Content Top

Ein Hobby von mir :-)

Wer ist das hier wohl auf dem Foto? Ja, ich bin es. Warum stelle ich überhaupt Fotos von mir online? Weil ich immer wieder in sehr besucherstarken Blogs lese, dass es einfach wichtig ist, ein wenig über sich Preis zu geben. Ok, wenn`s denn wirklich sein soll. Den tollen Cowboy-Hut habe ich mir übrigens letzten Sommer in Mallorca zugelegt. Mir gefällt er, auch wenn ich ihn nie trage. Ok, nun gebe ich noch ein wenig über mich Preis, aber nicht zuviel. So interessant bin ich ja dann auch wieder nicht. :-)

Genau, ein Aschenbecher, aber kein gewöhnlicher Aschenbecher, nein ein Zauber-Aschenbecher. hrhr
Spass beseite. Bei diesem guten Stück handelt es sich um einen sogenannten Zigarren Aschenbecher. Wieso benötige ich den wohl? Genau, ich genehmige mir hin und wieder eine Zigarre. Das ist ein Hobby von mir, welches ebenso im Urlaub begonnen hat. Der Cowboy-Hut und die Zigarre. Hm, passt sogar irgendwie zusammen. :-)

Zigarre rauchen ist in der heutigen Zeit überhaupt nicht mehr teuer. Früher taten dies ja nur Spießer oder wohlhabende Leute. Sagt man ihnen zumindest heute nach. Also ich bin gewiss kein Spießer und auch nicht wohlhabend. Nur was bedeutet wohlhabend schon? Das liegt dann wohl auch wieder im Auge des Betrachters. :-)

Die Vogel-Perspektive lässt grüßen. Hui, manch einer der diesen Artikel liest, denkt vielleicht, dass ich einen Klescher (so sagt man zumindest in Österreich, wenn einer einen Vogel hat, eben ein Rad ab hat wie ihr Deutschen sagt) habe. Aber wen juckts… :-)
Tja, man sieht hier auf diesem Bild, dass der Aschenbecher schon benützt wurde. Das hat auch seinen guten Grund. Eine Zigarre rauchen hinterlässt eben seine Spuren. :-)
So ein Zigarren Aschenbecher ist schon sehr praktisch. Eine Zigarre sollte ja immer waagrecht liegen, da sie ansonst sehr leicht aus geht. Bei einem Aschenbecher fällt die Zigarre gerne einmal auf den Boden oder den Tisch. Mir ist das natürlich noch nie passiert. Ich bin ja nicht potschat. Wisst ihr Deutschen was “potschat” heißt? :-)

Und das ist nun eine Zigarre. Wer hätte das gedacht. :-) Die lasse ich mir extra aus Kuba einfliegen. 300 Euro das Stück. Rauche ja nur eine pro Tag. Die paar Euros. hehe
Das war natürlich nur ein Scherz. So eine Zigarre kostet gerade einmal 60 Cent und mit einer Zigarre pro Tag habe ich genug. Zigarre rauchen sollte man eben nicht übertreiben. Zigarre rauchen, Zigarre rauchen, Zigarre rauchen. Die Laien unter euch fragen sich nun bestimmt, wieso ich dat 3 mal geschrieben habe? Naja, desto öfter das Keyword im Content vorkommt, desto höher werde ich mit diesem Suchwort bei Google und Co. gerankt. Das ist natürlich nur ein Aspekt der Suchmaschinen Optimierung und weil`s so schön ist noch einmal. ZIGARRE RAUCHEN. Hui, das ist nun aber genug, sonst heißt`s ich cheate noch. :-)

Wieso habe ich eigentlich den Zigarren Aschenbecher, wenn ich die Zigarre in der Mitte auseinander schneide, fragt man sich nun wohl? Berechtigte Frage. Es kommt eben nicht alle Tage vor, dass ich mir eine Zigarre genehmige. Wenn mir die Zeit oder die “Muse” fehlt, genügt mir auch schon eine halbe. Zwick, zwick. :-)

Und weil man ja auch auf seine Gesundheit achten sollte, gönne ich mir nach jeder Zigarre folgendes Obst, welches auf dem hochwertigenFoto zu sehen ist.

Zigarren sollte man eigentlich nicht inhalieren. In der Regel ist eine Zigarre viel stärker, als eine Marlboro und das heißt schon was. Ich bin auch so ein Typ, der nun nicht bei jedem Zug inhaliert, aber nur puffen würde mir nicht`s bringen. So einen feinen Gaumen habe ich wohl nicht, dass mir der Rauch alleine ausreichen würde. Beim Zigarre rauchen gehört es für mich auch einfach einmal dazu, richtig einzuatmen. Hört sich blöd an, ist aber so. :-)

Zigarren stinken doch so?
Es kommt immer darauf an, welche Zigarren man raucht. Meine Zigarren stinken nicht. Die sind eigentlich so geruchs-neutral, wie sie nur sein können. Im Prinzip wie eine herkömmliche Zigarette.

Würde ich mir dieses Hobby wieder aufhören?
Wäre kein Problem für mich. Am Feierabend eben mal gemütlich eine Zigarre zu rauchen und 80%igen Kochrum zu trinken gehört einfach dazu. Scherz am Rande, aber nicht der erste in diesem Artikel wie es scheint. :-)

So, besser ich stelle nun wieder auf immer und ewig Interview-Artikel online. Damit fahre ich wohl langfristig gesehen besser, oder?

Comments erwünscht, falls euch der Artikel gefallen hat. :-)

Post Tags: ,
Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 20

  1. inkognito says:

    irgendwie find ich die dinger ja nich…..

