Content Top

Blogger-antworten.com in den deutschen Blogcharts?

Bisher bin ich noch ein sehr kleiner Fish im großen Teich der Blogosphere. Ein Teil der bekanntesten Blogger aus dem deutschsprachigem Raum, haben zwar schon einen Artikel über meinen Blog hier erstellt, aber das war erst der erste Schritt, in die nächste Ebene. Hier möchte ich euch einen kleinen Einblick hinter die Kulissen gewähren. :-)
.
Falls ihr also Interesse habt, folgt mir. Auf Twitter könnt ihr mir natürlich auch gerne folgen. :-)


.
.

So fing alles an:
Wieder die selbe Leier, werden sich nun wohl manche denken, aber ich machs kurz. ;-)
Also anfangs dachte ich mir, dass ich nur Top-Blogger interviewen sollte. Ich dachte mir, dass die über unser Interview sicher einen Artikel in ihrem Blog verfassen und ich so die Grundlage für blogger-antworten.com gewährleisten könnte. Schnellstmöglich extrem viele Backlinks, von den stärksten Blogs der deutschsprachigen Blogosphere.
.
Natürlich war das aber nur ein Aberglaube, der mir erst dann später so richtig bewußt wurde.
.
Da hatte ich dann auch schon keinen Bock mehr und wollte dieses Projekt schließen. Gut, dass ich es nicht getan habe, denn der Blog hat sich in meinen Augen als reinste “Perle” (so wie ihr Deutschen das nennt) entpuppt. :-)
.
Ich interviewe nun eben alle Blogger quer durch die Bank. Vom unbekannten Blogspot Blogger, bishin zum anerkannten WordPress Blogger. Obwohl, WordPress oder Blogspot…
Ist doch gehupft wie gesprungen, denn Top-Blogger gibt es bei beiden Blog-Anbietern. ;-)
.
.
.

Wie viele Euro habe ich denn nun mit meinem Blog schon eingenommen?
Diesen Blog hier betreibe ich nun schon etwa 7 Monate. Mal etwas aktiver, und manchmal eben nicht so aktiv. lol
Aber großteils bin ich da schon dahinter und ich habe mir für die Zukunft vorgenommen, dass ich noch eins draufsetzen werde. Ich bin nun bei den Interview-Anfragen immer geübter. Es geht mir alles nun viel leichter von der Hand und deshalb werde ich versuchen, nun noch mehr Interviews online zu stellen. :-)
Eingenommen habe ich mit diesem Blog übrigens weniger, als ich ausgegeben habe. :-)
Vielleicht ändert sich das ja noch. Ich habe vor, auf spät oder lang, Google Adsense online zu stellen, aber unauffällig. Eben am Ende jedes Artikels, solch einen kleinen Banner.
.
.
.

Blogger-antworten.com in den deutschen Blogcharts?
Da bin ich natürlich noch nicht drinnen. Ich denke, dass es kein Blogger schafft, nach 7 Monaten in den deutschen Blogcharts zu stehen. Dafür ist die Blogosphere dann doch zu enorm. Es bloggen ja doch schon einige aus dem deutschsprachigem Raum hauptberuflich und hinter vielen Blogs stecken teilweise auch größere Firmen. Da wird dann wohl auch mit viel größerem Budget gehandhabt, als ich es jemals könnte. :-)
Aber Budget benötigt man ja eigentlich nicht, wenn man sich in der Materie auskennt. Es hilft einem nur, schneller voran zu kommen. So sehe ich das zumindest.
.
Ich habe mir zumindest vorgenommen, mir ein Ziel zu setzen, welches ich erreichen möchte.
.
Mein Ziel: Binnen den nächsten 6 Monaten möchte ich in den deutschen Blogcharts stehen. Ob es mir gelingen wird steht in den Sterne, aber ich denke, dass ich nicht einmal so schlechte Chancen hierfür habe. Abwarten und Tee trinken lautet die Devise. Bisher haben blogger-antworten wohl schon locker um die 50 Blogger in ihrem Blog verlinkt und großteils hat es sich hierbei um relativ starke Blogger gehandelt und dabei habe ich ja noch nicht einmal richtig Gas gegeben.
.
.
.

