3000 Euro.”
2.) “Ich verlange für die Programmierung der erweiterten Suche rund 1700 Euro.”
3.) “Ich verlange für die Programmierung der erweiterten Suche rund 600 Euro.”
.
.
Mein E-Mail lautete wie folgt:
“Hallo! Ich bin der Inhaber von http://gebrauchtfelgen24.com und würde einen PHP-Programmierer für die verfeinerte Suche benötigen. Sie sehen bestimmt die Kästchen vor all diesen Kategorien. Wenn man auf ein Kästchen fährt, kann man ein Häckchen rein machen.
Leider gibt es noch keinen Suchen Button, welchen wir dringend benötigen würde. Der würde jedoch nur Sinn ergeben, wenn der Suchende, also User XY beispielsweise 3-4 Häckchen in den diversen Kategorien machen könnte und dann auf Suchen klickt. So würde man genau auf jene Inserate gelangen, welche der Inserierende eingegeben hat.
.
Ebenso gilt die Umstellung bei der Inserierung. Bisher ist es nur möglich, eine Hauptkategorie samt Unterkategorie anzugeben. Ideal wäre natürlich, wenn man 3-4 Haupt- und Unterkategorien angeben könnte. Sie wissen ja, eine Felge besteht bekanntlich nicht nur aus einer Angabe. Um diese Komplexität der Suche zu gewährleisten, benötigen wir Ihre Hilfe.
Ich bitte um einen kurzen Preisvorschlag und verbleibe mit freundlichen Grüßen.
.
.
.
Das bittere Ende
Leider waren uns diese Ausgaben zu enorm. 600 Euro erschienen mir ebenso zuviel. Ich dachte da eher an 200-300 Euro.
.
Aufgeben kommt natürlich nicht in Frage.
Also registrierte ich mich in allen Programmier-Foren und erstellte einen dementsprechenden Threat. Hierbei meldeten sich diverse User. So richtig seriös wirkten jedoch nur die aller wenigsten. Manche hatten nicht einmal einen Portfolio parat. Da kann ich aus meiner Warte nur davon raten, die Finger von zu lassen.
.
Jedenfalls beruht unsere ganze Hoffnung nun auf einem Genie, welcher mir mitgeteilt hat uns zu helfen. Er denkt, er packt dieses Vorhaben.
Hierbei muß man wissen, dass der Quellcode von http://gebrauchtfelgen24.com aus ca. 50.000 Seiten Quellcode besteht. :-)
.
.
Sollte er es nicht packen, können wir die Segel streichen, sprich die Webseite löschen. Immerhin ziehen wir dann mit der Erkenntnis von Dannen, dass solche Web-Projekte nur von Bonzenkindern oder größeren Unternehmen realisiert werden können. ;-)
.
Aus eigener Kraft schafft man da leider nicht sehr viel, auch wenn man sich noch so reinsteigert und Gas gibt. Das ist die bittere Realität. ;-)

Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 2

  1. Arbeit ist es sicherlich viel.
    Soweit ich weiß, muß eine total neue Datenbank erstellt werden und aus dem Quellcode (ca. 5000 Seiten) muß man erst einmal die dementsprechenden Code-Schnipsel rausfinden. :/

    Wir hätten eben nur 200-300 Euro gehabt.
    Ob der derzeitige Programmier-Kollege das packt, keine Ahnung.
    Ich hoffe es.
    Wenn nicht, können wir nur die Segel streichen.
    Wir werden Felgen24 dann wohl löschen und auf ein bei weitem einfacheres Projekt switchen.

  2. maTTes says:

    Mich hattest du noch nicht gefragt :-P

    Entweder verlangt man als erfahrener Programmierer für anständige Leistung halt viel Kohle oder man kann auch entgegeben kommen und auf Vertrauensbasis einen gewissen %-Satz der Gewinne versprechen.

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width