Content Top

Blog Boosting von Michael Firnkes

Vom Hobby zum Fulltime Job. So lässt sich Michael Firnkes beruflicher Werdegang wohl am besten beschreiben.
.
Es gibt wohl zur Zeit hunderttausende Blogger im deutschsprachigem Raum. Damit meine ich Menschen, welche ein oder mehrere Online Magazine betreiben und mindestens 2-3 Artikel pro Woche verfassen.
.
.
Warum bloggen soviele?
Diese Frage könnte man mit einer Gegenfrage beantworten. Warum gibts so en masse viele aktive Facebookianer weltweit? Das liegt eben in der Natur des Menschen, sich mitzuteilen und und und…
Beim bloggen ist das in etwa ähnlich.
.
.
Interesse daran, worum es sich bei Blog Boosting dreht? :-)
.
.
.
.
.
Ich für meine Person betreibe das Hobby Bloggen schon etliche Jahre.
Wie fing das bei mir an?
Vor gut 10 Jahren zockte ich noch Warcraft 3. Da erstellte ich kleine Turniere, welche im Battle.net dann ausgetragen wurden. Also wieso nicht gleich ne Webseite dazu erstellen, damit die Spieler wissen, wie es zur Zeit steht usw.?
So ne Art Live Ticker etc. eben.
Gesagt getan. Angefangen mit einem Webdesign-Baukasten System ala Frontage, danach coden gelernt und so irgendwie zu den Online Magazinen gelangt.
.
Früher benötigte man ein Journalismus Studium um bei einer Zeitung als Journalist etc. zu arbeiten, oder es war zumindest von großem Vorteil, das Studium abzuschließen.
.
Heutzutage kann jeder solch ein Online Magazin erstellen und auch die großen Tageszeitungen und Magazine haben die Zeiten des WWW erkannt.
.
Wie viele Leute gehen heute noch in die Traffik, um sich Fachmagazine zu kaufen? Genügend Leute nehme ich an, doch bei weitem nicht mehr soviele wie vor einigen Jahren. Woran liegt das?
Natürlich am WWW.
Einfach einloggen, gratis nachsehen, Videos angucken, Links folgen, etc. :-)
.
.
Wer ist nun Michael Firnkes?
Ein Blogger wie ich, welcher sich ebenso wie ich intensivst mit der Materie in allen Bereichen auseinandersetzte.
Michael hat jedoch vollbracht, was mir nicht gelungen ist. So richtig habe ich das auch nicht angestrebt, nämlich hauptberuflich als Blogger zu leben.
.
.
Hauptberuflich….
Die Definition des Wortes liegt im Auge des Betrachters. Wie viel Geld benötigt man zum leben? 6000 oder doch 8000 Euro?
Ja, ich spreche von der Selbstständigkeit, 20% Mwst., Versicherung, Pension usw.

Wenn man als Blogger also im Schnitt pro Monat 6000 Euro einnimmt, kann man ca. davon ausgehen, unter`m Strich 3000 Euro netto zu haben. Die 3000 Euro bleiben dir dann also. 6000 Euro nur, muß man erst einmal verdienen. Das schafft nicht ein jeder. :-)
.
Prozentuell betrachtet sind es nur die allerwenigsten, die es zustande bringen, überhaupt nur ein paar Euro mit ihrem/n Blog/s zu generieren.
Vlt. sind`s 4-5% der aktiven Blogger im deutschsprachigem Raum welche im Monat über 100 Euro einnehmen.
.
Woran das liegt?
.
Motivation und Biss würde ich sagen. Das sind die 2 Charaktereigenschaften, die man benötigt, um erfolgreich zu bloggen.
.
Kreativität und Fachwissen, wäre dann natürlich ebenso erfolgreich. Fachwissen, um in einer Nische etc. hervorzustechen und falls man nichts so richtig gut kann so wie ich, dann hilft einem der logische Hausverstand und vor allem Kreativität weiter. :-)
.
Ich habe Blogger antworten erstellt, sowas gab`s noch nicht und ich hatte binnen 2 Jahren über 150 google starke Backlinks, teilweise von den bekanntesten Bloggern im deutschsprachigem Raum, einen PR von 4, laut Analytics rund 3000-4000 uv und verdiente teilweise recht gut, obwohl ich in punkto Monetarisierung nichts machte. 70 Euro für einen Werbe Artikel waren da schon Standart auf Blogger antworten. Das war halt dann so 2-3 mal im Monat. :-)
.
Warum kam mein Blog so gut an?
Es war sozusagen eine Marktlücke. Gab eben im deutschsprachigem Raum noch keinen einzigen Blog, auf dem andere Blogger interviewt wurden, also hauptsächlich. Ich stellte Tag für Tag rund 2-3 Interviews online, nach 2 Jahren hatte ich genug. Is eben viel Arbeit für viel zu wenig Geld so betrachtet. Tjo, das is BLOGGEN. :-)
.
Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.
.
.
Das ganze Thema Bloggen, vom Anfänger bishin zum Guru wäre einen Studiengang Wert. Habe irgendwann mal gelesen, dass es in Zukunft evtl. solch eine Studienrichtung geben könnte. Wundern würde es mich nicht.

