Content Top

10 Fragen – 10 Antworten :-) => Die Blog-Umfrage, Blogger von der deutschen Blogcharts mittendrin statt nur dabei. :-)

Gemeinsam etwas erreichen liegt in der Natur der Menschheit. Ich habe vor einiger Zeit eine Blog Umfrage gestartet und diese wird nun in diesem Artikel vorgestellt. 10 Fragen, 10 Antworten lautete es. Ich habe mir die Mühe gemacht und sehr viele Blogger, der deutschen Blogcharts via E-Mail kontaktiert, ob denn an solch einer Blog-Umfrage Interesse bestehe. Warum gerade Blogger von den deutschen Blogcharts? Ich dachte mir einfach, dass diese Blogger eben mehr Ahnung in dieser Materie mitbringen, da sie ja doch schon einiges erreicht haben. Diese Ansicht vertrete ich auch heute noch.
.


.
.
.
1.) Warum bloggst du?
Viele Blogger sehen diese Materie als ihr primäres Hobby an. Es macht ihnen einfach Spass sich untereinander auszutauschen. Finanziell konnten so manche Blogger, im Laufe der Zeit, ebenso einiges an Profit erwirtschaften.
Im Laufe der Zeit wird das dann wohl immer mehr. ;-)
Es hat eben nicht ein jeder Mensch die Möglichkeit, sich im realen Leben über sein Hobby zu unterhalten. Ich kenne das sehr gut von mir. Ich interessiere mich sehr für die neuen Errungenschaften im World Wide Web.
Meine Familie, Freunde oder Arbeitskollegen haben von diesem Metier aber großteils keine Ahnung. Es interessiert sie einfach nicht und das ist ja auch ok so. Jeder setzt eben andere Prioritäten in seiner Freizeitgestaltung. Im Prinzip machen wir ja alle das, was uns interessiert. Alles andere wäre ja dumm. Ausnahmen bestimmen natürlich die Regel. :-)
.
Das manche Blogger ihren Lebensunterhalt damit verdienen, zeigt auch diese Antwort der ersten Frage. :-)
.
.
.
2.) Wie viele Stunden investierst du, im Schnitt, pro Woche in deinen Blog?
Teilweise erstaunten mich die Antworten bei dieser Frage. Hier auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen ist fast unmöglich. Manche Blogger benötigen eben nicht soviel Zeit wie andere Blogger, sind teilweise dennoch erfolgreicher als andere Blogger.
Ich kenne das ja sehr gut von meinen beiden Haupt Projekten, nämlich diesem und Eatofid.org. Auch wenn Eatofid.org noch nicht wirklich aktiv ist und ich bisher nur megalange Artikel verfasst habe, habe ich dennoch vor, bei Eatofid, wenn das Projekt denn aktiv werden sollte, kürzer zu treten.
Man kann Errungenschaften im WWW auch nur mit ein paar Sätzen gestalten.
Sachlich gehaltene Artikel kommen bekanntlicherweise bei den Lesern ja besser an, als ellenlange Texte. :-)
Hier bei diesem Projekt ist das doch schon manchmal sehr nervenaufreibend. Alles im Überblick zu halten mit den Interview Anfragen, nicht so easy. Die Blogs durchforsten, bevor ich die Fragen stelle, ebenso nicht immer einfach. :-)
.
Diese Bloggerin ist schon äußerst aktiv. Respekt hierzu von mir. :-)
Andere TOP-BLOGGER schrieben wiederum, dass sie nur um die 10 Stunden pro Woche werken. Das hat mich schon teilweise erstaunt. 500 Anschläge die Minute oder wie? hehe
.
.
.
3.) Nutzt du Twitter? (Bitte mit Begründung)
4.) Nutzt du Facebook? (Bitte mit Begründung)
Diese beiden Fragen möchte ich hier auf einen Nenner bringen. Facebook gewinnt den Kampf, laut der meisten Aussagen der interviewten Blogger, so wie ich das feststellen konnte. Ich kann mich ja auch irren. :-)
Das liegt wohl einfach daran, dass der Twitter-Hype schon vorbei ist. Ich kenne das ja selbst von Twitter. Viele Spamer gibt es hier und nun mal ehrlich, wer liest schon immer mit?
Bei Facebook hingegen sieht das schon anders aus. Da sind großteils auch viele Leute unterwegs, die man eben aus dem realen Leben kennt und die interessieren sich großteils mehr, als irgendwelche Twitter Follower.
.
Dennoch nutzen viele Blogger Twitter, weil es ja vor allem auch für Blogger eine nette Möglichkeit ist, sich auszutauschen. :-)
.
.
.
5.) Welche Pläne verfolgst du mit deinem Blog?
Diese Frage ist schwer auszuarbeiten. Pläne haben manche der interviewten Blogger anscheinend nicht wirklich. Weitermachen, sich austauschen…
Diese Antwort gefällt mir mit Abstand am besten. :-)
.
.
.
6.) Welche Erfolge konntest du mit deinem Blog bisher schon einfahren?
Nette Menschen kennen gelernt zu haben, tolle Kommentare erhalten zu haben, gaben manche an.
Dieser Blog erhielt sogar eine Auszeichnung. :-)
20.000 Kommentare erhalten zu haben, Tippspiel zur WM mit über 1100 Mitspielern, in den deutschen Blogcharts zu stehen, vom Hobby zum Beruf, gaben ebenso manche der Top Blogger an. :-)
Bei Frage 6, hat mir diese Antwort am besten gefallen.
Ich sehe das ebenso. Wenn Leute sich regelrecht in`s Zeug legen, mitdenken und dann vielleicht einen echt tollen Comment verfassen…
Was will man mehr? :-)
.
.
.
7.) Was hältst du von der deutschsprachigen Blogosphäre?
Von “finde ich gut” bis zu “gibt es denn überhaupt eine deutschsprachige Blogosphäre?” kamen alle möglichen Antworten. Man kann sie eben nicht mit der englischsprachigen vergleichen, in keinster Weise. Auch irgendwie logisch. ;-)
Ideal auf den Punkt gebracht, hier weiterlesen. :-)
Auch diese Antwort lest sich durchaus sehen. ;-)
.
Der Guru, als welchen ich ihn betrachte, hat die Frage 7 ebenso kurz und prägnant beantwortet. Gefällt mir. hehe
.
