Content Top

Einblicke in meine Tätigkeiten in punkto Blogger-antworten.com

Blogger-antworten.com gibt es nun ja schon enige Wochen und der Blog wurde zu meiner Freude, in der Blogosphäre, relativ gut aufgenommen. Dies spiegelt auch wider, dass ich schon 3 Backlinks von imens bekannten Blogs verbuchen konnte. 2 haben sogar einen Artikel über Blogger-antworten.com verfasst. Nur durch diese 2 Artikel, bekam ich um die 700-800 Unique Visits. Ein echt toller Erfolg. Nun möchte ich euch gerne Einblicke bieten, damit ihr seht, wie mein Blog eigentlich so abläuft und was da so dahinter steckt. :-)

 

 

Vom Interview-Vorhaben, bis zum vollendeten Interview:
Bevor ich noch den Entschluß fasste, solch ein Projekt zu erstellen, habe ich recherchiert. Ich recherchierte hierbei, welche Top Blogs es denn so gibt und welche Blog-Portale es da so gibt, damit mir meine Arbeit, in punkto Blog-Suche, etwas abgenommen wird.

Im Prinzip läuft der Vorgang bisher immer noch gleich ab. Ich sehe mir täglich um die 10-15 Minuten Blogs auf diversen Portalen an und wenn mir ein Blog äußerst gut gefällt, gucke ich mir an, ob rechtlich gesehen damit alles in Ordnung ist.

- Korrektes Impressum
– Kein doppelter Content
– Kein Bildklau
– Keine radikalen Aussagen oder dergleichen

Kann ich dies alles abhacken, maile ich dem Blog-Inhaber, dass ich an einem Interview interessiert bin. Es ist im Prinzip ein Standart E-Mail, welches ich schon abgespeichert habe. Dies nimmt mir einfach Arbeit ab.

Dieses E-Mail behaltet im großen und ganzen:
– Ich schicke dir die Fragen im Anhang mit Word Pad und würde mich freuen, wenn du die Antworten ebenso hinzu fügst. Dies spart mir einfach imens viel Zeit.
– Über einen Artikel in deinem Blog würde ich mich natürlich sehr freuen.
(Diesen Punkt schreibe ich, weil es eben für diesen Blog hier nocht so einfach ist, in punkto SEO aktiv zu werden. Wie sollte ich auch schon großartig SEO nutzen, bei den Interviews. Das würde dann wohl eher in Spam auslösen und die Interviews nicht mehr so lesbar wiederspigeln.)

Pro Tag versende ich in etwa 4-5 solcher E-Mails. Meist bekomme ich keine Antwort, doch hin und wieder findet auch ein blindes Huhn wie ich ein Korn. :-)

Wenn der Blog-Inhaber mir nun mailt, dass er mit einem Interview einverstanden ist, schicke ich ihm eben die Fragen im Anhang via Word Pad und bisher bekam ich die Antworten, seit ich dies so handhabe, auch immer via Word Pad zurück. Das klappt echt toll.

Danach kopiere ich dieses Word Pad-Interview und füge es im Editor ein.
So werden einfach Farbe, Schriftarten, Schriftgrößen, Absätze usw. gelöscht, durch diese Vorgehensweise.

Danach gestalte ich das Interview eben so, wie es der Leser dann zu sehen bekommt. Die Fragen in hellgrau und die Antworten mit einem nicht zu dunklen blau. Ich denke, dass somit einfach eine tolle Optik gegeben ist.Danach kopiere ich dieses Editor-Interview und füge es in meinem Blog ein.
Vorher natürlich, erstelle ich einen Screenshot von der Hauptseite des Blogs, füge diesen ein und verfasse noch ein paar Zeilen obendrein, welche behilflich sein sollen, damit die User auch Bock auf dieses Interview bekommen. :-)

Wenn das Interview steht, maile ich dies dem Interviewten und das war es dann auch schon. :-)

Zeitaufwändig ist Blogger-antworten.com also gewiss, wenn man es vernünftig angehen möchte. Ich habe nun vor, pro Tag ein Interview online zu stellen. Mal sehen, ob mir dies gelingen wird. :-)

 Biszumjahresende

Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 10

  1. Robert Stögmann says:

    Hey,

    danke, freut mich.
    Werde sicher noch auf dich zurück kommen. :-)

  2. Robert Stögmann says:

    danke :)

  3. Robert Stögmann says:

    dir habe ich schon geantwortet, aber das weißt ja schon. :-)

  4. Mariam says:

    Hey du treuer Leser!
    Interessanter Artikel. Ich persönlich würde die Farbwahl ja Umkehren, also dass die Fragen Blau sind, aber das ist Geschmackssache…
    Übrigens hab doch MSN…Und wo im Datennetz sind denn deine Fragen verschwunden? ;)

    LG aus der Blognachbarschaft:)

  5. Frederik says:

    Das klingt nach einem interessanten Projekt! Ich wünsche dir viel Erfolg damit. Vielleicht “sprechen” wir uns ja auch einmal.

    Einen weiteren Backlink bekommst du übrigens heute geschenkt: Auf http://www.salaazy.org, einem meiner anderen Blogs ;-) Musst nur mal in die Blogroll schauen.

    Liebe Grüße

  6. Hallo,
    wenn du so weitermachst, dann wird dein Blog richtig erfolgreich :-). Vor allem dein AlexaRank steigt und steigt ;-).

    Viel Erfolg weiterhin…

    Gruß

    Stefan Bender
    http://shb-hosting.de
    http://bertfan.de

  7. admin says:

    Danke Florian, bin auch dahinter, diese Interview-Artikel zukünftig so zu handhaben. :-)

  8. admin says:

    Stimmt, irgendwann kommt die Routine von selbst. Egal was man macht, sie kommt. :)

  9. Interessant zu lesen. Ich finde, sowas solltest du in deinen Interviews auch mehr herausarbeiten. Wie sieht die Arbeitsroutine hinter dem Blog aus. Sehr faszinierend

  10. steff says:

    Hört sich an als hast du viel Mailstress. Kommt sicher noch die Routine.

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width