Das ganze an sich ist schon sehr umfangreich. Marketing, Content, Design, SEO und und und… :-)
.
.
Bildung ist eben der Schlüssel zur Macht. Hört sich abgedroschen an, ist aber so. Ich für meine Person passe da immer recht auf, welchen Stoff ich mir da so reinziehe. Meine natürlich Stoff in Form von Content. Es gibt soviele Möchtegern Gurus, die sich hoch preisen und im Grunde genommen nur nonsense verbreiten, etwas Halbwissen aufgeschnuppert haben und das war es dann auch schon. Also immer aufpassen, welches Buch man sich nun kaufen sollte.
.
.
Ich hab das Buch Blog Boosting von Michael Firnkes geschenkt bekommen.
Das liegt natürlich daran, dass er hofft, dass ich wiederum einen “Werbe”-Artikel über sein Buch verfasse. So funktioniert das eben. :-)
.
Auch wenn du nur einen Blog über deine Person betreibst, weil dir schreiben liegt und du kaum starke Backlinks erhältst und deshalb kaum starke Suchwörter bei Google weit oben hast, nicht verzweifeln. Es gibt Abhilfen. :-)
.
Gab mal nen Blogger der hat zig Flaschen 20 Euro Zigarren gekauft und 20 Top Bloggern jeweils eine Zigarre per Post geschickt.
Es stand am Paket nur “MFG http://Domain :-)
.
Klar, 400 Euro investierte er, erhalten hat er jedoch bei weitem mehr.
Rund 15 Blogger schrieben einen Artikel über dieses ominöse Geschenk. Dieser Blogger erhielt also 15 Hammer starke Backlinks und sein PR stieg von 2 auf 4 beim nächsten PR Ranking und seine Keywords obendrein, obwohl man den PR nun nicht zu hoch loben sollte. :-)
.
Eigentlich hat mir Michael sein Buch schon vor gut, buh 2 Jahren geschickt. Hatte nur nie Zeit, Lust (bin nicht so ne Leseratte) das Buch zu lesen. Im Urlaub hatte ich dann Zeit, während ich auf der Liege die Sonnenstrahlen werken ließ. :-)

Großteils dachte ich mir, “hey das kennst ja schon alles”. Aber es waren dann doch hin und wieder Texte dabei, die ich noch nicht kannte oder besser gesagt, Michael schrieb ihm Buch eigentlich viel darüber, wie er es geschafft hat, vom Bloggen lesen zu können, gibt viele Domains Preis, kannte davon einige nicht. Auch verrät er einige Keywords, bei denen er hoch gerankt ist und und und… :-)
.
Michael Firnkes hat eben einige Hammer starke Suchwörter bei Google und das zeigt, dass er Ahnung von der Materie hat. So einfach ist das.
.
Mir hat das Buch echt sehr geholfen im Nachhinein. Waren einige tolle Tipps dabei und ich seh das Thema Bloggen nun ein wenig anders, im positiven Sinn.
.
Also ich kann`s nur jedem raten, der daran Interesse hat.
Es macht echt Sinn, ohne Scherz.
.
Eigentlich steht in dem Buch alles, von A-Z. Angefangen vom Design, wie man Artikel verfasst, auf SEO optimiert, wie man Geld mit seinem Blog verdient, welche Möglichkeiten es da gibt und und und…
.
Einfach bei Amazon bestellen, eine kluge Investition für sicher 95% der aktiven Blogger im deutschsprachigem Raum. :-)
.
.
http://www.amazon.de/Blog-Boosting-Marketing-Content-Design/dp/3826692381

Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 3

  1. Axel Schröder says:

    Hallo Robert,
    Danke für die Antwort – und natürlich auch für die Freischaltung des “Werbelinks” ;-)
    Gerade in der Startup-Szene lässt sich doch viel bloggen – zumindest tun es viele -; da ist dein Know-How doch sicher auch von Vorteil :-) Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg und werde dann ja sicher bald wieder von dir lesen!
    Alles Gute und Viele Grüße
    Axel

  2. Jop SEO is wichtig. Buch von ihm war interessant und is empfehlenswert. Ich blogge zZ. nicht mehr soviel. Fange aber bald wieder an. Arbeite noch an anderen Projekten, unter anderem nen Startup. Mal gucken. :-)
    Ok, ich stell deinen Werbelink gratis rein. D-

  3. Eine interessante Verknüpfung Ihrer eigenen Erfahrungen mit dem, was Sie aus dem Werk von Michael Firnkes mitgenommen haben. Da dieser Artikel ja nun schon etwas älter ist: Wie hat sich Ihrer Einschätzung bzw. Ihren Erfahrungen nach das Bloggen in den letzten Jahren entwickelt? Wohin sehen Sie persönlich die “Reise” gehen, jetzt, da vor allem politisch-journalistische Blogs auf dem Vormarsch sind?
    Noch ein Wort in eigener Sache: Auch ich habe vor nicht allzu langer Zeit ein Buch von Herrn Firnkes gelesen und meine Gedanken dazu in einer Rezension festgehalten, die Sie hier nachlesen können: https://axel-schroeder.de/2014/05/05/buchrezension-seo-social-media-von-michael-firnkes/
    Da SEO und Social Media auch Bestandteil erfolgreicher Bloggerei sind oder zumindest sein können, ist dies vielleicht auch für Ihre Leser von Interesse.
    Herzliche Grüße!
    Axel Schröder, Bayreuth

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width