Nun gehts los, aber vollgas:
Jup, das habe ich mir zumindest vorgenommen. In den letzten 2 Stunden habe ich über 8 interessanten Bloggern, Bloganfragen verschickt, natürlich schon mit den Fragen, via Word Pad. Ein Quentchen Glück gehört natürlich auch immer mit von der Partie. Wenn ich Glück habe, antworten mir alle 8. Wenn ich viel Pech habe, keiner. Der Glücksfaktor ist hier also sehr entscheident. :-)
.
Teilweise mangelt es wohl noch an meinem Template oder meinem PR. Mein Blog wirkt in dieser Hinsicht wohl noch zu unscheinbar. Auch mein Seitwert ist kein Knüller, obwohl wenn der Quellcode valide wäre, hätte ich einen Seitwert um die 30 und das ist ja eigentlich ein sehr guter Wert für einen Blog.
Ich denke auch, dass mein PR bald auf 4 angelangen wird. Bei der Fülle an Backlinks die ich erhalten habe in letzter Zeit, würde mich alles andere doch schon sehr wundern.
Naja und wenn ich dann nun bald mein neues Template online habe, wird der Quellcode valide sein und das Template einfach beeindruckend sein. :-)
Eigentlich ist dieses Template hier ja auch valide, aber irgendwie habe ich es mir damit vertan. Keine Ahnung woran das genau liegt. Ah, an dem follow Zeugs, dass ich da eingebaut habe und an dem Template, welches wohl aktualisiert gehört. Validator sei Dank. Nun weiß ich es. :-)
.
.
.

Was treibe ich denn sonst noch so?
Mehr als 2-3 Stunden pro Tag möchte ich dennoch nicht in meiner Freizeit vor dem Computer verbringen. Da bin ich dann doch einfach zu sehr sport-begeistert. Ohne Sport, würde sich bei mir nicht viel tun. Aber auch in 2-3 Stunden pro Tag, kann man einiges leisten, wenn man denn nur will. In 3 Stunden kann ich zum Beispiel locker 8 Interview Anfragen mailen, samt den Fragen natürlich und nochmals 3-4 Interviews online stellen. Das geht sich locker aus. 3-4 Interviews pro Tag hört sich doch verlockend an? Hoffe es gelingt mir. Der Glücks-Faktor ist hierbei eben immer entscheident. :-)
.
.

Wenn dann noch etwas meiner Online-Zeit übrig bleibt, verbringe ich diese mit meinem Zweitblog, namens Eatofid.org. Die Eatofid Domain ist nun schon fast 3 Jahre bei Google indexiert. Da habe ich schon allerhand Projekte erstellt. Meine Spielwiese sozusagen. Aber nun denke ich, habe ich eine tolle Projekt-Idee erstellt…
So als Ausgleich eben, zu blogger-antworten.
.
.