  2. jo eatofid.org und blogger-antworten.com. Naja, wennst soviel Zeit hast… :-)

  3. inkognito says:

    nun hätte ich fast gefragt, wie du darauf kommst, dass ich n junge bin, aber du kennst ja meinen namen :D

    haste noch andere blogs oder rauchst du nur und trägst gern cowboyhüte??

  4. bist halt ein Junge, der Spass haben will. :-)

  5. inkognito says:

    nun aber mal wieder was geistreiches:
    ich glaube ja, du findest lustig, weil ich dich lustig finde –> ich finde dich lustig, weil wir nen ähnlichen humor haben….

    grüazi aus dem Tiger Tal :b

  6. inkognito says:

    hoho

  7. hehe

  8. Bist ein lustiger Simon und ich dachte anfangs das war ein Spam-Comment. Sorry. :-)

  9. inkognito says:

    p.s.: folge dem weißen kaninchen…

    (spam is super!)

  10. inkognito says:

    soo….da ich mich gleich wieder unser (fast) aller (europäer) wunderbaren muttersprache widmen werde, muss ich mich sputen….:
    natürlich halte ich mich für HÖCHST intellektuell…das kann dir meine gesamte umgebung bestätigen – selbstredend.
    spaß beiseite: der kommentar hatte nicht sonderlich viel mit intellekt zu tun, sondern viel mehr war das mein erster eindruck…..kann man sicherlich auch daran erkennen, welchen stil ich verwende und wie viel wert ihc hier auf groß- & kleinschreibung lege.
    übrigens finde ich es gar nich so schlimm, wenn jemand smileys verwendet, oder “hehe” schreibt, weil dadurch dem ganzen ein ganz anderer sinn verliehen werden kann. (1. Absatz, letzter Satz)
    nun möchte ich doch noch einige verbesserungsvorschläge zu einigen passagen äußern:
    ich würde im 4. Absatz alle smileys streichen,ebenso wie den ersten im darauffolgenden. dazu auch noch das “hehe” in ebendiesem 5. absatz….soo, den rest habe ich nicht mehr gelesen….

    gegen das zeitproblem: wie wäre es, wenn du den text einfach auf mehrere nächte aufteilst?? dann würdest du bestimmt klasse texte schreiben, wenn die alle so sind, wie die ersten 4 absätze…. (Y)

    pultatio,pultatio…. Latina evocat… -.-

    simon (ja, so heiße ich wirklich! :D)

  11. Ich liebe diese Spam Nachrichten. :-)

    Man müßte mal eine Liste erstellen, mit all den Spam Nachrichten die es so gibt. :-)

  12. inkognito says:

    (antwort folgt, sobald ich latein fertig gelernt hab :D)

  13. Den Artikel habe ich wohl in der Nacht geschrieben und desto später es wurde, desto müder wurde ich. Das ist halt alles so ne Sache weißt. Ich bin zwar noch lange kein professioneller Redakteur und das werde ich wohl auch nie werden, da mir das menschliche einfach zu wichtig ist. Smileys, Begriffe wie hehe etc. Sowas wertet einen Artikel natürlich für viele intellektuelle und möchtegern intellektuelle ab, aber solche Leser benötige ich eh nicht, denn real gebe ich mich mit überheblichen Menschen auch nur ungerne ab.

    Ich meine nun aber keineswegs, dass du solch ein Mensch bist Simon, falls du so heißt. :-)
    Ich habe mir den Artikel soeben durchgelesen, und weiß eh was du meinst. Da habe ich echt geschwächelt.

    Mein Problem ist einfach, dass ich zuwenig Zeit habe, mir die Motivation teilweise fehlt und ich eben viel in der Nacht arbeite, vor allem von Fr-Sa, weil mir unter der Woche einfach großteils die Zeit fehlt. :-)

    Werde aber versuchen, mich zu bessern.

    Aber jo, wenn ich mir den Artikel durchles, bin ich eigentlich recht zufrieden mit mir, dass ich zumindest sowas hingebracht habe. :-)

  14. inkognito says:

    gut angefangener artikel, jedoch immer mehr nachgelassen…hätte richtig unterhaltsam und sprachlich anspruchsvoll werden können – schade.

    p.s.: spätestens nach dem 4. absatz schwächelt der stil -.-

  15. Robert Stögmann says:

    Danke, dachte es ist einfach nicht schlecht, wenn man ein wenig über sich Preis gibt. Das macht ja einen Blog aus. Eben der Autor der dahinter steckt. Tjo, darum werde ich solche Artikel wohl immer wieder online stellen. :-)

  16. hehe cooler Artikel. Auf der einen Seite persönlich und eher privat. Auf der anderen Seite trotzdem irgendwie interessant und informativ. Hervorragend gemacht :-D ^^

  17. Robert Stögmann says:

    Pfeife hab i no nie geraucht. Jo bitte, gern. :-)

  18. Bernd says:

    Ich habe mal in jungen Jahren Pfeife gepafft. Habe es aber nach einem Jahr wieder aufgegeben nach dem mir bei einer Bergtour doch zu schnell die Puste ausging. Wie gesagt ich hatte am Vorabend nur gepafft. Halt weil mancher Pfeifentabak einfach toll riecht! Ich denke bei den Zigarren ist es ähnlich das guter Tabak nicht stinkt sondern eher gut riecht.
    Danke für den Link auf meine Bonsaiseite ;-)

  19. Robert Stögmann says:

    Und meinen Kumpel vom Bonsai Blog, habe ich auch wieder einmal verlinkt. Das würde ich noch des öfteren machen. :-)

  20. Robert Stögmann says:

    Jojo, die Sache mit den Leerzeilen und dem Template. Bekomme ich irgendwie nicht so in den Griff. Aber sieht so auch irgendwie witzig aus. :-)

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width