Ich sehe das ebenso. Wir hinken den USA ca. 5 Jahre hinterher. Wenn man sich den Blog von Perezhilton.com ansieht, kommt man als deutschsprachiger Blogger schon in`s Staunen. Ich für meinen Teil zumindest. Perez Hilton, nicht zu verwechseln mit Paris Hilton ist ein Blogger, welcher in den USA lebt und regelrecht wie ein Star gehandhabt wird. Echt unglaublich. Das wäre so, als würde Robert Basic spazieren gehen und alle laufen ihm hinterher und bitte um ein Autogramm. :-)
Das dauert einfach noch im deutschsprachigem Raum.
.
.
.
8.) Woran liegt es wohl, dass im deutschsprachigem Raum nur so wenig verlinkt wird?
Da haben mir leider doch ein paar Top Blogger nicht Recht gegeben. Ich bleibe jedoch auf meiner Meinung sitzen. Es wird einfach viel zu wenig verlinkt. Das ist furchtbar finde ich. Schon klar, für einen Top-Blogger sieht da die Welt anders aus. Da läuft die Masse hinterher und verlinkt und verlinkt, nur um zu hoffen, ebenso einen Backlink zu ergattern. Bis man es jedoch einmal vollbracht hat, solch einen Top-Blog zu erstellen…
Tja, es gibt da schon einige, die Vollgas Bloggen aber es auch nach Jahren immer noch nicht hinbekommen haben. So einfach ist das eben nicht. :-/
.
Das viel zu wenige Blogger recherchieren, einfach nur Inhalte regelrecht kopieren, wurde mir ebenso mitgeteilt. Das stimmt auch. Da gibt es einen Top Blogger namens XY und 3-4 Stammleser von diesem schreiben im Prinzip genau die selben Artikel wie er, nur in eigenen Worten. Aber ok, jeder wie er meint. :-)
Gute Artikel werden gerne verlinkt wurde mir mitgeteilt. Meine Interview-Artikel hier sind alles Unikate und ich bekomme fast nur positives Feedback, werde dennoch sehr sehr selten von Bloggern verlinkt. Meist eben von jenen, welche ich interviewt habe. :-)
.
.
.
9.) Wieso interessieren sich die Firmen noch nicht so wirklich für
diese Materie? Woran könnte das liegen? Wenn eine Zeitschrift pro
Woche 10.000 Leser hat, kann man wohl davon ausgehen, dass dahinter
ein kleines Team steht. Hauptberufliche Journalisten, Grafiker, etc.,
welche wohl relativ gut verdienen. Wenn ein Blogger 10.000 Leser pro
Woche hat, ergattert er aber bei weitem weniger Cash. Das ist doch
sehr unfair und ebenso unverständlich? Wie stehst du zu dieser
Thematik?
Diese Antwort hat mir mit Abstand am besten gefallen. Genau meine Meinung. Auf potentielle Werbepartner zugehen und nicht warten bis sich etwas tut. Das ist doch wie beim Fußball. Der wartet auch nicht bis der Ball endlich daher kullert, nein, der läuft ihm entgegen. ;-)
.
Natürlich war die Fragestellung hier nicht so einfach und wohl auch nicht wirklich korrekt. Mir ist durchaus bewußt, dass hinter einem Magazin bei weitem mehr Arbeit steckt, als hinter einem Blog. Zumindest ist das in der Regel so. ;-)
.
.
.
10.) Kanntest du http://blogger-antworten.com schon? Was könnte ich verbessern?
Nein, Nein, Nein, Nein….., NEIN… :-)
Da muß ich eben noch Gas geben.
.
.
.
Welche Blogs haben denn überhaupt an dieser Umfrage teilgenommen?
http://www.tagseoblog.de => ca. 2000 Seitenaufrufe/Tag
http://facebookmarketing.de => 14-18 GB Traffic/Monat
http://www.readers-edition.de => keine Infos
http://webevangelisten.de => Seitenaufrufe/Tag: 40k/30
http://aptgetupdate.de => 12000-15000 Seitenaufrufe/Tag
http://www.meinungs-blog.de => 17.000 Seitenaufrufe/Tag
http://maedchenmannschaft.net => keine Infos
http://www.janasworld.de/ => ca. 700 Seitenaufrufe/Tag
http://neuerdings.com => Traffic/Monat: 350’000 UV / 1.7 Mio PI
http://www.gedankendeponie.net => ca. 1500 Seitenaufrufe/Tag
http://www.gefuehlskonserve.de => ca. 1000-2000 Seitenaufrufe/Tag
http://www.iphoneblog.de => keine Infos :-)
.
Fazit: 12 Top Blogger aus der deutschen Blogcharts haben an dieser Interview-Umfrage teilgenommen. Ich hoffe nur, dass ich nun keinen vergesse habe und möchte mich in aller Form für eure Zeit bedanken.
Ich bin mir gewiss, dass diese Informationen sehr vielen Usern zusagt.
Mir haben die Antworten allesamt geholfen. Manche mehr, manche weniger, aber bei jedem Interview war etwas tolles für mich mit von der Partie und ich hoffe, dass auch die Leser dies so sehen.
.
Ich hoffe, ich habe großteils alles korrekt zusammengefasst und falls nicht, könnt ihr mir ja via Comment auf die Finger klopfen. :-)
.
.
Wie geht es mit http://blogger-antworten.com nun weiter?
Ich war schon sooooooooo nahe an einem perfekten Design dran. Endlich…
Nur dann ist es leider doch wieder nicht`s geworden und darum suche ich weiter. Ich beherrsche selbst zwar Gimp, bringe meine Vorstellung vom Design aber leider nicht hin. Dafür benötige ich einen wahren Künstler.
Möglichkeiten gäbe es ja viele, nur die Zeit ist zu knapp und gratis macht dies ja auch keiner. Darum habe ich mir eben die neuesten Nike Schuhe samt einer Nikon Coolpix P100 geleistet, anstelle eines neuem Designs. :-)
Falls ihr meinem Projekt so angetan seid, ich gebe euch sehr gerne meine Bank-Daten via E-Mail Preis. :-)
Also falls ihr einen Mehrwert in http://blogger-antworten.com seht und nein, ich betrachte mich nun nicht als Schnorrer. Ich finde es ist total ok, Geld entgegen zu nehmen. Manche haben eben mehr als andere und warum sollte man da nicht 50 oder 500 Euro in eine gute Sache investieren? Der Blog ist ja im Prinzip für euch und nicht für mich bestimmt. Hättet ihr gerne Interview-Artikel via Video? Ja, ich auch, nur kostet ein qualitativ hochwertiger Camcorder locker 700-800 Euro? :-)
.
Darum dauert es hier eben alles, bis sich der Blog entwickelt. Schreiben kann man`s schnell mal, was an http://blogger-antworten.com verbessert werden könnte, wofür ich auch immer sehr dankbar bin, nur die Realität sieht leider nicht immer so rosig und einfach aus. :-)