Worum dreht es sich denn nun wieder bei Eatofid.org?
Ich habe mir gedacht, dass ich doch darüber bloggen könnte, was mich so bewegt, im WWW und das tue ich nun auch. Hierbei verfasse ich aber pro Tag nur einen Artikel. Der hat es dafür in sich. Mein Artikel von gestern beinhaltete 1900 Wörter, der von vorgestern 2300 in etwa. Da eine reine Textwurst keinen Besucher zum lesen animiert, unterteile ich die Artikel, füge Bilder hinzu und bald auch Icons, wenn mein Shutterstock-Vertrag beschloßene Sache ist. Aber da muß ich noch grübeln und das ist wieder eine andere Story, worüber ich hier eigentlich noch nicht viel schreiben möchte. Das kommt dann noch. :-)
.
Jedenfalls schreibe ich an dem Artikel nun erst um die 12 Minuten und dennoch beinhaltet er schon 1017 Wörter. So zeitaufwändig ist das ganze also überhaupt nicht. :-)
.
Welche Themen werden denn so bei Eatofid online gestellt?
Ich habe schon einige Artikel erstellt.
– Einen über Chatroulette samt deren Chatroulette Alternativen.
– Einen über Robert Basic, da er einfach meines Erachtens der Vorzeigeblogger Nummer 1 ist.
– Einen darüber, wie sich jederman und natürlich auch jede Frau, solch ein Chatroulette Portal erstellen kann. Kostet zwar, aber dafür benötigt man keine Fähigkeiten und Kentnisse in dieser Materie. Jojo, das Web 2.0, da gibts echt schon fast alles. Kaufst dir schnell mal sowas wie Chatroulette. lol
– Einen Artikel verfasste ich über “Hauptberuflich Blogger werden, nur wie?.
Da habe ich ebenso imens viel recherchiert, wie bei allen anderen Artikeln. Ich versuche bei allen Artikeln, eher die Recherchearbeiten als meine eigenen Erfahrungswerte sprechen zu lassen, denn wen juckt es schon, was ein kleiner Blogger wie ich über seine Erfahrungswerte schreibt. :-)
– Was ist Wikio und wie funktioniert es lautet ein anderer Artikel. Wikio ist echt was ganz tolles für Blogger. Wow. Aber dazu mehr dann auf Eatofid, dauert halt noch ne Zeit. :-)
– Der Facebook Trick, und ja er funktioniert. Auch über diese “kleine” Thematik, habe ich einen relativen langen Artikel verfasst.
– Wie erstellt man eine Facebook Gruppe? Natürlich mit Tipps und Tricks. Mein wohl bisher längster und bester Artikel. Darauf bin ich sogar ein wenig stolz. Der liest sich denke ich echt gut und beinhaltet echt viele nützliche Tipps und Tricks. Halt alles Recherchearbeiten. Viel Zeit.. :-)
– das waren alle.. :-)
.
.

Wann kommt Eatofid dann online?
Jo das dauert halt noch. Ich will erstmal um die 30-40 Artikel gespeichert haben. So gut wie alle Artikel sollten natürlich um die 2000 Wörter beinhalten und es sollte im deutschsprachigem Raum keinen Artikel geben, welcher mehr Informationen, Tipps und Tricks über diese Materien beinhaltet. Ist schon ne große Aufgabe, aber ich hoffe, es gelingt mir. Habe hierfür halt nur eine Stunde pro Tag unter der Woche und am Wochenende ist das halt sehr wetterabhängig. Vor allem im Sommer dann, wirds lustig… :-)
Da muß ich dann einfach noch schneller schreiben. hehe
.
Ich will bei Eatofid.org einfach ein perfektes Template online stellen und dann gehts da erst auch so richtig los. Zur Zeit arbeite ich eben an einem Template für blogger-antworten.com. Habe da schon viel recherchiert und auch schon um die 20-30 Templates in der näheren Auswahl gespeichert, bei dem gelben Stern im IE 8, da ganz oben. :-)
Dauert nicht mehr lange, bis das neue Template von blogger-antworten dann erscheint. Das ist halt viel Arbeit. :-)
.
Ok, das wars auch schon. Gute Nacht. :-)

Post Tags:
Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 1

  1. Robert Stögmann says:

    Sorry für die vielen Rechtschreibfehler. Habe den Artikel gerade durchgelesen und mich selbst ein wenig erschreckt. Bin zwar kein Rechtschreib- u. Grammatikguru, aber bei diesem Artikel habe ich mich unter meinem Wert verkauft. :-)

    Bin nun aber einfach zu müde, um das alles zu korrigieren. Die Augen fallen zu und das Sandmännchen ist auch schon sauer, dass ich es schon so oft versetzt habe, heute Nacht, aber nun ist mein Müdigkeitspunkt am Höhepunkt angelangt. :-)

    Good night. :-)

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width