Also ich mach nun Schluß bei diesem Artikel. Die nächsten Interview-Artikel kommen nach der Werbung. hehe

Bis bald! :-)

Author Box Left

Über den Autor

Blogger, Webdesigner, SEO und dem Bereich Online Marketing an sich sehr angetan. Wir leben in einer Zeit, in welcher wir Zeugen werden, welche immensen Ausmaße das Internet annimmt und der Hype ist noch lange nicht vorbei. :-)

Kommentare 2

  1. Halllo??? Ich interviewe großeils Blogger, welche nicht aus den Blogcharts stammen. :-)

    Dennoch danke für den gut gemeinten Comment. ;-)

  2. Pingback

  3. m.o.m. says:

    Ist es denn nicht langweilig immer die Blogger/inner aus den ominösen Blogcharts zu zitieren?

    Ich finde ja. Denn es ist stets immer wieder der gleiche Brei, weil es immer nur eine beschränkte Quelle ist. Die deutschen Blogcharts.

    Es gibt durchaus mehr Blogger und mit ziemlicher Sicherheit auch interessantere Blogs.

    Man müsste sich einfach mal die Mühe machen und über den “Tellerrand” der deutschen Blogcharts schauen. Ich meine damit nicht explizit meine Blogs (die sind schlecht), sondern die durchaus vorhandene Vielfalt an deutschen Blogs. Diese haben viele Interessante Themen und einige geben m.E. auch wesentlich mehr her als manche Blogs der deutschen Blogcharts.

    Nur mal so als Wink.

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Tags sind erlaubt.

Content Bottom || Content Bottom Full Width